Hotels

Review: Sofitel Kuala Lumpur Damansara

Nur wenige Wochen nach der Eröffnung hatte ich die Chance, das neue Sofitel Kuala Lumpur im Viertel Damansara zu entdecken. Das Sofitel ist die Luxusmarke der französischen Hotelkette AccorHotels und der erste Ableger in Kuala Lumpur.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara Eingang

In diesem Review möchte ich meine Eindrücke vom Hotel mit Euch teilen und zeigen, was genau Ihr erwarten könnt.

Alle weiteren Teile des Tripreports “Mit Verspätung nach Malaysia” sowie alle Erklärungen zur Buchung findet Ihr in diesem Post!

Sofitel Kuala Lumpur Damansara – die Buchung

Direkt bei Accorhotels konnte ich ein Standardzimmer für zwei Personen inklusive Frühstück für knapp 80 Euro pro Nacht buchen. Für einen geringen Aufpreis waren auch ein Deluxe Zimmer oder eine Junior Suite buchbar, doch ich hoffte auf ein kostenloses Upgrade durch meinen Le Club Gold Status. Bezahlt habe ich meinen Aufenthalt mit meinen Eurowings Kreditkarten Gold, sodass ich mir die Fremdwährungsgebühr sparen konnte.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara – Lage & Check-In

Das Sofitel Kuala Lumpur liegt zwischen dem Zentrum von Kuala Lumpur und Petaling Jaya und ist damit nicht direkt im Zentrum, doch dieses ist zumindest in kurzer Zeit von dort zu erreichen. Zwar kann man durch die nahegelegene Bahnstation auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, doch durch die niedrigen Taxipreise in der Stadt und die gute Abdeckung von Uber würde ich eher dazu raten. Reisende, die am internationalen Flughafen KLIA ankommen, sollten den KL Express bis zum Hauptbahnhof nehmen (KL Sentral) und von dort aus mit dem Taxi weiterreisen, so spart man sich einige Zeit im Auto.

Noch vor dem Aussteigen aus dem Taxi wurde mein Gepäck aus dem Kofferraum entgegen genommen und ich wurde zum Check-in geleitet. Als Le Club Accor Gold Mitglied wurde ich kostenfrei auf eine Junior Suite mit Club Zugang upgegraded – so kann eine Reise beginnen!

Sofitel Kuala Lumpur Damansara – das Zimmer

Die Junior Suite ist nur unwesentlich größer als eines der Standardzimmer, die bereits über 40 Quadratmeter groß sind. Hinter der Tür findet man auf der linken Seite die Garderobe mit Ablage für einen Koffer, auf der rechten Seite das großzügig geschnittene Bad.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara Bad

Hier erwartet einen viel Marmor in einer, wie ich finde, sehr schicken Optik. So finden eine Badewanne, eine Toilette mit Bidet und eine Regendusche Platz. Ein Kritikpunkte im Bad und eine der Kinderkrankheiten im Hotel ist der Abfluss: Duscht man länger als 10 Minuten, flutet das Wasser über den Duschbereich hinaus und überschwemmt das gesamte Bad. Ich vermute mal, dass dies in nächster Zeit behoben wird und lediglich ein anfängliches Problem war.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara Zimmer

Läuft man weiter in den Raum hinein, befindet man sich im eigentlichen Zimmer. Auf der rechten Seite steht das King Bett mit Nachtschrank auf jeder Seite, auf der linken Seite ein Schreibtisch. Hinter dem Bett findet noch ein kleiner Sessel Platz, auf dem das Willkommensgeschenk bereits auf mich wartete.

