Mit den Sixt Cards bietet der deutsche Mietwagenanbieter eine Art eigenes Loyalitätsprogramm. Im Gegensatz zu Vielflieger- und Hotelprogrammen werden aber keine Meilen oder Punkte gesammelt, sondern für eine bestimmte Menge an Mieten kann man verschiedene Sixt Kundenkarten erhalten.

Diese versprechen dann bei allen Mieten exklusive Vorteile wie kostenfreie Upgrades und besseren Service. Wir erklären Euch, welche Sixt Cards es gibt, welche Vorteile Euch erwarten und ob sich die Treue bei Sixt lohnt!

Welche Sixt Kundenkarten gibt es und wie erhält man sie?

Insgesamt gibt es im Rahmen des Programmes acht verschiedene Sixt Karten, von denen für eine genaue Betrachtung allerdings nur vier wirklich relevant sind, da diese ohne Zugehörigkeit zu einem Unternehmen erlangt werden können. Generell qualifiziert man sich für einen Sixt Status durch die Anzahl der Anmietungen innerhalb eines Zeitraumes von 12 Monaten.

Sixt Cards für Mietwagen

Sobald Ihr die jeweiligen Qualifikationsstufe überschritten habt, wird Euch die jeweilige Sixt Card zugestellt und Ihr erhaltet bei allen kommenden Mieten Vorteile. Neben den Vorteilen, die Ihr durch einen Status erhaltet, dient eine Sixt Card Euch auch als eine Art Kundenkonto bei Sixt. So werden Kundendaten gespeichert und andere Vorteile ermöglicht. Wir möchten nun einen ausführlichen Blick auf die einzelnen Karten und Vorteile werfen.

Sixt Express Card

Die Sixt Express Card erhaltet Ihr sofort nach der Registrierung bei Sixt. Der größte Vorteil der “Einsteiger” Karte ist sicherlich die Speicherung aller relevanten Kundendaten, sodass diese nicht mehr bei der Anmietung ausgefüllt werden müssen. Die weiteren Vorteile sehen wie folgt aus:

  • Prämien sammeln bei Anmietungen: Pro Anmietung könnt Ihr entweder Prämienmeilen bei Fluggesellschaften, Punkte bei diversen Loyalitätsprogrammen von Hotels sowie bei Shell Clubsmart oder Payback sammeln
  • Sixt Mobil: Einfach über die Mobile App oder über die mobile Sixt Webseite Euren Wagen anmieten
  • Mobilitätsgarantie: Im Pannenfall könnt Ihr eine vier Stunden Mobilitätsgarantie nutzen
  • Sixt Leasing Special: ein Prozent Rabatt vom Fahrzeugnetto-Listenpreis bei Abschluss eines Leasingvertrags bei Sixt

Natürlich sind die Vorteile nicht atemberaubend, sorgen aber für eine gewisse Zeitersparnis bei der Anmietung Eures nächsten Wagens. Auch das Sammeln von Meilen ist sehr einfach möglich, da Ihr im Kundenkonto einfach die jeweilige Nummer in Eurem bevorzugten Bonusprogramm angeben könnt.

Sixt Gold Card

Fünf Anmietungen innerhalb von 12 Monaten benötigt Ihr, um von der Express Sixt Card auf die Sixt Gold Card aufzusteigen. Die relevantesten Vorteile dieser Sixt Card liegen hier in einem garantierten Rabatt, den Ihr bei Anmietungen direkt bei Sixt erhaltet. Um diesen zu nutzen, müsst Ihr Euch einfach auf der Webseite von Sixt anmelden und eine Suche nach einem Mietwagen starten, der Rabatt wird dann automatisch abgezogen. Der Rabatt wird von Sixt mit bis zu 10 Prozent angegeben, was nicht unbedingt toll ist, aber besser als nichts. Darüber hinaus erhaltet Ihr noch 20 Prozent Rabatt auf Sixt Limousinen im DACH-Raum und 10 Prozent in allen anderen Ländern. Darüber hinaus bietet Euch die Sixt Gold Card natürlich auch noch alle Vorteile der Express Card. Neben dem Erreichen der Mieten, ist der Sixt Gold Status auch kostenfrei mit einer American Express Gold Card erhältlich.

