Die SLOW Lounge Kapstadt war die zweite Airport Lounge, die ich in Südafrika besucht habe. Während ich schon von der SLOW Lounge Johannesburg äußerst positiv angetan war, hatte ich keine Steigerung mehr erwartet – und wurde dennoch positiv überrascht.

Dieses Review ist Teil des Tripreports Safari & Garden Route in Südafrika, dessen andere Teile Ihr in der Einleitung zu diesem Tripreport findet!

Die SLOW Lounge Kapstadt ist eine von drei Lounges im nationalen Terminal in Kapstadt. Genutzt wird die Lounge unter anderem vom British Airways Franchise-Partner Comair.

SLOW Lounge Kapstadt – Lage & Zugang

Man findet die SLOW Lounge Kapstadt innerhalb des Sicherheitsbereichs, nicht weit entfernt von den Gates. Das hat den Vorteil, dass man von der Lounge nicht lange braucht, um ins Flugzeug einzusteigen. Zugang zur SLOW Lounge Kapstadt haben neben Inhabern verschiedener Kreditkarten auch alle Fluggäste, die entweder ein Business Class Ticket für einen Flug mit Comair haben oder einen oneworld Sapphire oder Emrald Status innehaben.

SLOW Lounge Kapstadt – Ausstattung

Die SLOW Lounge Kapstadt kommt mit einer modernen Einrichtung daher. Die Lounge besteht auf den ersten Blick aus einem großen Raum. In diesem befindet sich allerdings auch eine Treppe in den zweiten Stock, auf dem sich noch einmal einige Sitzgelegenheiten befinden. Meist sammeln sich fast alle Gäste im unteren Bereich, sodass man oben seine Ruhe hat.

SLOW Lounge Kapstadt
SLOW Lounge Kapstadt
SLOW Lounge Kapstadt

Der Ausblick auf das Rollfeld ist von vielen Sitzgelegenheiten in der Lounge durchaus beeindruckend. Entsprechend darf man sich auch auf jede Menge natürliches Licht freuen. Positiv fällt die SLOW Lounge Kapstadt zudem dadurch auf, dass es viele verschiedene Sitzgelegenheiten gibt, die gleichzeitig alle recht modern sind. Auch der Zustand der Möbel ist sehr gut – man merkt, dass die Lounge nicht sonderlich alt ist.

SLOW Lounge Kapstadt – Essen & Trinken

Zu jeder Tageszeit darf man sich in der SLOW Lounge Kapstadt über ein enormes Buffet freuen. Wie in der SLOW Lounge Johannesburg sind alle Speisen an einem Buffet ausgerichtet. Am Vormittag findet man eine leckere Auswahl an warmen und kalten Optionen fürs Frühstück, ab Mittag gibt es großenteils verschieden Sandwiches und Snacks, dazu Obst und meist auch noch mindestens eine warme Option.

SLOW Lounge Kapstadt Buffet
SLOW Lounge Kapstadt Buffet
SLOW Lounge Kapstadt Buffet

Auch über eine Suppe darf man sich mittags freuen. Positiv aufgefallen ist mir auch, dass es frisch gepresste Säfte und auch sonst eine enorme Auswahl an Getränken gibt. Einzig alkoholische Getränke konnte ich in der SLOW Lounge Kapstadt nicht finden.

SLOW Lounge Kapstadt – Entertainment

In der SLOW Lounge Kapstadt kann man sich durchaus ganz gut die Zeit vertreiben. Man findet eine Auswahl an verschiedenen Printmedien, die allerdings allesamt englisch sind.

SLOW Lounge Kapstadt Magazine
SLOW Lounge Kapstadt Bücher

Zudem kann man sich Nachrichtensendungen auf einem der vielen Fernseher ansehen. Schwach ist dagegen das Wi-Fi, das während meinem etwa eine Stunde langen Aufenthalt fast nie richtig funktioniert.

SLOW Lounge Kapstadt – Massagen & Toiletten

Ein besonderer Punkt für Toiletten? Was verrückt klingt, lässt sich recht leicht erklären: Die SLOW Lounge Kapstadt bietet als einzige Lounge weltweit Toiletten mit direktem Blick auf das Vorfeld. Keine Sorge: Man sieht nur von innen nach draußen. Irgendwie ein lustiges Feature. Die Toiletten sind zudem sehr sauber und modern.

SLOW Lounge Kapstadt Massage

Noch besser ist in der SLOW Lounge Kapstadt aber die Möglichkeit, eine kostenfreie Massage zu bekommen. Meine Begleitung und ich wurden beim Betreten sofort gefragt, ob wir eine Massage wollen und konnten diese auch kurzfristig buchen. Ob jeder Passagier eine Massage buchen kann, ist mir leider nicht bekannt. Ich persönlich war jedoch absolut begeistert über die wohltuende Massage!

SLOW Lounge Kapstadt – Fazit

Von der SLOW Lounge Kapstadt war ich ähnlich begeistert wie von der Lounge in Johannesburg. Ein tolles Buffet, super freundliche Mitarbeiter und viele angenehme Sitzmöglichkeiten mit schönem Ausblick und genug Tageslicht. Einziges Manko ist das schlechte Internet, das aber auch auf Grund der recht vollen Lounge langsam gewesen sein könnte. Ein absoluter Hammer sind die kostenfreien Massagen. So etwas habe ich in einer Lounge für nationale Flüge noch nie erlebt!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.