Airlines

Review: Lufthansa First Class Nachtflug

Auf meinem Rückflug von Dubai nach Frankfurt konnte ich die Lufthansa First Class auf einem Nachtflug ausgiebig testen. Den Hinflug hat Moritz L. bereits ausführlich vorgestellt, weswegen ich hier vor allem die Unterschiede zu einem Nachtflug und den etwas anderen Service vorstelle.

Lufthansa First Class Nachtflug Bett

Der First Class Service beginnt bei Lufthansa auch außerhalb Frankfurts bereits am Boden und so wurde ich vom Check-In an allen Schlangen vorbei in die Senator Lounge eskortiert – ein toller Service! Von der Lounge zum Flugzeug wird man zwar nicht abgeholt, doch da die Lounge sich auf einmal merklich leert ist es ziemlich schwer, den Boarding-Start zu verpassen.

Dieses Review ist Teil des Tripreports zum reisetopia Meeting in Dubai. Eine Übersicht und weitere Informationen findet Ihr in unserem Intro zum Tripreport!

Interessant waren auf meinem Flug auf jeden Fall die Mitreisenden – anstatt der üblichen Lufthansa Manager-Klientel fand sich auf meinem Flug eine offensichtlich recht betuchte amerikanische Familie ein, bei der schon das Verstauen der Louis Vuitton Koffer und Taschen mit Pelzüberzug einige Zeit in Anspruch nahm. Kurz vor Start nahm gegenüber von mir noch ein älterer United Global Service Vielflieger Platz und hinter mir ließ sich ein amerikanisches Model nieder – der Flug kann schlechter beginnen!

Lufthansa First Class Nachtflug – die Buchung

Ursprünglich war im Rahmen des reisetopia Meetings in Dubai geplant, dass ich mir auf dem Rückflug ein Bild der Lufthansa Business Class machen könnte. Der Flug wäre dabei für lediglich 25.000 Singapore Airlines Meilen buchbar gewesen, optimistisch wie ich bin habe ich so die nötigen American Express Punkte zu Singapore Airlines übertragen.

Als sich allerdings eine Woche vor Abflug noch immer keine Business Class Verfügbarkeit einstellte, entschloss ich mich kurzfristig weitere 10.000 Meilen zu übertragen und First Class zu fliegen, um meine Meilen bei Singapore Airlines zu nutzen. So konnte ich den Flug für lediglich 44.000 American Express Membership Rewards Punkte und 230 Euro an Steuern & Gebühren buchen.

Lufthansa First Class Nachtflug – der Sitz

In der Lufthansa First Class sind lediglich 8 Sitze in einer 1-2-1 Bestuhlung in zwei Reihen verbaut, ich wählte Platz 1A für meinen Nachtflug. Der Sitz ist Lufthansa-typisch in sehr dezenten Farben gehalten, einen pompösen Sitz, wie etwa bei Emirates, könnt Ihr hier auf jeden Fall nicht erwarten.

Lufthansa First Class Nachtflug Kabine

Mit zwei Control Panels könnt Ihr den Sitz in jede Euch bequeme Position verschieben, zusätzlich kann der große Ottoman unter dem Bildschirm für die Fußablage verschoben werden.

Lufthansa First Class Nachtflug Beinfreiheit

Über fehlende Beinfreiheit kann man sich in der Lufthansa First Class nicht beschweren

Positiv fällt auch der große Stauraum auf, sodass man nicht alle paar Minuten an sein Gepäckstück in die Ablage greifen muss – im Ottoman selbst ist genügend Platz, um die eigenen Schuhe und Kleidungsstücke zu verstauen. Zudem findet Ihr neben dem Sitz zwei Fächer, die etwa zum Verstauen von Laptop & Büchern geeignet sind.

Die Lufthansa First Class ist keine Suite, wie sie inzwischen bei einigen anderen Airlines selbst in der Business Class Platz findet. Doch es gibt eine ausfahrbare Trennwand, die zumindest einen sehr guten Sichtschutz bietet und ein gutes Gefühl der Privatsphäre vermittelt.

Lufthansa First Class Nachtflug – der Schlafkomfort

Angenehm am Sitz der Lufthansa First Class ist ebenfalls, dass der Sitz beim herunterfahren noch einmal deutlich breiter wird. Denn die Armlehnen fahren mit dem Rest des Sitzes herunter, so ergibt sich eine sehr große Liegefläche. Bittet man um das Bereiten des Bettes, wird zudem ein Matratzenpad untergelegt und eine sehr angenehme, dicke Decke ausgebreitet.

Lufthansa First Class Nachtflug Bett

Sehr angenehm für mich und der Hauptunterschied zum Komfort der Business Class, ist die Breite des Bettes. Während man in der Business Class relativ eingeschränkt liegen kann, ist der Platz in der Lufthansa First Class immens und erlaubt einem, wie man es im Schlaf häufig macht, sich entspannt und ohne sich zu stoßen umdrehen zu können.

Lufthansa First Class Nachtflug Bett Decke

So konnte ich schnell einschlafen und trotz der sehr kurzen Flugzeit knapp vier Stunden sehr tief schlafen. Der Komfort ist wirklich sehr groß und meiner Meinung nach sogar besser als in der Singapore Airlines Suites Class. Dies liegt zum einen an der sehr großen Liegefläche, zum anderen ist das Bett durch die Unterlage sehr weich. Gegenüber einem Hotelbett merkt man zwar noch kleinere Unterschiede, doch im großen und ganzen ist der Komfort sehr vergleichbar.