Neben dem Bett ist außerdem ein Radiowecker, der per Bluetooth oder Aux-Kabel auch mit eigenen Geräten verbunden werden konnte. Die Tonqualität hiervon konnte mich allerdings nicht wirklich überzeugen. So habe ich lieber meine eigenen Boxen genutzt.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara – Club Lounge Millésime

Wer im Sofitel eine Junior Suite direkt bucht oder durch einen Status upgegraded wird, erhält Zugang zum Club Millésime im 22. Stock. Die Lounge erstreckt sich fast über das gesamte Stockwerk und bietet Gästen Platz zum Arbeiten, Entspannen oder essen mit gutem Service. Abgesehen von den Sitzgelegenheiten findet man außerdem eine Dusche und eine Terrasse in der Lounge.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara Club Lounge

Morgens kann man in der Lounge des Sofitel Kuala Lumpur mit einer kleinen Auswahl frühstücken, wobei auf Wunsch alle Gerichte aus dem Restaurant geliefert werden. Das Buffet ist dabei eher kleiner, dafür ist die Lounge deutlich ruhiger als der Frühstücksraum. Nachmittags zwischen 15 und 17 Uhr wird ein Afternoon Tea serviert, was vor allem aus einer Auswahl an französischen Süßigkeiten besteht, da Getränke in der Lounge den ganzen Tag über kostenlos bestellt werden können. Zwischen 18 und 20 Uhr gibt es eine offene Bar inklusive Cocktails und Champagner sowie einige Snacks. Wer größeren Hunger hat, kann sich aus der Room Service Karte etwas in die Lounge bestellen, die Preis hierfür sind sehr moderat. So zahlte ich etwa 6 Euro für ein indisches Hauptgericht.

Was mich vor allem in der Lounge begeistern konnte war der aufmerksame Service. Wünsche wurden einen von den Lippen abgelesen, meine Zimmernummer musste ich nur ein einziges Mal nennen und wurde fortan mit Namen angesprochen. Wer einen Aufenthalt im Sofitel Kuala Lumpur plant, dem kann ich einen Aufpreis für die Lounge auf jeden Fall ans Herz legen.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara – das Frühstück

Neben dem Frühstück in der Club Lounge habe ich außerdem das Frühstück im Restaurant auf Lobby-Ebene testen können. Es erwartet einen eine wirkliche Riesenauswahl mit sowohl westlichen als auch asiatischen Speisen.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara Frühstück Buffet Raum

Der Orangensaft wird für jeden frisch gepresst, der Kaffee schmeckt hervorragend und auch die Eierspeisen konnten mich im Sofitel Kuala Lumpur Damansara mehr als überzeugen.

Auch hier war der Service sehr aufmerksam, lediglich die Größe des Raumes und die Atmosphäre einer großen Kantine hat mich etwas gestört. Durch die fehlende Privatsphäre würde ich deswegen eher das Frühstück in der Club Lounge empfehlen. Das größte Problem beim Frühstück ist wohl eher der Masse an Auswahl geschuldet – man kann sich nicht entscheiden und isst am Ende viel zu viel.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara – Spa, Pool & Fitness

Bei meinem Aufenthalt im Sofitel Kuala Lumpur war der Spa Bereich leider noch geschlossen. Dafür waren der Pool und Fitness-Bereich bereits geöffnet, beides im dritten Stockwerk.

Das Fitnessstudio bietet vor allem einige Laufbänder und eher wenige Maschinen für Fitnesstraining. Dafür gibt es einen Freihantelbereich und Matten für freie Übungen.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara Pool

Direkt hinter dem Fitnessstudio befindet sich der Außenpool. Ganz angenehm war die Temperatur des Pools, die eine gute Abkühlung zum eher heißen Klima der Stadt darstellt. Rings um den Pool befinden sich dutzende Liegen, einige sogar im Wasser platziert. Dazu findet man kleinere Logen mit Matratze zum entspannten gemeinsamen Liegen.

Sofitel Kuala Lumpur Damansara – Fazit

Vor meinem Aufenthalt habe ich einiges erwartet, doch das Sofitel Kuala Lumpur konnte meine Erwartungen übertreffen. Eine hohe Qualität bei allen Speisen, hochmoderne Optik der Räume und vor allem der geniale Service konnten mich überzeugen. Gerade bei den moderaten Hotelpreisen der Stadt findet Ihr hier eine preiswerte und angenehme Unterkunft. Bei meinem nächsten Aufenthalt in Kuala Lumpur steht das Sofitel auf jeden Fall weit oben auf meiner Liste!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Moritz Stoldt

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz.stoldt@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.