Sixt Platinum Card

Die ersten wirklichen Vorteile gibt es dann mit der Sixt Platinum Card. Diese wird ab 20 Mieten pro Jahr ausgestellt und gilt als erste Vielmieter Karte. Mit dem Sixt Platinum Status erhaltet Ihr neben allen Vorteilen der Sixt Gold Card einen höheren Rabatt von 20 Prozent auf alle Mieten bei Sixt und darüber hinaus Upgrades auf die nächsthöhere Fahrzeugkategorie. 

Sixt Platinum Card Upgrades

Diese Upgrades sind allerdings immer an Verfügbarkeiten gebunden und gelten nicht bei Langzeitmieten, Special Cars oder LKW. Darüber hinaus könnt Ihr Euch kostenfrei für den Car-Sharing Dienst DriveNow registrieren, wofür normalerweise eine Gebühr anfällt. Wie auch beim Gold Status, könnt Ihr Euch den Sixt Platinum Status auch über eine Kreditkarte sichern. Hier bietet sich die American Express Platinum Card mit diesem und weiteren Vorteilen an!

Sixt Diamond Card

Die höchste durch Loyalität erhältliche Karte ist die Sixt Diamond Card. Diese ist äußerst exklusiv und wird nur auf Einladung vergeben. In der Regel solltet Ihr die Karte ab 10.000 Euro Umsatz im Jahr erhalten. Auch Account-Verantwortliche von größeren Firmenkunden dürfen sich regelmäßig über eine solche Karte freuen. Ob es noch weitere Kriterien gibt, ist nicht gesichert. Allerdings ist selbst die exklusivste Sixt Kundenkarte für ausgewählte Kreditkarteninhaber erhältlich. American Express Centurion oder BMW Carbon Card Inhaber erhalten die Sixt Diamond Card auch ohne den Mindestumsatz.

Sixt Diamond Card Upgrades
Großzügige Upgrades sind mit dem Sixt Diamond Status die Regel

Die Vorteile, die Ihr erhaltet, wenn Ihr den exklusiven Kreis der Sixt Diamond Kunden erreicht, sind aber dafür auch umso besser. Zum einen erhaltet Ihr natürlich genau wie mit dem Sixt Platinum Status Upgrades, die aber als Diamond deutlich großzügiger ausfallen. So gibt es garantiert eine Upgrade um eine Kategorie und eines um zwei Kategorien je nach Verfügbarkeit. Allerdings können die Upgrades je nach gebuchter Klasse auch schon mal deutlich großzügiger ausfallen, wie Ihr im Teil zur Praxiserfahrung noch lesen werdet.

Ein weiterer relevanter Vorteil des Sixt Diamond Status ist die Nutzung der sogennanten Diamond Lounges, die sich an besonders wichtigen Flughafenstationen befinden. Hier umgeht Ihr die Schlangen im Vergleich zu einer normalen Abholung Eures Mietwagens einfach und wartet bei einer Tasse Kaffee oder einem Getränk auf die Erledigung der Formalitäten der Miete.

Sixt Diamond Card Vorteil Lounge

Dies ist besonders an Stationen mit hohem Aufkommen äußerst relevant, da Ihr hier ansonsten wahrscheinlich deutlich länger warten würdet. Neben den Diamond Lounges bieten zahlreiche Stationen auch spezielle Parkbereiche für Diamond Kunden. Diese befinden sich oft wenige Meter vom Schalter entfernt. Dadurch spart Ihr Euch den langen Weg ins Parkhaus.

Sixt Diamond Card Vorteil Service Abholung

Euren Mietwagen könnt Ihr hier zudem im Freien begutachten und auf eventuelle Vorschäden prüfen, was in den dunklen und engen Mietwagenparkhäusern oftmals nur schwierig möglich ist.

Weitere Sixt Cards

Neben den genannten Karten gibt es auch noch weitere Sixt Cards, die etwas weniger wichtig sind, aber trotzdem erwähnt werden sollten. Für Firmenkunden gibt es die Corporate Sixt Card, die alle Vorteile der Express Sixt Card bietet. Zusätzlich gibt es einen extra Log-In Bereich, wo Firmenkunden anhand ihrer Reiserichtlinie einen Mietwagen reservieren können. Auf Wunsch erfolgt die Abrechnung zudem direkt vom Firmenkonto und die Mitarbeiter müssen nicht mehr in Vorleistung gehen.

Wollt Ihr Eure Firmenkarte zusätzlich mit einer Tankkarte verbinden ist dies mit der Corporate Sixt Card Plus möglich. Diese bietet zusätzlich die Möglichkeit bei Tankstellen von Aral, OMV, Statoil und Agip mit Hilfe einer PIN Nummer zu bezahlen. Die Tankkosten werden dann über den Mietvertrag abgerechnet.

Eine weitere Sixt Card, die man aber nicht unbedingt mit den anderen Vergleichen kann, ist die Sixt Unlimited Card. Diese bietet in einer Art Mobilitätsflatrate die Möglichkeit Autos ohne Limit zu mieten. Dabei wird gegen eine monatliche Gebühr die unlimiterte Anmietung von Sixt Autos ermöglicht.

Wie sehen die Vorteile einer Sixt Card in der Praxis aus?

Severin ist der Mietwagenfan in unserem Team und besaß eine Zeit lang die Sixt Platinum Card, mittlerweile sogar die Sixt Diamond Card. Daher kennt er die Vorteile der beiden Karten aus der Praxis.

Als Sixt Platinum Kunde sind die Vorteile leider eher marginal. Upgrades gibt es nicht immer, an Flughäfen oftmals nur auf Nachfrage. Wenn mal aktiv eine höhere Fahrzeugklasse angeboten wird, dann nur, weil die ursprünglich gebuchte nicht zur Verfügung steht. Gefühlt macht der Status daher kaum einen Unterschied. Ganz nett ist der Rabatt auf den Mietpreis, der allerdings keine 20 Prozent wie beworben, sondern eher rund 5-10 Prozent beträgt.

Mit dem Sixt Diamond Status macht Mieten dann wieder Spaß. Denn hier gibt es eigentlich relativ zuverlässig sehr ordentliche Upgrades. Vereinzelt (vornehmlich an Stadtstationen) gibt es sogar echte Knaller: Bei gebuchter Klasse IDMR (Opel Insignia) gab es die Wahl zwischen S5 Cabrio und BMW X6M. Natürlich ist dies nicht immer der Fall, zumindest werden aber oftmals die sogenannten Choice Upgrades zum Mindestpreis angeboten. Damit können auch Fahrzeuge der Luxury Flotte für einen kleinen Aufpreis mitgenommen werden. Die Choice Upgrades als Platinum sind dagegen oftmals deutlich teurer gewesen, da die Mitarbeiter hier eher hartnäckig waren und nicht auf den Mindestpreis runtergehandelt werden konnten.

Sixt Karten Upgrade Cabrio

Sehr angenehm ist außerdem der erwähnte Diamond Service am Flughafen. Verglichen mit einer Anmietung an den regulären Schaltern geht es hier insbesondere zu Stoßzeiten morgens bedeutend schneller. Der Zeitvorteil beträgt in Frankfurt zum Beispiel je nach Terminal gut 20 Minuten. An kleineren Flughäfen habt Ihr in der Diamond Lounge allerdings keine Fahrzeugauswahl. Seid Ihr mit dem geblockten Fahrzeug nicht zufrieden, muss der Schlüssel an den regulären Schaltern abgeholt werden.

Last but not least sei noch die Sixt Diamond Hotline erwähnt. Im Gegensatz zur regulären Hotline müsst Ihr Euch hier nicht erst durch das komplizierte Telefonmenü drücken, sondern habt innerhalb von Sekunden einen kompetenten Ansprechpartner am Telefon. Der Service war hier zudem immer extrem freundlich und zuvorkommend, was von der regulären Hotline leider nicht zwingend behauptet werden kann.

Lohnt sich die Treue bei Sixt?

Da die Vorteile als Vielmieter auch als Platinum Kunde eher übersichtlich ausfallen, lohnt sich die Treue zu Sixt für die allermeisten Kunden nicht. Nichtsdestotrotz mietet das reisetopia Team zumindest innerhalb des DACH Raums fast immer bei Sixt, da hier einfach die hochwertigste Flotte zur Verfügung steht. Zudem sind die Preise für Wochenendanmietungen grade in den höheren Klassen nicht teurer als bei der Konkurrenz. Europcar, Avis und mit Ausnahme auch Hertz bieten zwar vereinzelt auch hochwertigere Fahrzeuge, keiner der Vermieter hab aber so zahlreich deutsche Premiumkarossen in der Flotte wie Sixt.

Sixt Karten Upgrades BMW 520

Treue zahlt sich dabei leider nur bedingt aus. Mit etwas Glück, der richtigen Buchungsklasse und Freundlichkeit gegenüber den Mitarbeitern kommt man hier deutlich weiter. Wer Spaß am Verhandeln hat, sollte durchaus auch mal nach einem bezahlten Upgrade fragen. Die Mindestpreise liegen vielfach unter der Preisdifferenz bei Direktbuchung.

Fazit zu den Sixt Cards und ihren Vorteilen

Wer häufig einen Mietwagen nutzt und diesen regelmäßig bei Sixt bucht, sollte sich in jedem Fall für das Sixt Card Programm anmelden. Ab dem Platinum Status sind die Vorteile auf dem Papier zwar relevant, so richtig Spaß macht das Mieten aber erst mit dem Diamond Status. Ob sich die Treue für echte Vielmieter lohnt muss jeder für sich selbst entscheiden, aber einen zusätzlichen Mehrwert, wenn auch keinen enorm großen, bieten die Sixt Cards allemal.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich habe Diamond Status, aber der Glücksfaktor damit hat sich in den letzten Jahren ständig verschlechtert und ist seit kurzem fast ein Witz. Früher gab es oft erhebliche Upgrades, mittlerweile gibt es im besten Fall noch die garantierte eine Stufe, zumindest wenn man länger als wenige Tage mietet. Schaue ich in die Preisliste macht aber der Unterschied zwischen P und L mal so ca. 50 Cent/Tag aus, womit der Upgrade praktisch für den Allerwertesten ist. Bei Kurzzeitmieten bis 3 Wochen gab es bis vor kurzem noch ca. 2Tkm pro Woche inkl., nun ist es identisch zu Langzeitmieten noch die Hälfte (Bei langzeitmieten, also ab vier Wochen entfallen ohnehin fast alle Diamond Vorteile). Rabatte gegenüber einer anonymen Buchung liegen derzeit unter 10%.
    Dafür werden teils Diamond Buchungen auf Normaltarif geswitched, wenn der eingetragene Zweitfahrer das Auto holt. Ein Zweitfahrer kann seit längerem nicht mehr über meine Kreditkarte buchen, wenn ich nicht dabei bin, ob wohl im System hinterlegt und legitimiert (was bei mir bedeutet, dass die Kartenvollkasko nicht zieht) und alle möglichen Sachen laufen zunehmend dergestalt schief, dass mir Kosten und Ärger entstehen etc. etc. etc. Die Diamond Politik war zudem immer schon intransparent und vage. Man merkt eigentlich nur, dass immer alles schlechter wird, Infos über Policyänderungen habe ich noch ne erhalten. Sogar die Stationen wissen nach eigener Auskunft wenig darüber.
    SIXT tut derzeit alles, sein Angebot für mich so unattraktiv zu machen, dass ich mir wohl nach Jahren wieder ein eigenes Auto kaufe.

    • Deinen Ärger kann ich sehr gut nachvollziehen, auch ich finde, dass bei Sixt einiges im Argen liegt. Dazu muss man sich nur die neue App anschauen. Vieles muss man aber auch den Stationen anlasten, oft genug bin ich auch gänzlich ohne Wagen vom Hof weil wirklich nix im Ansatz klassengerechtes vorhanden war. Zudem versuchen einem die Mitarbeiter auch als Diamond immer noch die die ganzen Versicherungen aufzuschwatzen und packen teilweise sogar ungefragt irgendwelche Extragebühren auf den Mietvertrag.
      Bei den Upgrades habe aber zumindest ich andere Erfahrungen gemacht. Spätestens nach Nachfrage gibt es eigentlich immer die eine Kategorie, oftmals ungefragt auch mehr. Dabei miete ich eigentlich immer nur für maximal 4 Tage.

Alle Kommentare anzeigen (1)