Guides

Star Alliance Gold Status mit einem Hin- und Rückflug

Den Star Alliance Gold Status mit einem Hin- und Rückflug zu erreichen, klingt im ersten Moment unrealistisch. Es gibt aktuell aber sogar zwei Möglichkeiten, um genau das zu schaffen. Wir haben in den Deals bereits darauf hingewiesen, wollen Euch nun aber noch einmal Schritt für Schritt erklären, wie Ihr an den Status kommt, der im Prinzip einen Lufthansa Senator Äquivalent darstellt!

star alliance swiss

Möglich ist dieser einfache Weg zum Star Alliance Gold Status durch zwei verschiedene Deals:

In diesem Artikel wollen wir Euch im Detail zeigen, wie Ihr durch die Buchung dieser Flüge sowie einer Mitgliedschaft bei SAS EuroBonus zum Star Alliance Gold Status kommt.

Was bringt der Star Alliance Gold Status?

Es gibt viele Gründe, warum der Star Alliance Gold Status als so attraktiv gilt. Allen voran sind das natürlich die vielen Vorteile, die für Euch bei allen Flügen mit einer Mitgliedsairline der Star Alliance gelten, sobald Ihr den Status erreicht habt:

  • Priority Check-in
  • Bevorzugte Gepäckbehandlung
  • Zugang zu allen Star Alliance Gold Lounges
  • Bevorzugte Buchung / Wartelistenpriorität
  • Priority Boarding
  • Standby-Priorität
  • Zusätzliches Freigepäck

All diese Vorteile gelten zum Beispiel bei Flügen mit der Lufthansa auch dann, wenn Ihr nicht den Lufthansa Senator Status habt, sondern auch dann, wenn Ihr den Status bei einem Partner erreicht. Genau hier wollen wir ansetzen und Euch zeigen, wie Ihr mit nur einem Hin- und Rückflug durch das SAS EuroBonus Programm einfach und günstig an einen Gold Status kommt!

Warum ist gerade SAS EuroBonus relevant?

Dass gerade SAS EuroBonus für den einfachen Weg zum Star Alliance Gold Status so interessant ist, liegt an den Kriterien zum Erhalt des Status und den attraktiven Meilengutschriften. Für einen detaillierten Überblick empfehlen wir einen Blick in die verlinkten Guides, kurz zusammengefasst erreicht Ihr den Star Alliance Gold Status (SAS EuroBonus Gold) aber mit den folgenden Kriterien:

  • 45.000 Statusmeilen innerhalb von zwölf Monaten
  • die Flüge können mit beliebigen Airlines der Star Alliance stattfinden
  • der Status gilt für 12 Monate + den restlichen Qualifizierungszeitraum

Der Qualifizierungszeitraum liegt jeweils bei zwölf Monaten. Registriert Ihr Euch also direkt vor Eurem relevanten Hin- und Rückflug, habt Ihr den Status im Idealfall sogar für 22 oder 23 Monate.

sas atr 72 600

Ihr müsst nicht mit SAS fliegen, um den SAS EuroBonus Gold Status zu erhalten

Die andere wichtige Komponente sind die guten Sammelraten bei SAS EuroBonus. Das gilt besonders für Business Class Tarife von Air New Zealand, Singapore Airlines und Thai Airways. Die Sammelraten bei SAS sehen dabei wie folgt aus:

  • Air New Zealand (Buchungsklasse J): 200 Prozent der Entfernungsmeilen
  • Singapore Airlines (Buchungsklasse D): 200 Prozent der Entfernungsmeilen
  • Thai Airways (Buchungsklasse J): 200 Prozent der Entfernungsmeilen)

Auf Grund der attraktiven Sammelraten solltet Ihr Euch auf die genannten Airlines und mit diesen zusammenhängenden Deals konzentrieren.

Wie registriere ich mich für SAS EuroBonus?

