Die SAS Gold Lounge Oslo ist die beste der drei SAS Lounges in der norwegischen Hauptstadt. Neben einem modernen Design erwarten Euch ein gutes Buffet und gute Arbeitsmöglichkeiten. In diesem Review zeige ich Euch konkret, was die Lounge bietet. Vor meinem Flug mit Ethiopian Airlines über Stockholm nach Addis Ababa hatte ich die Gelegenheit, mir ein Bild der SAS Gold Lounge am Flughafen in Oslo zu machen. Die Premium-Lounge der skandinavischen Airline kann dabei durchaus mit dem mithalten, was etwa die Lufthansa Lounges bieten.

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit Ethiopian Airlines auf die Seychellen’. Alle weiteren Reviews und die Erklärung zur Buchung findet Ihr in der Einführung!

SAS Gold Lounge Oslo – Lage & Zugang

In Oslo bietet SAS insgesamt drei Lounges, Ihr findet eine Lounge für nationale Abflüge (diese kommt im Übrigen in einem komplett neuen Lounge-Design daher) sowie zwei internationale Lounges. Für Business Class Passagiere steht die SAS Business Lounge zur Verfügung, Zugang zur SAS Gold Lounge Oslo haben dagegen nur Passagiere mit einem Star Alliance Gold Status. Betreten könnt Ihr die Lounge mit diesem Status immer dann, wenn Ihr gleichzeitig einen Star Alliance Flug am selben Tag mit Abflug in Oslo habt.

SAS Gold Lounge Oslo Entrance

Finden könnt Ihr die Lounge recht einfach, schon allein der guten Ausschilderung wegen. Ihr geht zuerst durch die Sicherheitskontrolle und danach in den internationalen Bereich. Hier müsst Ihr den Duty Free Shop passieren und müsst dort eine Treppe auf der rechten Seite nehmen. Im zweiten Stock findet Ihr die beiden internationalen SAS Lounges. Um in die Gold Lounge zu kommen, müsst Ihr zuerst die Business Lounge passieren und findet am Ende dieser einen Eingang zur Gold Lounge.

SAS Gold Lounge Oslo – Layout & Sitzgelegenheiten

Die SAS Gold Lounge Oslo bietet eine Vielzahl an Sitzgelegenheiten, die über verschiedene Bereiche hinweg verteilt sind. Besonders zu Beginn unseres Besuchs war die Lounge allerdings sehr voll, weswegen die Größe nicht unbedingt als ausreichend zu bezeichnen ist, einen Sitzplatz haben wir immerhin dennoch gefunden. Beim Design und den verfügbaren Sitzgelegenheiten zeigt sich SAS allerdings sehr kreativ. Zwar handelt es sich im Prinzip um einen großen Raum, es gibt allerdings mehrere Raumtrenner, die verschiedene Bereiche zumindest optisch abgrenzen.

SAS Gold Lounge Oslo Seating 4SAS Gold Lounge Oslo Seating 6

In den verschiedenen Bereichen findet man ganz unterschiedliche Sessel, Stühle, Banken, Couches, Hocker und mehr. Positiv ist mir dabei aufgefallen, dass alle Möbel sehr modern und stilvoll sind und man sich bei den Farben abwechselt und darüber hinaus auf ein minimalistisches, zugleich aber schickes Design setzt. Neben einzelnen Sitzen und Sesseln mit kleinen Tischen gibt es auch größere Gemeinschaftstische, die sich besonders gut zum Arbeiten eignen.

SAS Gold Lounge Oslo SeatingSAS Gold Lounge Oslo Seating 10SAS Gold Lounge Oslo Seating 9

Für genügend Steckdosen und USB-Anschlüsse ist in der Lounge ebenfalls gesorgt. Die einzige echte Schwäche ist meiner Meinung nach der fehlende Ausblick. Es gibt zwar ein wenig Tageslicht, man blickt allerdings nur ins Terminal und nicht nach draußen.

SAS Gold Lounge Oslo View

Insgesamt hat mir die SAS Lounge Oslo dennoch sehr gut gefallen, wenngleich es bei Zeiten doch unangenehm voll werden kann.

