Als ich vor kurzem gezeigt habe, wie ich fast alle Ausgaben mit der Kreditkarte zahle, habe ich die Banking App Revolut erwähnt. Daraufhin erreichten mich viele Fragen, wie diese App denn funktioniert, da viele Leser von der Möglichkeit profitieren wollten, die Mietzahlung per Kreditkarte durchzuführen um wertvolle Meilen zu generieren. Aus diesem Grund möchte ich die App heute etwas genauer vorstellen!

Revolut Banking App

  • Kostenfreie Überweisungen in 26 Währungen
  • Kostenlose Kartentransaktionen in über 130 Währungen
  • Kostenlose Maestro oder VISA Karte
  • reisetopia Exklusiv: keine Versandkosten bei der Karte

Revolut – was ist das eigentlich?

Hinter Revolut versteckt sich eine Banking App, doch Revolut bietet weitaus mehr, als die Konkurrenz. Gerade für Meilensammler und Personen, die Geld in verschiedene Währungen überweisen müssen, bietet die App viele Vorteile. Registriert Ihr Euch bei Revolut, könnt Ihr in Sekundenschnelle ein Konto eröffnen. Dort verfügt Ihr auch über eine eigene Kontonummer und könnt Geld per Überweisung erhalten. Doch auch Ihr könnt in 26 Währungen kostenlos Geld überweisen. Dies bedeutet, dass der echte Interbanken-Kurs zum Einsatz kommt und Ihr somit beim Geld wechseln vom besten Kurs profitieren könnt.

Revolut kostenlos ins Ausland überweisen

Weitere Gebühren wie bei vielen anderen üblich entstehen bei der Revolut Bank ebenfalls nicht. Auch Kartentransaktionen in über 130 Währungen sind kostenfrei möglich. Der wohl größte Vorteil der Revolut App liegt in der Möglichkeit das eigene Konto per Kreditkarte aufzuladen. Ihr habt damit die Möglichkeit bei der Kontoaufladung wertvolle Meilen mit der Miles and More Kreditkarte oder Punkte mit der Hilton Honors Kreditkarte zu sammeln.

Zudem könnt Ihr in der Revolut App eine Maestro oder VISA Karte bestellen. Hiermit könnt Ihr dann auch in Geschäften bezahlen oder kostenfrei bis zu 200 Euro pro Monat am Geldautomaten abheben. Gerade die Maestro-Karte hat den Vorteil, dass Ihr mit dieser auch in Geschäften bezahlen könnt, die ansonsten keine andere Karte akzeptieren. Eröffnet Ihr Euer Konto über reisetopia, so entfallen zudem die Versandkosten bei der Bestellung der Karte und Ihr profitiert somit von einer kostenfreien Karte.

Revolut – so funktioniert die Aufladung mit der Kreditkarte

Um Euer Revolut Konto per Kreditkarte aufzuladen, müsst Ihr Euch in der App einloggen. Im oberen Bereich der App findet Ihr Euren aktuellen Kontostand und auf der linken Seite ein Plus. Nach einem Klick könnt Ihr hier den gewünschten Aufladebetrag eingeben. Danach könnt Ihr die gewünschte Aufladeoption wählen. Hier stehen sowohl die Möglichkeit der Überweisung, als auch Apple Pay (in Deutschland noch nicht möglich) oder eben die Kreditkarten zur Verfügung.

Nachdem Ihr die gewünschte Kreditkarte hinzugefügt oder ausgewählt habt, müsst Ihr lediglich Geld aufladen auswählen und gegebenenfalls noch die Kartenprüfnummer (CVV) eingeben. Am besten ist natürlich, wenn Ihr für die Aufladung eine Kreditkarte zum Meilen sammeln nutzt, neben den bereits genannten lassen sich auch die Eurowings Kreditkarte Gold und Classic hierfür sehr gut nutzen.

Revolut Meilen und Punkte sammeln
Hilton Honors Punkte lassen sich für Hotelaufenthalte einlösen

Nach wenigen Sekunden ist Euer Konto aufgeladen und Ihr könnt über den Betrag verfügen. Kurze Zeit später findet Ihr dann auch die Abbuchung auf Eurer Kreditkartenabrechnung wieder. Wer die App zum ersten Mal nutzt wird feststellen, dass nur ein recht niedriges Limit an Aufladungen möglich ist. Um das Limit zu erhöhen, müsst Ihr Euch im Bereich des Profils einfach nur verifizieren. Danach liegt das Limit bei 30.000 Euro jährlich. Beachtet bitte, dass bei Miles and More Business Karten meist eine Gebühr fällig wird, die Euch aber auch in der App angezeigt werden sollte. Teilweise verschwindet die Gebühr zwischendurch aber wieder, es lohnt also ein regelmäßiger Blick in die App.

Revolut – so gibt es die kostenfreie Karte

Eröffnet Ihr das Revolut Konto so gibt es eine komplett kostenfreie Maestro oder VISA Karte für Euch. Hier werden Euch sogar die Versandkosten, normalerweise 5,99 Euro, erlassen. Um die Karte zu bestellen, müsst Ihr Euch wieder in die App einloggen. Unter dem Punkt “Karten” könnt Ihr nun Karten hinzufügen. Hier könnt Ihr zum einen eine rein virtuelle Karte wählen, diese könnt Ihr dann für Onlinezahlungen nutzen. Diese Karte befindet sich dann allerdings nur in der App. Dank des Erlass der Versandkosten, könnt Ihr allerdings auch eine kostenfreie physische Maestro oder VISA Karte ordern.

Revolut MasterCard

Dazu wählt Ihr einfach die physische Karte aus und könnt dann zwischen den verschiedenen Kartentypen wählen. In der kostenfreien Version der App stehen Euch wie erwähnt die Maestro und VISA Karte zur Wahl, in der Premiumversion gibt es auch noch eine Revolut Mastercard. Während der Bestellung könnt Ihr dann auch eine eigene Wunsch-PIN vergeben. Nach wenigen Tagen sollte die Karte dann in Eurem Briefkasten liegen.

Gerade die Maestro Karte ist dabei ein genialer Deal, denn Ihr könnt Euer Konto beispielsweise mit der Miles & More Kreditkarte aufladen und dann mit der Maestro Karte in den Geschäften bezahlen, die keine Kreditkarten akzeptieren. Damit könnt Ihr auch dort, wo die Kreditkarte nicht gewünscht ist, im Idealfall eine Meile für jeden Euro Umsatz sammeln. Sollten bei Euch Gebühren bei der Aufladung mit der Miles & More Kreditkarte angezeigt werden, lohnt sich alternativ auch die Aufladung mit den Eurowings Kreditkarten.

Revolut – so funktioniert die Überweisung

Um Geld von Eurem Revolut Konto auf ein anderes Konto zu überweisen, müsst Ihr den Punkt “Zahlungen” wählen. Hier könnt Ihr nun zwischen verschiedenen Zahlungen wählen. Unter anderem habt Ihr auch die Möglichkeit Daueraufträge unter dem Punkt “Regelmäßig” zu erstellen. Bei einer normalen Überweisung könnt Ihr nun zuerst einen Empfänger hinzufügen. Dabei müsst Ihr auswählen, ob das Geld an eine Person oder ein Unternehmen geht. Danach müsst Ihr die Währung auswählen und könnt dann den Namen, die IBAN und die BIC eingeben.

Revolut MasterCard und App

Nun könnt Ihr den gewünschten Empfänger auswählen und den gewünschten Überweisungsbetrag eingeben. Hier wird Euch auch direkt angezeigt, ob bei dieser Revolut Überweisung Gebühren entstehen. Auch die Angabe eines Verwendungszwecks ist möglich. Nach dem Ihr die Überweisung per SMS-Pin verifiziert habt, ist Euer Geld auf dem Weg und am nächsten Werktag auch bei dem jeweiligen Empfänger eingegangen.

