Bei meinem letzten Flug in die USA konnte ich einen Blick auf die neue United Polaris Business Class werfen! Seit einigen Jahren muss ich immer wieder auch in die USA reisen, da ich für ein großes Software Unternehmen aus Seattle tätig bin, sodass ich einige Erfahrungen mit den verschiedenen Airlines sammeln konnte.

Während ich früher rein auf die Lufthansa schwor, bin ich mittlerweile meist mit United unterwegs und habe dort inzwischen den Premier Gold Status, den Ihr mithilfe der United Status Challenge auch einfach erreichen könnt. Nun hatte ich endlich die Chance, die neue Polaris Business Class auch mit den neuen Sitzen zu erleben!

United Polaris Business Class Boeing 777 – die Buchung

Gebucht hatte ich einen Flug in der Economy Class von München nach Chicago. Während diese Route meist noch mit dem alten Sitz ausgestattet ist, verfügte unsere 777 bereits über die neuen Polaris Sitze, weswegen mich entschied, mein Economy Class mit Meilen upzugraden.

United führt das Upgrade, soweit möglich, immer für alle einzelnen Flüge einer Richtung auf einem Ticket aus. Davon konnte ich auf meinem zweiten Lag nach Boston profitieren und genoss dort die solide United First Domestic!

United Polaris Business Class Boeing 777 – der Sitz

2016 hat United ein komplett neues Konzept für seine Business Class eingeführt, die sogenannte Polaris Business Class. Ziel war es die schon sehr veraltete Hardware durch neue, moderne Sitze zu ersetzen. Außerdem sollte der Service deutlich verbessert werden, um mit der Konkurrenz mithalten zu können.

United Polaris Business Class Boeing 767 Sitz Bett

Generell begrüße ich dies sehr, da US Airlines für mich oft durch schlechten Service und alte Flugzeuge eher ungeliebt waren. Der neue Sitz wird in der 777-300 in einer 1-2-1 Anordnung dargeboten. Er ähnelt dem heutigen Standard vieler Airlines und verfügt sowohl über mehr Privatsphäre, durch die deutlich höheren Sitztrenner als auch mehr Stauraum.

In der alten Business Class fühlte man sich immer sehr beobachtet und bekam alles mit, was um einen herum passierte. Gerade wenn man in Ruhe arbeiten oder schlafen will, ist dies sehr unangenehm. Der neue Sitz ist hier deutlich angenehmer. Zusammen mit den neuen Polaris Decken und Kissen, kann man auch sehr bequem schlafen.

United Polaris Business Class Boeing 767 Kabine Sitze
In der neuen Polaris Business Class hat jeder Sitz direkten Zugang zum Gang

Der United Polaris Business Class Sitz bietet für mich sowohl als Bett als auch im Sitzen genug Platz, wobei ich mit 1,75 kein Riese bin. Generell ist United damit endlich in der Gegenwart angekommen und bietet nun das gleiche Niveau, wie man es bereits bei anderen Airlines seit einigen Jahren bekommt.

United Polaris Business Class Boeing 777 – Essen & Trinken

Mit Polaris wurde für die Business Class auch ein neues Speisekonzept eingeführt. Dieses besteht aus mehreren Gängen, frischeren Speisen und neuem Geschirr. Man kann aus einem umfangreichen Menü aus mehreren Vorspeisen, Hauptgerichten und Nachspeisen wählen.

United Polaris Business Class Boeing 767 Essen Menü

Als Vorspeise hatte ich Salat mit Garnelen, als Hauptgang Shortribs und als Nachspeise erst eine Käseplatte und dann einen Eisbecher. Der Eisbecher wird individuell zusammengestellt und zwar direkt am Platz. Man kann aus vielen Toppings wählen und sich seinen eigenen Eisbecher kreieren lassen. Ich als Eisfan war davon sehr angetan!

Der Getränkeservice war sehr gut. Zum Start gab es Erdnüsse und die Wahl aus einer breiten Getränke Karte. Ich lies mir einen Gin Tonic mixen und nahm später noch die Weinprobe. Vor der Landung gab es noch einmal Salat und ein Dessert. Zwischen dem Service konnte man sich in der Galley an einem kleinen Snack Büffet bedienen. Insgesamt ein ordentlicher kulinarischer Service.

United Polaris Business Class Boeing 777 – der Service

Wie eigentlich immer nehme ich Abstand davon, die Leistung einzelner Flugbegleiter zu bewerten, da dies sich von Flug zu Flug und wahrscheinlich auch abhängig von der Laune ändert. Generell ist das United Personal sehr freundlich, teilweise aber für meine Verhältnisse zu freundlich. Ich bin kein Fan des amerikanischen Servicekonzeptes, wobei man immer sehr freundlich ist und lieber fünfmal zu oft nachfragt. Dennoch ist dies meckern auf hohem Niveau, denn an sich war der Service sehr gut.

Das Amenity Kit war solide und wurde um einen Schlafanzug ergänzt. Zudem konnte man aus dem Menü auch aus verschiedenen Schlafutensilien, etwa Kissen oder Masken, wählen. Einzig die deutschen Durchsagen irritierten mich. Das damit beauftrage Crew Mitglied konnte zwar einigermaßen Deutsch. Doch seine Aussprache und Betonung war so schräg, dass ich nichts verstand. Nett gemeint, aber wer United Business Class in die USA fliegt, der versteht wohl sowieso Englisch. Insgesamt überzeugt mich der Service aber.

United Polaris Business Class Boeing 777 – das Entertainment

Mit dem neuen Sitz der United Polaris Business Class kommt auch ein neues Entertainment System. Dieses ist von der Hardware endlich auch in der heutigen Zeit angekommen. Das Film und Serienangebot ähnelte dem bisherigen in der United Business Class und bietet neben aktuellen Filmen auch eine Reihe von Klassikern. Generell reichte es um den Flug gut zu überstehen, ohne gelangweilt zu sein.

united economy class entertainment 5
(Bild vom Review der United Economy Class)

Leider funktionierte die erste Stunde keines der Entertainment-Systeme. Doch das wurde rasch gelöst . Danach traten keine weiteren Probleme auf. Zudem bietet United, wie auch auf den meisten ihrer Flüge, WLAN an, über welches auch auf das Bordprogramm zugegriffen werden kann.

Fazit zur United Polaris Business Class Boeing 777

Die neue United Polaris Business Class in der Boeing 777 konnte mich insgesamt überzeugen. Ich hatte bereits mehrfach Polaris Service in Verbindung mit den alten Business Class Sitzen aus Continental Zeiten erlebt. Diese war solide, aber doch schon etwas antiquiert. Die neuen Sitze dagegen ergänzen den schon damals guten Polaris Service gut. Insbesondere die deutlich verbesserte Privatsphäre durch den neuen Sitz macht sich positiv bemerkbar. In Zukunft werde ich Polaris der Lufthansa Business Class vorziehen. Sowohl der Service an Bord, als auch das neue Sitzkonzept überzeugen mich deutlich mehr.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit seinem 16. Lebensjahr hat Lukas das Reisefieber. Alles begann mit dem bahn.comfort Status und führte zu vielen Flügen, Nächten in Luxushotels und Aufenthalten in Lounges. Sein Fokus liegt auf Flügen, Reisen mit der Bahn und Gadgets rund um das Reisen.