SAS Gold Lounge Oslo – Essen & Trinken

Die Lounges von SAS werden immer wieder für ein etwas ausbaufähiges Angebot an Speisen kritisiert. Das kann ich persönlich nur bedingt bestätigen, denn SAS bietet meiner Meinung nach eine sehr angenehme Auswahl. Zwar gibt es meist nur ein oder zwei warme Gerichte und auch diese nicht zu allen Tageszeiten, das kalte Buffet hat mir dafür enorm gut gefallen.

SAS Gold Lounge Oslo BuffetSAS Gold Lounge Oslo Buffet 5

Es gibt nicht nur eine Auswahl an Salaten und Gemüse, allesamt sehr frisch, sondern darüber hinaus auch mehrere Aufstriche und weitere skandinavische Spezialitäten, die man mit einer guten Brotauswahl kombinieren kann. Wer nur einen kleinen Snack will, findet Nachos, Chips, Kuchen sowie Nüsse vor.

SAS Gold Lounge Oslo Buffet 10

Bei den Getränken bietet die SAS Gold Lounge Oslo ein umfangreiches Angebot, unter anderem mit einer ordentlichen WMF Kaffeemaschine.

SAS Gold Lounge Oslo Buffet 9

Neben vielen Softgetränken und Säften gibt es auch eine große Auswahl an Alkoholika, darunter Sekt, Bier, Wein und mehrere Spirituosen von durchaus ordentlicher Qualität.

SAS Gold Lounge Oslo Buffet 8SAS Gold Lounge Oslo Buffet 3

Insgesamt ein gutes Buffet, dem es zwar an warmen Speisen fehlt, das aber dafür durch ein sehr attraktives Angebot an qualitativ hochwertigen kalten Optionen überzeugt.

SAS Gold Lounge Oslo – Entertainment & Annehmlichkeiten

Auch bezüglich der Arbeitsatmosphäre konnte mich die SAS Lounge in Oslo überzeugen. Ihr findet nicht nur mehrere Tische, die ideal zum Arbeiten sind, sondern auch überall in der Lounge Steckdosen. Zudem gibt es auch noch einen etwas abgetrennten Arbeitsbereich.

SAS Gold Lounge Oslo Business CenterSAS Gold Lounge Oslo Business Center 3

Einen Drucker bietet die Lounge ebenfalls, eine Verbindung könnt Ihr über das WLAN herstellen. Letzteres funktioniert mit einem einfachen Log-in und bietet eine sehr gute Geschwindigkeit. Sofern Ihr nicht arbeiten müsst, bietet die Lounge natürlich auch eine Auswahl an Magazinen.

SAS Gold Lounge Oslo Magazines

Hier liegt der Fokus zwar auf skandinavischen Ausgaben, Ihr findet allerdings auch so einige englischsprachige Optionen. Tageszeitungen habe ich dagegen nicht gefunden. Die Lounge bietet natürlich auch Badezimmer, allerdings leider keine Duschen.

SAS Gold Lounge Oslo Lavatories 2

Erwähnenswert ist darüber hinaus noch, dass man auf dem einen oder anderen Fernseher in der Lounge Nachrichtensendungen (CNN) ansehen kann.

SAS Gold Lounge Oslo – Fazit

Die SAS Gold Lounge Oslo bietet ein gutes Erlebnis für einen längeren Aufenthalt am Flughafen in Oslo. Die Unterschiede zur SAS Business Lounge Oslo halten sich meiner Meinung nach aber in Grenzen, im Prinzip sind die Lounges mit Ausnahme des Buffets recht ähnlich. Wirklich ruhiger oder weniger voll war die “bessere” der beiden Lounges auch nicht. Dass es keine Duschen gibt ist zudem ein großer Nachteil. Dennoch schätze ich die Lounge, besonders auf Grund der hohen Qualität der Speisen, dem modernen und schicken Design und den guten Arbeitsmöglichkeiten, insgesamt positiv ein.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.