Für meine zweite Nacht auf Bali habe ich das The Legian Bali gewählt. Das Luxushotel am Kuta Beach ist eines der prestigeträchtigsten Hotels auf der Insel… und hat auch mich in jeder Hinsicht überzeugt. In diesem Review zeige ich Euch, was Ihr im The Legian Bali erwarten könnt.

Dieses Review ist Teil meines Tripreports ‘Kurzurlaub auf Bali mit Umwegen’. Alle Teile des Tripreports findet Ihr in dieser Übersicht!

Nach einer Nacht im Hilton Garden Inn Bali Airport ging es für mich am folgenden Tag gegen die Mittagszeit ins The Legian Bali. Das Hotel liegt im Prinzip im Zentrum von Kuta und ist entsprechend nicht gerade abgeschieden. Sobald man aber die Einfahrt zum Hotel nimmt und vom Personal begrüßt wird, fühlt man sich wie in einem abgeschiedenen Paradies. Zum Check-in wird man zudem direkt in eine Art Halle gebeten, in der es auch eine Auswahl an Büchern gibt. Auch ein kaltes Tuch und ein Willkommensgetränk gehören zum Service.

The Legina Bali Welcome Drink

Wer seine Urlaubslektüre vergessen hat, muss sich im The Legian Bali also keine Sorgen machen.

The Legian Bali – die Buchung

Das The Legian Bali ist Mitglied der Leading Hotels of the World. Ich habe mich entsprechend entschieden, eine Leaders Club Freinacht zu nutzen. Die Preise für das Hotel liegen sonst meist zwischen 300 und 600 Euro pro Nacht. Dafür gibt es allerdings bereits in der niedrigsten Kategorie eine große Suite, was den Preis ein wenig relativiert. Als Leaders Club Mitglied durfte ich mich darüber hinaus über kostenfreies Frühstück, ein Upgrade um eine Kategorie sowie ein Willkommensgeschenk freuen. Zur Zahlung auf Bali empfehlen wir Euch eine Kreditkarte ohne Abhebegebühr sowie ohne Fremdwährungsgebühr. Attraktiv sind hier zum Beispiel das Barclaycard Platinum Double und die Santander 1plus Visa Card.

The Legian Bali – die Suite

Es ist schon ein wenig paradox: Sobald ich alleine unterwegs bin, bekomme ich enorm große Suiten. So auch im The Legian Bali. Durch mein Upgrade in eine One Bedroom Suite durfte ich mich auf ein Zimmer mit knapp 100 Quadratmetern freuen. Wenn man die Suite durch die Doppeltüre betritt, befindet sich rechts eine abgetrennte Küche, in der es auch eine Nespresso Maschine und einen Kühlschrank mit der inkludierten (nicht-alkoholischen) Minibar gibt.

The Legian Bali One Bedroom Suite MinibarThe Legian Bali One Bedroom Suite 3

Gerade aus sieht man sofort das enorm große Wohnzimmer, das mit einem großen Esstisch beginnt – hier wartete auch schon ein großer Obstkorb auf mich. Später gab es dann auch noch eine Obst, ein kleines Geschenk und Canapés.

The Legian Bali Welcome FruitThe Legian Bali One Bedroom Suite Welcome Treatment

Nach dem Esstisch folgt der Wohnbereich mit einer großen und tiefen Couch, einem Sessel, einem Kaffeetisch sowie einem Fernseher. Zudem befindet sich hier auch ein großer Schreibtisch mit Steckdosenleiste.

The Legian Bali One Bedroom Suite 7The Legian Bali One Bedroom Suite 6The Legian Bali One Bedroom Suite 5The Legian Bali One Bedroom Suite 2

Abgetrennt durch eine Doppeltüre befindet sich das Schlafzimmer, das im Prinzip zentral aus dem äußerst komfortablen Bett mit Moskitonetz (das allerdings nicht nötig war) besteht. Dazu gesellen sich zwei große Nachtische, eine weitere Sitzgelegenheit und Ablagemöglichkeiten.

The Legian Bali One Bedroom Suite 11The Legian Bali One Bedroom Suite 9

Mein persönliches Highlight des Zimmers im The Legian Bali ist allerdings der Balkon, der direkt an das Wohn- und das Schlafzimmer grenzt. Dort befindet sich nicht nur ein Tisch mit zwei Stühlen, sondern auch ein riesiges Sofa mit komfortabler Auflage. Dazu ein brillanter Blick über die Anlage auf das Meer. Einfach perfekt.

The Legian Bali One Bedroom Suite BalconyThe Legian Bali One Bedroom Suite Balcony 3The Legian Bali One Bedroom Suite View

Ebenfalls absolut genial ist das Badezimmer der One Bedroom Suite. Ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass ich glaube ich noch nie in einem ähnlich großen Badezimmer war. Betreten kann man dieses vom Wohn- und vom Schlafbereich durch eine Doppeltür. Im “Paradies” angekommen, finden sich mit großem Abstand von einander zwei große Waschtische mit zahlreichen Toilettenartikel, eine komplett abgetrennte Dusche sowie eine ebenfalls abgetrennte Toilette und natürlich auch eine große Badewanne.

The Legian Bali One Bedroom Suite Bathroom 7The Legian Bali One Bedroom Suite BathroomThe Legian Bali One Bedroom Suite Bathroom 4The Legian Bali One Bedroom Suite Bathroom 3

Ich würde fast sagen: Die Bäder im The Legian Bali sind so groß wie anderswo das gesamte Zimmer.

The Legian Bali – das Essen

Alle Gäste des The Legian Bali erhalten nicht nur kostenfreies Frühstück, sondern auch einen Afternoon Tea ohne Aufpreis. Alle anderen Speisen kann man gegen Gebühr in allen Bereichen des Hotels (Zimmer, Pool, Liegebereich, Restaurant) bestellen. Angenehm ist zudem, dass es nur ein (legeres) Restaurant gibt. Am Nachmittag habe ich mir zuerst den Afternoon Tea bestellt, der nicht sonderlich großzügig ist, aber eine nette Inklusivleistung ist.

The Legina Bali Afternoon Tea

Geschmacklich war zudem alles top. Den Abend habe ich auf Grund meiner Liebe zum Fußball mit einem Room Service Dinner auf meinem Balkon verbracht und mir ein Phad Thai bestellt, das mit Brot serviert wurde.

The Legina Bali Room Service

Ebenfalls sehr lecker und auch nicht sonderlich teuer (für ein Hotel dieser Preisklasse). Was mich aber im The Legian Bali am meisten begeistert hat, ist das Frühstück.

The Legina Bali Breakfast 2

Im Legian Bali gibt es kein typisches Buffet. Es gibt zwar ein Buffet, dort sind allerdings nur ein paar Kleinigkeiten angerichtet.

The Legina Bali Breakfast 9The Legina Bali Breakfast 11

Zahlreiche weitere Optionen kann man einfach direkt am Tisch bestellen. Mein Kellner war zudem enorm aufmerksam und freundlich. Zudem war die Qualität meiner bestellen Speisen ausgezeichnet.

The Legina Bali Breakfast 6The Legina Bali Breakfast 13The Legina Bali Breakfast 12

Dazu ein guter Cappuccino, ein frischer Orangensaft und ein toller Blick aus Meer. Wirklich schön.

The Legian Bali – die Erholung

Ich hatte ehrlich gesagt wenig Zeit mich vor meiner Reise mit der Lage der Hotels auseinanderzusetzen. Meine Erwartung zum The Legian Bali ging daher eher in Richtung abgeschiedenes Ferienresort. Das Legian ist allerdings eigentlich eher ein Boutique Hotel. Es gibt zwar drei Pools, diese liegen allerdings alle direkt untereinander. Besonders der unterste Infinity Pool bietet zudem einen genialen Blick auf den Strand und das Meer.

The Legina Bali PoolThe Legina Bali Loungers 2The Legian Balithe legian bali pool

Die Liegestühle sind an mehreren verschiedenen Stellen rund um die Pools und in den Gärten verteilt und bieten eine sehr angenehme Stoffauflage. Von allen Liegestühlen genießt man zudem den Blick aufs Meer. Ebenfalls sehr angenehm: Die Pool Boys im The Legian Bali sind sehr aufmerksam und bringen sofort Handtücher und Wasser. Einmal gab es sogar noch ein kleines Eis.

The Legina Bali Ice Cream

Natürlich gibt es daneben auch einen Strand, den man über eine kleine Treppe erreicht. Da der Strand allerdings sehr zentral liegt und öffentlich ist, warten hier natürlich so einige Verkäufer. Zum im Meer schwimmen ist die Lage des The Legian Bali dennoch sehr schön.

The Legina Bali Beach 3The Legina Bali Beach 2

Gerade in Verbindung mit der Route auf der Liegewiese des Hotels ideal. Ansonsten bietet das Legian Bali noch einen Fitnessbereich und ein Spa. Ich habe mir nur ein Bild vom Fitnessstudio gemacht, das nicht sonderlich groß ist, aber dennoch alles bietet, was man für ein gutes Training braucht.

The Legina Bali Gym 3The Legina Bali Gym 2

Um den Service noch einmal zu loben: Während meines Aufenthalts im Fitnessbereich wurde zwei Mal geputzt, obwohl ich komplett alleine war.

The Legian Bali – Fazit

Ich bin nur selten wirklich begeistert von einem Hotel, aber das The Legian Bali hat es mir angetan. Ich kenne zwar wirklich viele Leading Hotels, das Gesamtpaket hat mir sonst aber eigentlich nur im Shambala Game Reserve in Südafrika ähnlich gut gefallen. Woran liegt das? Im Legian stimme einfach alles. Der Service ist toll, die Zimmer sind nicht nur riesig, sondern auch sehr gemütlich und mit einem tollen Balkon ausgestattet. Der kleine aber feine Pool- und Liegebereich ist enorm erholsam und das Meer in Kuta toll. Dass dann auch noch die Gastronomie in jeder Hinsicht überzeugt, setzt dem die Krone auf. Ich präsentiere Euch in diesem Tripreport zwar noch das Conrad Bali, kann aber jetzt schon sagen: Das Legian wäre in Zukunft meine erste Wahl auf Bali!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

  • Hallo Johannes, danke für das ehrliche Feedback! Du hast natürlich recht, wir sprechen hier keine Pauschaltouristen an. Ich habe diese etwas generische Formulierung gewählt, weil zu meiner Überraschung im The Legian Bali neben dem Frühstück auch der Afternoon Tea inkludiert ist. Zur Abgrenzung wollte ich daher klar machen, dass alle anderen Mahlzeiten nicht inklusive sind. Ich hoffe natürlich, dass dich unsere zukünftigen Reviews wieder mehr überzeugen 🙂

  • Ich lese die Hotelreviews gerne. Schade nur, dass sie häufig in einer Art Katalogsprache verfasst sind. “Essen gibt es gegen Gebühr”… Wer spricht denn so, wenn er nicht gerade einen Tui-Katalog vorliest? Das Wort “inkludiert” sollte man sowieso aus dem Wortschatz verbannen. Ich glaube, dieser Blog spricht nicht die Pauschaltouristen an.

Alle Kommentare anzeigen (1)