Um den Star Alliance Gold Status mit einem Hin- und Rückflug zu erreichen, müsst Ihr Euch zuerst bei SAS EuroBonus registrieren. Möglich ist dies ganz einfach über diesen Link. Hier müsst Ihr Eure persönlichen Daten eingeben:

SAS EuroBonus Anmeldung

Sobald Ihr diese abgeschickt habt, erhaltet Ihr sofort Eure Mitgliedsnummer:

SAS EuroBonus Anmeldung 2

Für den Log-in auf der Webseite von SAS dient Euch Eure angebenen E-Mail-Adresse in Kombination mit dem festgelegten Passwort. Notwendig ist ein Log-in für den Moment aber nicht. Dieser dient später nur zur Verwaltung Eurer Meilen sowie deren Einlösung. Natürlich könnt Ihr in Eurem Account auch Euren Fortschritt auf dem Weg zum Status einsehen.

Sofern Ihr eine Adresse angegeben habt, erhaltet Ihr auch eine Plastikkarte. Zuerst eine ohne Status und sobald Ihr den Flug absolviert habt, eine goldene, die gleichzeitig auch als “Nachweis” für den Star Alliance Gold Status fungiert.

Wie viele Meilen brauche ich für den Star Alliance Gold Status?

Um bei SAS EuroBonus den Star Alliance Gold Status zu erreichen, benötigt Ihr insgesamt 45.000 Basic Points. Diese könnt Ihr bei allen Mitgliedern der Star Alliance sammeln.

EuroBonus Gold

Besonders attraktiv sind dabei wie angesprochen die folgenden Airlines und deren Angebotstarife:

  • Air New Zealand (Buchungsklasse J): 200 Prozent der Entfernungsmeilen
  • Singapore Airlines (Buchungsklasse D): 200 Prozent der Entfernungsmeilen
  • Thai Airways (Buchungsklasse J): 200 Prozent der Entfernungsmeilen)

Wir zeigen Euch im nächsten Schritt deshalb, bei welchen Deals diese Gutschrift mit nur einem Hin- und Rückflug reicht, um den Star Alliance Gold Status zu erreichen.

Welchen Deal muss ich für den einfachen Star Alliance Gold Status buchen?

Aktuell kommen zwei verschiedene Deals in Frage, um den Star Alliance Gold Status mit nur einem Hin- und Rückflug zu erreichen:

Bei dem Deal mit Singapore Airlines müsst Ihr einen Hin- und Rückflug nach Auckland, Christchurch oder Wellington buchen. Dieser bringt inklusive des Zubringers von Kopenhagen nach Frankfurt insgesamt knapp 48.000 Meilen bei SAS EuroBonus, sodass Ihr die Schwelle von 45.000 Meilen locker nehmt. Aktuell lässt sich der Flug über Online-Reisebüros ab 2.149 Euro buchen:

OSL AKL

Bei dem Deal mit Thai Airways steht Euch mit Auckland nur ein Ziel zur Verfügung. Hier liegt der Preis aktuell bei mindestens 2.369 Euro für den Hin- und Rückflug, etwa an diesen Beispieldaten:

MXP AKL

Neben der sehr hohen Meilengutschrift erwartet Euch auch ein enorm hoher Komfort, denn sowohl die Singapore Airlines Business Class als auch die auf dieser Strecke zum Einsatz kommende Thai Airways Business Class (Airbus A350 und Boeing 787) bietet den mitunter höchsten Komfort der Reiseklasse!

Darüber hinaus ist auch der Wert der gesammelten Meilen bei SAS EuroBonus sehr hoch. Wie Ihr in unserem Guide zum Einlösen von Meilen bei SAS EuroBonus nachlesen könnt, gibt es bereits ab 10.000 Meilen Frieflüge. Noch spannender sind Flüge auf der Langstrecke. Hier bezahlt Ihr für einen Hin- und Rückflug nach Nordamerika (zum Beispiel nach Los Angeles oder San Francisco) oder nach Asien (zum Beispiel nach Tokio) nur 100.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug sowie weniger als 100 Euro Steuern und Gebühren. Ihr erhaltet also neben dem Star Alliance Gold Status auch noch sehr wertvolle Meilen.

Wie sorge ich dafür, dass die Meilen bei SAS EuroBonus gutgeschrieben werden?

Damit alles reibungslos funktioniert, sollltet Ihr Eure SAS EuroBonus Mitgliedsnummer (im obigen Beispiel 704733179) ohne die voranstehenden Buchstaben bereits bei der Buchung der Flüge hinterlegen. Dafür müsst Ihr als Vielfliegerprogramm SAS EuroBonus auswählen und dann die neunstellige Nummer eintragen. Beachtet dabei bitte, dass nicht alle Online-Reisebüros Euch diese Möglichkeit geben, weswegen wir zu einer Buchung bei bekannten Reisebüros wie Expedia oder zur Buchung direkt bei der Airline raten. Hier habt Ihr jeweils die Möglichkeit, die Vielfliegernummer von SAS direkt einzutragen und so zu garantieren, dass die Meilen auch gutgeschrieben werden.

Singapore Airlines Airbus A350 Start

Wir raten Euch zu einer Buchung direkt bei der Airline

Sofern Ihr bei der Buchung nicht die Nummer eintragen konntet oder dies vergessen habt, ist das auch kein Problem. Ihr könnt die Nummer bis zum Abflugtag noch online oder telefonisch (je nach Airline) ändern lassen. Falls Ihr auch das vergesst, könnt Ihr auch beim Check-in noch eine Änderung der Vielfliegernummer erfragen. Achtet dabei immer darauf, dass Ihr erwähnt, dass es sich um das Vielfliegerprogramm SAS EuroBonus handelt. Teilweise ist es sogar sinnvoll, die Nummer erst nachträglich zu hinterlegen, da Ihr durch eine Registrierung direkt vor der Reise den Status länger erhaltet, da dieser immer 12 Monate plus den Registrierungszeitraum von ebenfalls 12 Monaten gilt.

Fazit zum Star Alliance Gold Status mit einem Hin- und Rückflug

Den Star Alliance Gold Status mit einem Hin- und Rückflug zu erreichen ist deutlich einfacher als man im ersten Moment denken mag. Wenn Ihr Euch für die Buchung von einem der oben genannten Deals entscheidet und Euch bei SAS EuroBonus registriert, kommt Ihr im Idealfall für einen Betrag von unter 2.500 Euro für bis zu 23 Monate an den Star Alliance Gold Status. Viel einfacher geht es nicht. Dazu kommt: Auch die Re-Qualifizierung erfordert wieder nur 45.000 Meilen und kann genau über denselben Weg erfüllen, sodass Euch ein einziger Trip nach Australien im Jahr langfristig den Star Alliance Gold Status sichern kann. Nach zehn Jahren wird Euch der Status zudem auf Lebenszeit geschenkt!

Ihr habt noch Fragen? Schreibt diese gerne in die Kommentare oder schreibt uns eine E-Mail an buchungshilfe@reisetopia.de!

 

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

23 Antworten »

  1. Wie ist es mit Lufthansa Tickets die durch Flüge von Eurowings durchgeführt werden ? Bin gespannt ob ich dafür Meilen bei SAS bekomme ? Sind ja LH Tickets ?

    • Hallo Dieter, leider nein. Du bekommst immer nur dann Meilen, wenn der Flug mit einer Star Alliance Mitgliedsairline durchgeführt wird. Auch wenn Lufthansa das Ticket verkauft, bekommst du deswegen leider keine Meilen. Grundsätzlich kannst du bei Eurowings Flügen (egal von wem sie verkauft werden) nur bei Miles & More, dem Eurowings Boomerang und teilweise bei United Meilen sammeln.

  2. Ich blick bei den Prozenten für Singapore Airlines nicht ganz durch. Ihr schreibt 200 Prozent bei Buchungsklasse D.

    1. Frage: Sehe ich bei der Buchung welche Preisangabe die Klasse D ist?
    2. Frage: Wenn ich bei Singapore Airlines die Übersichten ansehe wie viel Prozent ein Kunde bei div. Buchungen bekommt sehe ist nur First Class mit 200 Prozent bewertet. Business mit 125%. Hat es eventuell mit der Anpassung per 20. Januar zu tun? SA ändert ihre Tariftypen, siehe http://www.singaporeair.com/de_DE/ch/flying-withus/fare-types. Oder gilt es nur für ihr KrisFlyer Programm und es gibt für EuroBonus noch eine andere Übersicht? Star Alliance wird mit 125% aufgeführt, siehe https://www.singaporeair.com/saar5/pdf/ppsclub_krisflyer/charts/KFOALLevels.pdf.

    Danke für eine kurze Aufklärung. 🙂

    • Hallo Tobias, gut erkannt. Jedes Programm hat eine eigene Tabelle für die unterschiedlichen Airlines und Buchungsklassen. Deshalb gibt es dann teilweise große Unterschiede. In Buchungsklasse D gibt es bei SQ selbst nur 125 Prozent der Entfernungsmeilen, bei M&M 150 Prozent und bei SAS EuroBonus eben 200 Prozent. Um die jeweiligen Werte zu finden, musst du immer über die Webseite der Programme gehen und dann nach der jeweiligen Airline suchen. Allgemein hilft auch wheretocredit.com 🙂

  3. Was ist denn nun für uns in Deutschland interessanter, wenn man das Angebot so bicjt nutut sondern einfach mehrfach fliegt? Asia oder SAS? Und geht hier auch Eurowings zu sammeln?

    • Hallo Rene, die Fremdprogramme bringen dir leider bei Eurowings gar nichts. Eine Ausnahme sind hier nur United und teilweise ANA, die wiederum aber keinen einfach zu erreichenden Status bieten. Wenn du einfach nur viele Segmente hast und selten auf der Langstrecke (in Business oder First) fliegst, ergibt meiner Meinung nach kein anderes Programm mehr Sinn als Miles and More.

      • Was hatte ich denn da für ein Müll abgesendet. 😂😂

        Aber du hattest meine Frage zum Glück verstanden.

        Ich Fliege schon lange Strecken, aber eher USA, Karibik oder Asien. Oder innerhalb EU mit Eurowings o.ä.

        Daher die Frage, ob sich SAS oder Asia oder eher United oder M&M lohnt.

  4. Hey,
    nein du hast recht im Artikel ist das klar m.E. Ich bezog mich auf deine Antworten in den Kommentaren da sprachst du nur von Australien. Ich hatte auch auf dem entsprechenden Kommentar auf ‘Antworten’ gedrückt aber warum auch immer wurde das nicht dem Kommentar zu geordnet sonder hats nach ganz oben getan 😉

    • Hallo Stefan, jetzt verstehe ich. Tatsächlich meinte ich damit eigentlich Neuseeland. Entschuldige die Verwirrung (auch durch die technischen Probleme bei den Antworten)

  5. Hi Moritz,
    seid ihr sicher dass es mit Australien auch klappt? Mit dem Great Circle Mapper komme ich für ARN-SIN-SYD nur auf knapp 10k Distanzmeilen. Das ganze dann mal 4 (200% Meilengutschrift und Return) wären es leider nur knapp 40k Meilen.
    Ich meine EBG klappt leider nur mit einem Flug nach Neuseeland.
    Ich lasse mich aber gerne eine besseren belehren. Denn dann würde ich noch auf den Diamond kommen, ohne noch einen Flug machen zu müssen, oder die fehlenden Basic Points dazu kaufen zu müssen.

    LG
    Stefan

    • Hallo Stefan, du hast vollkommen recht. Das ist im Artikel eventuell etwas verwirrend formuliert, weil die Links auf die AUS & NZ Deals gehen. Im Fließtext steht aber noch einmal, dass nur Neuseeland reicht, um über 45.000 zu erreichen 🙂

    • Hallo Kai, das ist absolut richtig, weswegen wir Asiana Club auch bereits einen gesonderten Artikel gewidmet haben (https://reisetopia.de/star-alliance-gold-asiana-club/). Ganz wichtig ist allerdings, dass Asiana eben nicht in Kombination mit einem Hin- und Rückflug nach Australien klappt, da die relevanten Buchungsklassen hier nur 125 bis 150 Prozent der Entfernungsmeilen bringen. Deshalb empfehlen wir in diesem Fall SAS EuroBonus!

  6. Hallo, wenn ich mir den SAS Euro Bonus Gold erfliege und diesen im best-case 23 Monate halte, reicht die Requalifizierung innerhalb der 23 Monate aus. Angenommen ich erfliege mir den Status im letzten der 23 Monate (Requalifizierung), somit werde ich eine Verlängerung des Status für nur 12 Monate bekommen? Liege ich hier richtig? D.h. um den lebenslangen Status nach 10 Jahren zu bekommen, muss ich nach den ersten 23 Monaten jährlich die 45000 Meilen bringen und nicht nur zweijährlich? Danke und Grüße

    • Hallo Marco, genau so ist es. Beim Erreichen des Status ist es theoretisch möglich, sich den Status für 12 bis 23 Monate zu sichern. Danach allerdings ist die Verlängerung immer nur für weitere 12 Monate möglich, sodass es ein wenig aufwendiger wird. Mit einem jährlichen Hin- und Rückflug nach Australien würde es aber zum Beispiel problemlos klappen 🙂

  7. bzw. Noch eine Ergänzung zu meinem vorherigen Kommentar: ich habe 20460 Meilen bereits gesammelt (und damit den Silver Status erhalten). Müssen die 45.000 Punkte dann bei einer Airline erzielt werden? Oder reichen nur noch die fehlenden 25.000 Punkte?
    Aktuell habe ich einen Flug von Frankfurt nach auckland mit der BusinessClass für ca 3200 Euro gefunden (mit singapur airlines). Ist das teuer für einen business flug? Also wenn ich dadurch den gold status erreiche: so what! :)))

    • Du erhältst den Eurobonus Gold Status, indem du die 45.000 nötigen Statuspunkte innerhalb deines Qualifikationszeitraumes sammelst. Bei welcher Airline du dies tust, ist egal. Alle Details haben wir dir in unserem Guide zu den Statusleveln bei SAS Eurobonus zusammengefasst: https://reisetopia.de/status-sas-eurobonus/

      Mit 3.200 Euro liegst du etwa im Mittelfeld, kein schlechter Preis aber auch kein echter Knaller. Dabei kannst du dich bei Singapore Airlines auf ein extrem gutes Produkt freuen, sodass der Flug + Status das Geld mehr als wert sein dürfte!

  8. Moin, ich bin neu im Vielflieger-Fieber und habe durch zwei Flüge nach Thailand mit ThaiAirways bereits den Silver-Status erreicht.
    Blöde Frage: Gilt der SAS EuroBonus Gold Status für ALLE Airlines im star alliance verbund??
    Wenn also nochmal so ein Angebot käme, würde der Status dann auch für meine zukünftigen Flüge mit Thaiairways gelten?
    LG Sebastian

    • Hey Sebastian,

      sobald du den Eurobonus Gold Status erreichst, hast du auch gleichzeitig den Star Alliance Gold Status, der dir Vorteile bei allen Star Alliance Partnern einbringt. Diese Vorteile genießt du solange du den Status innehast. 🙂

  9. Hi,
    eine super Seite habt ihr.
    ich habe genau dieses Routing im September in Kombi mit EuroBouns gemacht. Ich habe es auch schon auf einer anderen Seite angemerkt, und dachte ich mache es hier jetzt auch.
    Die Meilenberechnungen stimmen (dankenswerter Weise) nicht ganz.
    ARN-SIN = 12000
    SIN-AKL = 10600
    Summe = 22600
    Return = 45200

    Den kleinen Rest muss man nicht mehr erfliegen sondern 😉

    LG

    • Na, das ist ja eine gewagte Aussage! Es könnte ja auch “schlechteste”, “mieseste” oder “durchschnittlichste” sein 😀

      Vielen Dank für den Hinweis, habe es korrigiert 🙂

Kommentar verfassen