Lufthansa First Class Nachtflug – die Verpflegung

Kurz nach dem Start wurde noch ein kurzer Snack serviert, ich entschied mich durch die späte Uhrzeit und mein Abendessen in der Senator Lounge allerdings gegen ein zusätzliches Essen. Angeboten wurden Canapés, arabische Mezze und der typische Lufthansa First Class Kaviar-Service.

Um einiges mehr begeistern konnte mich dagegen das Frühstück. So ließ ich mich knapp 1,5 Stunden vor Landung wecken und wurde mit einem frischen Orangensaft und Cappuccino geweckt. Gerade letzteres konnte mich aufgrund der frühen Uhrzeit sehr begeistern, der Cappuccino ist in der Lufthansa First Class frisch geschäumt und kein Milchpulver, was mir sehr gut gefällt.

Dazu gab es eine ausführliche Auswahl an kalten und warmen Speisen, die man flexibel auswählen konnte und sich so sein eigenes Frühstück zusammenstellt. Ich entschied mich für Früchte, Brötchen und ein frisches Omelette, das mir sehr gut geschmeckt hat.

lufthansa first class lounge a eggs benedict

Bei einem kürzeren Nachtflug würde ich eher zum Frühstück in der Lufthansa First Class raten

Um das frühe Wecken zum Frühstücken habe ich vor allem zu Testzwecken gebeten, um Euch meine Erfahrungen zu präsentieren. Beim nächsten Mal würde ich mich auf einem so kurzem Nachtflug gegen das Frühstück in der Luft und für ein längeres Schlafen entscheiden, so kann man gemütlich in der Lounge am Boden frühstücken.

Lufthansa First Class Nachtflug – die Unterhaltung

Vor dem Start wurden bereits einige deutsche und internationale Zeitungen und Zeitschriften angeboten, zudem gibt es natürlich das Entertainment System. Dieses unterscheidet sich nicht sonderlich von dem Angebot der Business und Economy Class und bietet eine kleinere Auswahl an Filmen und Serien. Da ich selten bis nie Filme gucke ist mir dieser Punkte eigentlich relativ egal, doch auch mir ist die im Vergleich zu Airlines wie Emirates recht bescheidene Auswahl aufgefallen. Ich war dagegen eher von den angebotenen Podcasts positiv überrascht und habe hier noch kurz reinhören können!

WLAN ist zudem auch verfügbar und mit 20 Euro für den gesamten Flug sehr fair bepreist, auf Grund meiner Müdigkeit habe ich dies allerdings nicht genutzt.

Lufthansa First Class Nachtflug – der Service

Ich habe mehrmals bereits davon gelesen, dass der Kapitän vor Abflug durch die First Class läuft um einzelne Gäste zu begrüßen – dies konnte ich nun auch das erste Mal wahrnehmen. Doch anstatt einer Begrüßung stand der Flugkapitän nur kurz am Ende der Galley und „nickte” kurz in die First Class – es wirkte ein wenig seltsam, um ehrlich zu sein.

Durch die späte Abflugzeit und frühe Landung blieb nicht viel Zeit, um mit der Crew zu interagieren. Der Service wirkte für mich relativ distanziert, doch sehr professionell. Keine 20 Minuten nach dem Start wurde bereits mein Bett gemacht, so hatte ich in Ruhe Zeit um zu schlafen.

Lufthansa First Class Nachtflug – die Annehmlichkeiten

Noch vor dem Start wird das Amenity Kit überreicht, welches neben einer Schlafmaske, Ohropax, Zahnbürste & Zahnpasta auch hochwertige Pflegeprodukte von la prairie enthält. Zudem gibt es Socken, Hausschuhe und einen Pyjama in mehreren Größen. Den Pyjama der Lufthansa First Class finde ich dabei besonders bequem und trage ihn heute gerne noch auf anderen Reisen, wenn kein Schlafanzug an Bord angeboten wird.

Lufthansa First Class Amenity Kit 2

Das Amenity Kit in der Lufthansa First Class (Bild vom Hinflug)

Anders als beim Abflug wird man bei der Ankunft in Frankfurt übrigens nicht gesondert begleitet. Doch durch die Landung am frühen Morgen war ich der erste an der Passkontrolle und wenige Minuten später für ein ausführliches Frühstück im Lufthansa First Class Terminal.

Lufthansa First Class Nachtflug – Fazit

Der Nachtflug in der Lufthansa First Class war sehr angenehm und auf jeden Fall eine gute Wahl. Durch den hohen Schlafkomfort an Bord, den guten Service am Boden und einem wirklich guten Frühstück würde ich auch beim nächsten Mal wieder Lufthansa buchen und mich auf einen angenehmen Flug freuen. Gerade bei der Buchung über Singapore Airlines für relativ wenig Meilen ist der Flug von und nach Dubai ein echtes Schnäppchen – schade, dass Lufthansa die First Class auf dieser Strecke einstellen wird.

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Moritz Stoldt

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz.stoldt@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen