Hotels

Review: Mosselberg on Grotto Beach

Mosselberg on Grotto Beach

In Hermanus gibt es wie eigentlich überall entlang der Garden Route keine Kettenhotels. Entsprechend entschied ich mich für ein privates Hotel mit dem Namen Mosselberg on Grotto Beach. Wie der Name schon sagt, liegt das Hotel am sogenannten Grotto Beach, der etwa fünf Kilometer vom Zentrum von Hermanus entfernt ist. Leider ist das Hotel aber keineswegs so gut, wie man bei den Bewertungen, die online einsehbar sind, erwarten mag.

Dieses Review ist Teil des Tripreports Safari & Garden Route in Südafrika, dessen andere Teile Ihr in der Einleitung zu diesem Tripreport findet!

Nach durchaus angenehmen Aufenthalten im Radisson Blu Port Elizabeth, dem Manor House at George und dem The Hideaway Swellendam, hatte ich auch vom Mosselberg on Grotto Beach viel erwartet – zumal das Hotel auf Tripadvisor sehr gut bewertet ist. Leider sollte der Aufenthalt nicht so gut werden wie erwartet. Das begann schon damit, dass das Hotel doch etwas weiter vom Strand entfernt ist, als man anfangs erwartet. Zudem war der Check-In ein äußerst kompliziertes Unterfangen, da das Hotel im Prinzip nur mit zwei Mitarbeitern, die für alles zuständig waren, besetzt war.

Mosselberg on Grotto Beach – das Zimmer

Ich hatte eine Pinotage Suite gebucht, auch da diese Suite einen durchaus netten Blick bietet. Es gibt zudem auch noch andere Zimmerkategorien, die teilweise einen noch besseren Ausblick bieten. Die Pinotage Suite, die direkt über der Rezeption liegt, hat auch durchaus einen positiven Eindruck hinterlassen. Die Suite im Mosselberg on Grotto Beach war ausreichend groß und angenehm eingerichtet.

Mosselberg on Grotto Beach Pinotage Suite
Mosselberg on Grotto Beach Pinotage Suite
Mosselberg on Grotto Beach Pinotage Suite
Mosselberg on Grotto Beach Pinotage Suite

Ein großer Schreibtisch, ein bequemes Doppelbett und eine Couch direkt an der Fensterfront sorgten für ein sehr gemütliches Raumgefühl. Zudem gibt es eine Art begehbaren Kleiderschrank, einen Balkon mit entferntem Ausblick aufs Meer und ein modernes Bad. Besonders Letzteres mit Badewanne und abgetrennter Dusche hat mich überzeugt. Problematisch ist im Mosselberg on Grotto Beach allerdings, dass die Heizung fast gar nicht funktioniert. Im Winter war es entsprechend kalt und unangenehm – das sollte in einem Hotel dieser Kategorie nicht passieren.

Mosselberg on Grotto Beach – das Essen

Abendessen kann man im Mosselberg on Grotto Beach nur dann, wenn man vorher ein mehrgängiges Dinner geordert hat. Ansonsten ist das Restaurant geschlossen. So auch bei unserer Ankunft, weswegen wir eine durchaus gute Empfehlung für ein Restaurant in der Nähe erhielten. Frühstück wird dafür jeden Morgen serviert.

Mosselberg on Grotto Beach Frühstück
Mosselberg on Grotto Beach Frühstück
Mosselberg on Grotto Beach Frühstück

Dadurch, dass auch das Hotel per se recht klein ist, handelt es sich um ein eher reduziertes Buffet. Die Qualität war durchaus ganz gut und alle offerierten Dinge waren frisch, doch das Buffet war für ein Hotel dieser Kategorie doch schon sehr klein. Immerhin: Der Service war gut und man konnte eine warme Eierspeise nach Wahl bestellen.

Mosselberg on Grotto Beach – die Erholung

Wer im Mosselberg on Grotto Beach schläft, der hat mehrere Möglichkeiten, um den Stress des Alltags zu vergessen. Es gibt einen kleinen Gemeinschaftsraum mit Büchern, einem Kicker, einem Billardtisch sowie einem Fernseher. Dazu gibt es einen (sehr kleinen) Pool im Innenhof, der allerdings im Winter auf Grund der Temperatur nicht nutzbar ist.

Mosselberg on Grotto Beach Pool
Mosselberg on Grotto Beach Bibiliothek
Mosselberg on Grotto Beach Billiard

In nur fünf Minuten erreicht man zudem den durchaus schönen Strand. Dadurch, dass das Mosselberg on Grotto Beach etwas außerhalb der Stadt liegt, ist es am Strand auch angenehm ruhig und privat.

Mosselberg on Grotto Beach – Fazit

Man kann es aus dem Review wohl schon herauslesen: So richtig glücklich war ich mit dem Hotel nicht. In Anbetracht dessen, dass auch im Winter ein Preis im Bereich von 150 Euro pro Nacht aufgerufen wird, bietet man meiner Meinung nach viel zu wenig. Ein mittelprächtiges Frühstück, ein schönes, aber zu kaltes Zimmer, katastrophales Internet und ein Pool, den man im Winter nicht nutzen kann – nein, das muss nicht nochmal sein. Im Sommer könnte das Mosselberg on Grotto Beach durchaus ein nettes Hotel sein. Ausprobieren muss ich es aber nicht nochmal.

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen