Guides

SPG Starpoints richtig einlösen

Starpoints sind die Punkte im Starwood Preferred Guest Hotelprogramm. Diese sammelt man hauptsächlich durch Hotelaufenthalte. Die Vergabe ist je nach Status unterschiedlich. Dabei gibt es immer einen gewissen Wert pro ausgegebenem US-Dollar. Zusätzlich laufen oftmals noch Promotionen, womit das Punktekonto zusätzlich gefüllt werden kann.

Auch kann man Starpoints einfach regulär für 17,50 US-Dollar pro 500 Punkte kaufen. Das macht vor allem Sinn, wenn eine Promotion läuft oder nur noch wenige Punkte bis zur Wunschprämie benötigt werden

mer3744ex-136277-hotel-exterior-sunset-view-1600x900

Das Le Méridien Bali ist ein Hotel der Kategorie 3 und daher für 6.000 Starpoints erhältlich

Starpoints für Freinächte verwenden

Der vielleicht offensichtlichste Einsatzzweck sind natürlich Freiübernachtungen. Auch bei SPG gibt es keine Blackout-Daten. Daher könnt Ihr solange ein Zimmer mittels Starpoints reservieren, bis das Hotel keine Zimmer mehr verkauft. Die Zahl der benötigten Starpoints hängt von der Kategorie des Hotels ab, bei den besonders günstigen Häusern wird außerdem noch zwischen Wochenende oder Wochentag unterschieden. Eine Freinacht ist am Wochenende schon für 2.000 Punkte zu bekommen.

Für Freinächte in Hotels der Kategorien 3 bis 7 gilt noch ein weiteres Angebot. Die jeweils fünfte Nacht ist hier nämlich kostenfrei. Damit haben wir auch schon den lohnenswertesten Bereich des SPG Programms erreicht. Wie so oft bei Hotelprogrammen sind vor allem die Hotels der untersten Kategorien überdurchschnittlich günstig mit Punkten zu buchen. Das Westin Warschau ist ein Hotel der Kategorie 2 und damit in der Woche für 4000 Punkte erhältlich. Teilweise werden Raten von über 150 Euro pro Nacht aufgerufen, die Einlösung von Starpoints stellt dann eine optimale Option dar.

Cash & Points

Besonders bei höherpreisigen Häusern empfielt sich zudem die Cash & Points Option. Zwar ist hierfür im Gegensatz zu den Freinächten eine Verfügbarkeit von Nöten, dafür bekommt man einen meist noch besseren Gegenwert.

who1585gb-164835_xx

Das W Maledives kostet in der Regel mindestens 850 Euro die Nacht. Stattdessen kann man aber auch 15.000 Starpoints und 275 US-Dollar investieren. Den Gegenwert der eingesetzten Starpoints kann man natürlich noch weiter steigern, indem man sie für Übernachtungen während Messen oder Großveranstaltungen einsetzt, wenn Zimmerpreise sowieso extrem hoch sind.

Starpoints in Flugmeilen konvertieren

Starpoints lassen nicht nur für Hotels einsetzen. Die Punkte können auch, ähnlich wie American Express Membership Rewards, in Meilen führender Vielfliegerprogramme konvertiert werden. Unter anderem sind Miles and More, airberlin topbonus, British Airways Executive Club und Etihad Guest dabei. So lassen sich die Punkte extrem flexibel einsetzen.

Lufthansa_First_Class-748

Auch der nächste Freiflug in der Lufthansa First Class rückt mit Starpoints näher

Severin

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an severin@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen