Guides

Was sollte man in Bangkok gesehen haben?

Bangkok ist eines der besten Reiseziele in Südostasien und zudem noch eine der faszinierendsten Städte weltweit. Neben Moderne und Tradition sind es vor allem das Streetfood, die tollen Sehenswürdigkeiten sowie die reiche Kultur der Thais, welche jeden Reisenden in ihren Bann ziehen.

Bangkok

Welche acht Dinge du während deines Erstbesuchs in Bangkok auf keinen Fall verpassen darfst, haben dir die Thailand-Profis von OnYourPath.net hier zusammengefasst.

Bangkok entdecken – Die Khao San Road erleben

Die Khao San Road ist die Backpackermeile schlechthin und selbst wenn du sonst kein Freund von Rucksackreisen bist, so solltest du das bunte Treiben und den Vibe dort mindestens einmal erlebt haben. Bars, Restaurants, Streetfood und ausgelassene Feiern kannst du dort jede Nacht 365 Tage im Jahr erleben. Ab circa 23 Uhr geht es los und zu erreichen ist das Viertel in der Altstadt am besten mit dem Taxi.

Bangkok Khao San Road

Tipp: Die Parallelstrasse Rambuttri Alley ist deutlich entspannter und wartet mit tollen Bars zum Entspannen und leckeren Garküchen auf dich. Auch Unterkünfte sind dort nicht zu knapp vertreten und somit ist die Soi Rambuttri ein guter Ausgangsort für eigentlichen jeden jungen oder jung gebliebenen Bangkok-Touristen.

Bangkok entdecken – Über den Dächern Bangkoks ein kühles Chang genießen

Kaum eine andere Stadt in Asien, ja sogar weltweit, kann eine derart große Anzahl an Skybars bieten. Die Lokale auf den Dächern der Hochhäuser im modernen Stadtzentrum bieten beinahe alle eine entspannte Atmosphäre sowie leckere Cocktails und Drinks. Die bekannteste Skybar ist die auf dem Lebua Tower, welche auch Drehort für den Klassiker Hangover 2 war… Wer es lieber etwas mehr “Off the beaten path” mag, der findet unzählige Alternativen. Einfach mal Google oder TripAdvisor bemühen.

Bangkok Above Eleven Skybar

Eine Rooftop Bar, die wir zudem empfehlen können und die sich sehr zentral in der Sukhumvit Soi 11 befindet, ist die „Above Eleven“ Bar. Die Preise dort sind sehr moderat und der Ausblick ist traumhaft schön. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch eine Skytrain Station, somit erreichst du die Gegend sehr einfach und schnell.

Bangkok entdecken – Den Chao Phraya und die alten Flussviertel erkunden

Wie bereits erwähnt vereint kaum eine Metropole die Moderne so gekonnt mit dem Ursprünglichen. In der Altstadt, die direkt am Chao Phraya und dessen Ausläufern liegt, liegen noch die alten Wohngegenden, wegen denen Bangkok früher auch das Venedig des Ostens genannt wurde. Begib dich einfach zum Flussufer und frage nach einer kleinen Flussfahrt in einem der kleinen Motorboote. So lernst du die Stadt von einer ganz anderen Seite kennen und tauchst in eine komplett andere, authentische Welt ein. Bangkok wie es wahrscheinlich auch noch vor 30 Jahren war – die Zeit scheint stehen geblieben zu sein.

Bangkok Chao Phraya River

Damit du in Bangkok schnell von A nach B kommst, bieten sich auch die Flussboote (Wassertaxis) hervorragend an. Diese sind anfangs allerdngs etwas gewöhnungsbedürftig, da du genau wissen musst, wo aussteigen.

Unser Tipp: Verfolge die Fahrt einfach via Google Maps, da sind die Haltestellen eingezeichnet. Ansonsten frage einfach den Kassierer, der immer am Boot außen umherklettert.

Bangkok entdecken – Das moderne Stadtzentrum besuchen

Genug von Backpackern und alten Hütten? Dann ab in das moderne Zentrum des Landes. Die Gegend um die Sukhumvit Road, entlang der Skytrain Strecke bietet einen Mega-Shoppingtempel nach dem anderen, wie du sie in Europa nur schwer oder gar nicht finden wirst. In den Mega Malls finden sich Restaurants, Luxusläden und sogar ganze Autohäuser. Im Siam Center ist zudem eine Eisbahn sowie ein Aquarium beherbergt. Wenn du Elektrik aller Art und gefälschte Markenware suchst, dann solltest du den MBK Center einen Besuch abstatten, das weniger einem Einkaufszentrum als einem Indoor-Market gleicht.

Bangkok entdecken – Lecker Streetfood in Chinatown bei Nacht probieren

Sightseeing macht hungrig und Chinatown ist definitiv der beste Platz für gutes Streetfood. Jeden Abend verwandelt sich der Stadtteil in ein Mekka für Foodies und entlang der Gehsteige und Straßen finden sich sprichwörtlich hunderte Garküchen und Pop-Up Restaurants. Wichtig ist nur, dass du mit leerem Magen aufschlägst, es gibt unglaublich viel Leckeres zu probieren!

Unser Tipp: Besonders zu empfehlen ist das T&K Seafood Chinatown indem du allerlei Köstlichkeiten bekommst. Probiere dort unbedingt eine Tom Yum Talay Suppe (traditionelle thailändische Suppe mit Meeresfrüchte). Das Gericht ist super lecker und hier bekommst du sprichwörtlich die beste Tom Yum Suppe Bangkoks.

Bangkok entdecken – Die wunderschönen Tempel besuchen

Es gibt Dutzende schöner Tempel in Bangkok. Viele befinden sich direkt im Zentrum, andere wiederum liegen etwas außerhalb der Stadt. Wir können dabei folgende Tempel wärmstens empfehlen:

Wat Po: Der Tempel des liegenden Buddha befindet sich unmittelbar nach dem Grand Palace und beinhaltet den größten schlafenden Buddha, welcher ganze 45m misst.

Wat Saket: Der Tempel befindet sich nur unweit der populären Khao San Road und bietet neben einen schönen Tempel, auch eine herrliche Aussicht über die Dächer von Bangkok.

Wat Arun: Der Tempel der Morgenröte ist einer der schönsten Tempel Thailands, denn dieser wurde mit chinesischen Porzellan verziert. Besonders schön ist ein Besuch bei Sonnenuntergang, wenn er in den färben der untergehenden Sonne erleuchtet.

Bangkok entdecken – Eine Auszeit von der turbulenten Stadt nehmen

Früher oder später wird dich Bangkok erschlagen, denn die stickige Luft, der dichte Verkehr und vor allem die Lautstärke der vorbeifahrenden Tuk-Tuks raubt früher oder später jedem seine Kräfte. Doch hier gibt es auch in Bangkok gute Alternativen und Ausweichmöglichkeiten.

Der Lumphini Park befindet sich inmitten von Bangkok und bietet einen Ort der Ruhe und Erholung. Hier findest du hunderter verschiedener Pflanzen, einen See und viele Parkbänke, an denen du neue Kräfte sammeln kannst. Wunderschön und allemal einen Besuch wert.

Wenn du den Park betreten willst, musst du 100 Baht Eintritt bezahlen. Es gibt auch Parks, in denen der Eintritt kostenlos ist, doch der geringe Betrag sollte für jeden zu bezahlen sein und es lohnt sich ja im Endeffekt.

Bangkok entdecken – Einen der 40 Märkte besuchen

Wie schon erwähnt, ist Bangkok ein Eldorado für Streedfood-Junkies und die Stadt der Märkte. Insgesamt gibt es über 40 Märkte in der Stadt verteilt. Einer unserer Favoriten ist der Chatuchack Market, der sich im nördlichen Teil von Bangkok befindet. Den Markt kannst du jedoch problemlos mit der Skytrain ansteuern, nimm hierfür einfach die BTS bis zur Mo Chit Station und du hast den Park schon erreicht.

Bangkok Chatuchak Market

Der Talad Rot Fai Ratchada Market gehört zu einem der schönsten Märkte und verfügt über hunderter kleiner Vintage Stände und trendige Bars, sowie natürlich unzähligen Food-Ständen an denen allerlei Köstlichkeiten zu einem kleinen Preis angeboten werden.

Bangkok entdecken – Fazit

Wie du siehst, kann in Bangkok jeder glücklich werden und vor allem wenn du das erste Mal in die Stadt der Engel reist wirst du von den Eindrücken erschlagen werden… Wir wünschen dir viel Spaß und hoffen, dir einige Tipps an die Hand für einen tollen Aufenthalt gegeben zu haben!

Bangkok Above Eleven Skybar Aussicht

Falls du mehr über Bangkok und vor allem über die Getaway Orte mehr erfahren möchtest, dann schaue dir unseren Bangkok Getaways Artikel an, dort verraten wir dir 20 Highlights in Bangkok, die kaum ein Tourist kennt. Außerdem findest du eine übersichtliche Karte dort, sodass du auf Anhieb siehst, wo sich alles befindet.

Über die Autoren: Die Jungs von OnYourPath.net sind vor allem in Südostasien viel unterwegs und kennen Bangkok wie ihre Westentasche. Doch regelmäßig verschlägt es die beiden auch in andere Teile der Welt – Reiseinfos und Reiseberichte von ihren Abenteuern findest du auf ihrem Blog und auf ihrer Facebook-Seite.

Gastautor

Regelmäßig liefern uns Gastautoren spannende Berichte über Airlines, Hotels und Lounges. Ihr wollt auch einen Gastbeitrag schreiben? Schickt eine E-Mail an gastbeitrag@reisetopia.de!

Kategorien: Guides, Städte

Kommentar verfassen