Revolut – Fazit zur Banking App

Dank Revolut sind kostenfreie Überweisungen möglich, bei denen man auch noch Meilen sammelt. So sammelt Ihr auch Meilen bei der Mietzahlung oder, dank der kostenfreien Maestro Card, auch in Geschäften, die eigentlich keine Kreditkarte akzeptieren. Dank der App und der Alternative Transferwise schaffe ich es, 90 Prozent meiner Ausgaben mit der Kreditkarte zu bezahlen.

Revolut Banking App

  • Kostenfreie Überweisungen in 26 Währungen
  • Kostenlose Kartentransaktionen in über 130 Währungen
  • Kostenlose Maestro oder VISA Karte
  • reisetopia Exklusiv: keine Versandkosten bei der Karte

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Leos Begeisterung für Flugzeuge und Reisen geht noch weit über seinen Beruf hinaus. So versucht er bereits seit vielen Jahren die besten Luxusreisen zu guten Preisen zu finden und möchte dies nun auf reisetopia mit euch teilen.

  • Für Schweizer Leser rate ich unbedingt ab Revolut über die Karten von Corner Card aufzuladen. Corner Card ist Anbieter der Schweizer Miles & More Cards (von Lufthansa). Für Corner Card ist eine Zahlung an Revolut gleichgestellt mit einer Bargeldabhebung an einem Bankomat, vermutlich weil die Karte von Revolut eine Prepaidkreditkarte ist. Das bedeutet für eine Buchung an Revolut jeweils eine Gebühr von 3,5% bzw. mind. 15 CHF.

  • Sonntag wurde ich aufgefordert meine Finanzquellen offenzulegen und gleichzeitig mein Konto für Auszahlungen gesperrt. Habe daraufhin Steuerbescheid, Gehaltsabrechnungen etc. gescannt in der App hochgeladen. Seit 3 Tagen keinerlei Reaktion im Support-Chat und der Zugriff auf das Geld ist gesperrt.

    • Hallo Jens,

      das ist natürlich kein Kundendienst wie wir ihn uns vorstellen. Wir haben bereits Kontakt zu Revolut aufgenommen, um dies zu melden und hoffen, dass sich hier in Zukunft etwas tut.
      Bei meiner Aktivierung vor einem halben Jahr lief alles einwandfrei und nach wenigen Minuten war mein Konto entsperrt.

      Lieben Gruß
      Leo

  • Schade, dass hier von Reisetopia mein Kommentar zensiert wird.
    Ich empfehle allen mit dem Begriffen ” Erfahrungen” und ” Revolut” zu googeln .
    Besonders die letzten Einträge bei Trustpilot zu diesem Thema sagen alles.
    Mehr ist dem nicht hinzuzufügen.

    • Hallo Achim, sofern Kommentare nicht beleidigend oder rassistisch sind, werden sie auf reisetopia auch veröffentlicht, selbst wenn sie kritisch sind. Dass dein Kommentar von 22:54 Uhr noch nicht veröffentlicht war, liegt an unserer manuellen Prüfung (wir geben jeden Kommentar manuell frei). Ich habe den Kommentar soeben freigegeben!

  • Ich halte das ganze für wenig seriös.
    Da wird letztlich Geld hin – und herüberwiesen, mit vorheriger Aufladung durch die KK um Meilen zu generieren.
    Und das alles angeblich kostenlos für den Kunden.
    Allerdings verursacht jede KK-Zahlung auch Kosten.
    Auf diesen will Revolut nicht sitzenbleiben um macht dann die Konten dicht……..siehe Post von Andreas.
    Dann kann man natürlich klagen…..gegen eine Firma in GB ohne Bankenlizenz…..viel Spaß !!

    • Hallo Achim, wir raten niemanden dazu, Geld auf sein eigenes Konto zurücküberweisen. Hier sehe ich auch ein großes Risiko, dass das Konto irgendwann gesperrt wird. Auch andere Schwierigkeiten erscheinen hier möglich. Zur Zahlung der Miete, für andere Überweisungen oder für die Nutzung der Maestro-Karte ist Revolut aber eine sehr gute Option – hier gäbe es dann auch keinen Grund, warum Revolut das Konto sperren sollte.

  • Ihr schreibt:
    “Gerade die Maestro Karte ist dabei ein genialer Deal, denn Ihr könnt Euer Konto beispielsweise mit der Miles & More Kreditkarte aufladen und dann mit der Maestro Karte in den Geschäften bezahlen, die keine Kreditkarten akzeptieren. Damit könnt Ihr auch dort, wo die Kreditkarte nicht gewünscht ist, im Idealfall eine Meile für jeden Euro Umsatz sammeln.”
    -> Kann das leider nicht bestätigen. Habe heute meine Revolut Maestro Karte bekommen und bin gleich Getränke bei meinem lokalen Edeka Markt einkaufen gegangen. Dort wurden Kreditkarten noch nie akzeptiert.
    -> An der Kasse legte ich meine Revolut Maestro vor, die aber (vom Gerät) nicht akzeptiert wurde. Aussage des Kassierers: wir nehmen nur EC Karten. Diese Karte sieht aus wie eine Kreditkarte.
    Meine Volksbank EC maestro Karte hat dann (wie gewohnt) normal funktioniert. Halt ohne Meilen 🙁

    • Hallo Alex, es gibt in der Tat einen Unterschied zwischen Maestro und einer girocard (dem Nachfolger der alten EC-Karte). Die meisten von Hausbanken ausgegebenen Kontokarten sind sowohl eine girocard als auch Maestro oder V-Pay, es gibt auch hier allerdings einige Karten, die keine Doppelfunktion haben. Die meisten (!) Händler in Deutschland, die eine girocard akzeptieren, akzeptieren auch Maestro. Es kommt jedoch teilweise vor, dass dem nicht so ist. Wird also kein Maestro, sondern nur eine normale girocard akzeptiert, kannst du mit Revolut leider nicht bezahlen.

  • Ich kann, nachdem ich mich bei Revolut ein Konto eröffnet habe, nur warnen. Ich habe das Revolut Konto mittels meiner goldenen Eurowings Kreditkarte mit 500 Euro aufgeladen. Danach veranlasste ich die Überweisung eines Teilbetrages auf mein privates Girokonto. Daraufhin wurde mein Revolut Konto geblockt. Man fordert jetzt Gehaltsnachweise der letzten drei Monate und geht auf meine Forderung , mir unverzüglich das geblockte Revolut Konto freizuschalten nicht ein. Anrufen dort nicht möglich.
    Jetzt soll ich darlegen warum ich den Betrag x auf mein Girokonto überweisen möchte.
    Daraufhin habe ich mal Beiträge im Netz gesucht und bin leider sehr häufig fündig geworden.
    Revolut blockiert Kundenkonten teilweise über Monate und die Kommunikation ist auch sehr schleppend. Ich werde jedenfalls, sollte ich noch an meine 500 Euro gelangen , sofort kündigen.

    • Hallo Andreas,

      tatsächlich wird oftmals bei der ersten Nutzung des Kontos dieses geblockt. Mir ging es bei der ersten Aufladung ähnlich, allerdings sollte ich mich nur noch einmal verifizieren und nach wenigen Minuten war das Konto wieder freigeschalten. Ich hoffe bei dir geht es ähnlich schnell. Andernfalls kannst du dich gerne per Mail an mich (leo@reisetopia.de) wenden, ich werde mal schauen, ob ich da was erreichen kann.

      Lieben Gruß
      Leo

    • Hallo,

      ich nutze dafür zum Beispiel die Miles and More Blue, meine Kollegen die Miles and More Gold. Teilweise scheinen bei Business Karten Gebühren anzufallen, wir können dies aber nicht bestätigen, da sich Revolut bei uns auch mit Business Karten größtenteils gebührenfrei aufladen lässt.

      Leo

  • Hallo,
    Ist es möglich bei Transferwise, SEPA Lastschriften abbuchen zu lassen? Bei revolut klappt es ja, nur leider mit GB IBAN und die werden in D kaum aktzeptiert für SEPA.
    Basti

    • Ich nutze Revolut und Transferwise. Bei Transferwise kriegt man eine DE IBAN. Diese habe ich in meinem PayPal Konto problemlos hinterlegt und Überweisungen hin und her getätigt. Ich denke es akzeptiert SEPA Lastschriften.

      • Denken reicht mir in dem Fall nicht. Nachher ist es nicht möglich und die Miete kann nicht abgebucht werden. Das wäre ungünstig.
        Antwort von Transferwise steht leider noch aus.

    • Warum vermute ich stark, dass Transferweise DE IBAN Lastschrift akzeptiert? Ich habe mir ein US PayPal Konto erstellt um meine Transferwise US Bank Account (ACH/Wire + Account Number) in meinem neu erstellten US Paypal Account zu hinterlegen, PayPal konnte mir zwei kleine Summen an meinen US Account senden und damit habe ich den US PayPal account erfolgreich verifiziert. Drei Tage später wurde die Verifizierung nachträglich aufgehoben und meinen Transferwise hinterlegten US Bank account vom US PayPal account gelöscht. Grund dafür ist es, dass Transferwife US Bank Account keine Lastschrift akzeptiert. PayPal konnte nicht die zwei kleinen Summen von meinem Transferwise US Bank Account abbuchen. Im Gegenteil hat das mit Transferwise DE IBAN in PayPal problemlos geklappt.

  • Was habt ihr für Gebühren beim Aufladen mit Kreditkarte?
    Mit CH Kreditkarte würden mir für 2100Chf über 38Chf Gebühren entstehen.
    Das finde ich schon viel.
    Gruss Torsten

    • Hallo Erik,

      das Top-Up Limit war bislang immer pauschal. Allerdings scheint Revolut dies in den letzten Wochen aufzuweichen, beziehungsweise teilweise sogar komplett aufzuheben. Sobald wir hier gesicherte Informationen haben, werden wir den Artikel anpassen – bislang ist die offizielle Aussage des Kundenservices allerdings immer noch 30.000 Euro.

      Lieben Gruß
      Leo

  • Hi Leo,

    muss man das Revolut-Konto immer aktiv aufladen, oder gibt es auch einen automatischen Aufladevorgang? Wenn ja, wie wird dieser getriggert? Immer zu einem festen Zeitpunkt, oder durch Unterschreitung eines Mindestbetrages? Was passiert, wenn ich einen höheren Betrag zahlen möchte als auf dem Revolutkonto Guthaben verfügbar ist, wird die Zahlung abgelehnt oder das Konto automatisch aufgeladen?

    Danke für Deine Antworten.

    VG
    Philipp

    • Hallo Philipp,

      Grundsätzlich sollte es möglich sein, allerdings finde ich den Button dafür in der App nicht. Wenn du jedoch in die Hilfe gehst und nach automatischem Aufladen suchst, so wird dir ein Link dahin angezeigt. Du kannst das Konto dann immer aufladen lassen, sobald dein Kontostand unter einen bestimmten Betrag fällt. Allerdings wird keine Aufladung getriggert, wenn du versuchst zu viel zu überweisen.

      Lieben Gruß
      Leo

    • Guten Morgen, mittlerweile erhebt Transferwise Gebühren für Aufladungen mit Kreditkarte, diese sind aber recht gering. Bei mir zeigt sich zwar kein einheitliches Muster, aber eine Einzahlung von 1.000 Euro kostet zum Beispiel 2 Euro Gebühren, was 0,2 Prozent entspricht. Das lohnt sich für die Zahlung von täglichen Ausgaben oder der Miete dann in jedem Fall.

      • Verstehe die Antwort nicht !!!
        Transferwise macht Ueberweisungen in unterschiedliche Waehrungen moeglich ….
        Man kann doch nicht mit Transferwise EURO auf EURO ueberweisen …

      • Hallo Pete,

        doch, ein Überweisen in Euro ist problemlos möglich.Du musst lediglich auf Konto klicken und kannst dann über dein Guthaben, auch in Euro, verfügen.

        Leo

      • Das macht aber doch dann die Revolut App !!!!
        Hat doch nichts mit Transferwise zu tun !!!
        Benutz doch mal die Transferwise app, da kann man nicht Euro auf Euro ueberweisen.

        So wie ich das verstehe ist Transferwise in Revolut eingebunden, es sind aber 2 eigenstaendige Start-Ups, die sich hier nur ergaenzen.
        Lese dir doch mal die Hintergrund-Geschichte durch, wie Transferwise entstanden ist !!!

      • Hallo Pete,

        mit dieser Aussage liegst du falsch.
        Wenn du in der Transferwise App auf den Menü-Punkt Konto klickst, siehst du das Guthaben. Wenn du dieses auswählst, kannst du “Senden” auswählen und hier kannst du in Euro überweisen. Einen ausführlichen Artikel dazu gibt es in den nächsten Tagen.

  • Die Schweizer Miles&More CC Herausgeber sehen Revoluteinzahlung wie eine Bargeldabhebung, wofür es keine Meilen, dafür enorme Gebühren gibt.

    • Hallo Rolf, grundsätzlich spricht nichts dagegen. Du kannst rein technisch ohne Probleme bis 30.000 Euro im Jahr einzahlen. Ob es irgendwann Rückfragen gibt (seitens Kreditkartenbank, Finanzamt, …) können wir nicht sicher sagen, haben dahingehend aber bislang nur gute Erfahrungen gemacht.

  • Hallo, Leo.

    Ich war nach den ersten Berichten auch ganz interessiert, obwohl ich keine Miete zahle. Aber gleichwohl gehen ja regelmäßig Zahlungen raus, die ich natürlich zukünftig auch per Dauerauftrag regeln könnte.

    Bei Revolut stört mich allerdings ganz erheblich, dass die noch keine Bankenlizenz haben.

    Wenn Du also von der „Revolut Bank“ schreibst, ist das sachlich falsch.

    Revolut ist einfach nur ein Unternehmen, dem ich mein Geld anvertrauen soll. Ohne das europäische Banken-Sicherungssystem.

    Meines Erachtens ein Risiko, das nicht unerheblich ist. Aber als Rechtsanwalt bin ich bei solchen Dingen immer vorsichtig…

    Ich werde deshalb wohl bei TransferWise andocken. Die haben wenigstens eine Bankenlizenz….

      • Wenn die Lizenz erteilt ist, sieht es anders aus. Derzeit ist sie es aber nicht, so dass aktuell keine Absicherung besteht.

        Ich bin da von Berufswegen eher vorsichtig und kalkuliere immer mit dem worst case.

        Jeder, den das Risiko nicht stört, kann Revolut ja nutzen. Ich mache es frühestens, wenn die Bankenlizenz vorliegt.

  • Kann mich meinem Vorredner nur anschließen! Dadaurch kann ich also nochmal 45000 Amex Punkte generieren 😉 oder geht nur Visa und Master?

    Jetzt wo du Transferwise erwähnt hast, muss du wohl auch dazu noch n Artikel schreiben haha 👍👍👍

    • Hallo Udo,

      Aktuell wird die Amex in Deutschland nicht akzeptiert. Eventuell ändert sich dies mit einer möglichen Einführung von ApplePay in Deutschland dann, aber aktuell gehen nur Visa und Mastercard.

      Der Artikel ist sogar bereits fertig 😉 Kommt vermutlich in den nächsten 1-2 Wochen.

      Lieben Gruß
      Leo

    • Lieber Leo,

      Du schreibst, dass die 5,99€ an für die Zusendung der Maestro revolut Karte erlassen werden. Bei mir verlangt Revolut aber dennoch die Liefergebühren. Mach ich etwas falsch? Das Konto habe ich über euren Link eröffnet.

      • Hallo André,

        hast du 10 Euro auf deinem Revolut Konto? Dann sollten die Liefergebühren eigentlich entfallen.

        Lieben Gruß
        Leo

  • Leider werden mir von barclay keine Meilen für revolut bei eurowings gut geschrieben. Sowohl barclay als auch eurowings fühlen sich für die Meilen Gutschrift nicht verantwortlich.. :/

Alle Kommentare anzeigen (1)