Der Singapore Airlines Private Room soll eines der exklusivsten Lounge Erlebnisse der Welt bieten. Als Lounge in einer Lounge in einer Lounge bleibt der Private Room des exklusivsten Kunden von Singapore Airlines vorbehalten. Dafür erwartet einen hier makelloser Service und gastronomische Erlebnisse der Extraklasse.

Dieses Review ist Teil des Tripreports zum reisetopia Meeting auf Bali. Alles zur Buchung und alle weiteren Teile findet Ihr im Intro!

Den Singapore Airlines Private Room durfte ich vor meinem Flug in der Singapore Airlines First Class nach Kopenhagen besuchen. Dabei habe ich einige Stunden in der exklusiven Lounge verbringen dürfen und die Annehmlichkeiten umfassend getestet.

Singapore Airlines Private Room – Lage & Zugang

Der Singapore Airlines Private Room befindet sich im Terminal 3 in der First Class Lounge von Singapore Airlines, die sich wiederum in der SilverKris (Business Class) Lounge befindet. Um Zugang zum Private Room zu erhalten wendet Ihr Euch mit einer Bordkarte der Singapore Airlines First oder Suites Class an die Rezeption der Business Lounge. Hier werden ihr dann von einem Singapore Airlines Mitarbeiter bis in den Private Room begleitet. Falls Ihr Eure Reise in Singapur startet, dürft Ihr außerdem den exklusiven Check-In Bereich im Terminal 3 nutzen.

Singapore Airlines Private Room – Layout & Ausstattung

Der Singapore Airlines Private Room besteht – wie der Name nahelegt – eigentlich nur aus einem Raum. Dieser ist aber in einem separierten Restaurant-Bereich und einen Lounge-Teil aufgeteilt. Hier bieten sich diverse Sitzgelegenheiten, welche allesamt eher groß ausfallen und weniger zum Arbeiten und mehr zum “Relaxen” einladen. Ihr findet zwar einen gesonderten Arbeitsbereich, dieser fällt aber eher klein aus und die Tische stehen hier bereits mit iMacs voll.

Die Sessel stehen hier teilweise einzeln am Fenster, wodurch Ihr auch als Alleinreisender eine passende Sitzgelegenheit findet. Ich kam mir teilweise aber auch etwas verloren auf dem riesigen Sessel im Raum vor. Dafür genießt Ihr hier immerhin besten Vorfeldblick.

Singapore Airlines Private Room Sessel

Aber auch für Gruppen bietet der Singapore Airlines Private Room dedizierte Sitzgelegenheiten an. An jedem Sitz findet Ihr außerdem eine Steckdose.

Singapore Airlines Private Room (4)

Insgesamt weiß die Lounge durch hohe Decken und gedeckte Farben zu überzeugen. Die Marmorverkleidung sowie das Leder- und Plüschmöbiliar sorgen für ein hochwertiges Ambiente.

Singapore Airlines Private Room Bad

Die Lounge bietet des Weiteren neben den üblichen sanitären Anlagen auch Duschen, welche ebenso hochwertig und makellos sauber waren. Insgesamt ist die Lounge allerdings nicht ganz so schick wie etwa die Swiss First Class Lounge in Zürich.

Singapore Airlines Private Room – Catering

Verpflegen könnt Ihr Euch im Singapore Airlines Private Room entweder an einem kleinen Büffet oder über die Bestellkarte. Die Auswahl an Speisen reicht hier vom klassischen Satay Spieß zu ausgefalleneren Gerichten der chinesischen Küche. Insgesamt sollte aber jeder fündig werden. Beeindruckend war auch die Wartezeit. Der Salat wurde binnen weniger Augenblicke nach Bestellung serviert, der Hauptgang folgte umgehend nach dem Salat.

Singapore Airlines Private Room Waldorf SalatSingapore Airlines Private Room Satay

Dem leckeren Essen zuträglich ist auch der hervorragende Service im Restaurant. Das Champagnerglas blieb nie leer und der Kellner bestand quasi auf einer Dessertbestellung. Für den kleinen Hunger bietet sich noch das Büffet an, das aus einer Dessertauswahl und einigen Sandwiches besteht.

Insgesamt weiß das Restaurant im Singapore Airlines Private Room auf ganzer Linie zu überzeugen. Lediglich für die Bar müsst Ihr auf die reguläre First Class Lounge zurückgreifen. Zumindest beim Catering kann die Lounge durch mit dem Lufthansa First Class Terminal in Frankfurt mithalten.

Singapore Airlines Private Room – Entertainment

Es gibt eine große Auswahl von Magazinen und internationalen Zeitungen, WLAN und mehrere Fernseher. Sehr angenehm ist die Lautstärke in der Lounge, welche aufgrund der geringeren Auslastung nochmals deutlich leiser als die normale First Class Lounge war. So konnte man sich völlig entspannt in eine Ecke setzen und ein wenig wie zuhause fühlen.  Es gibt zudem verschiedene Sitze vor großen Fernsehern und private Sitzbereiche im hinteren Bereich, direkt vor dem Business Center mit Apple Computern.

Singapore Airlines First Class Lounge Private Room – Fazit

Singapore Airlines zeigt, wie exklusiv eine First Class Lounge sein kann. Sehr leckeres Essen, eine hochwertige Einrichtung und toller Service bilden ein rundes Gesamtpaket. Wer mit Singapore Airlines in First oder Suites Class in Singapur abfliegt, sollte auf jeden Fall längere Zeit in der Lounge einplanen, um die Zeit voll genießen zu können.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

 

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.