Airlines

Review: Lufthansa Business Class Kurz- und Mittelstrecke

lufthansa airbus a320 landeanflug

Die Lufthansa Business Class auf der Kurz- und Mittelstrecke ist ohne Zweifel nicht weltbewegend, dennoch finde ich das Produkt keineswegs schlecht. Wenn man weiß, was man bekommt, kann man mit der Lufthansa Business Class auch auf kürzeren Flügen durchaus zufrieden sein. Zu viel bezahlen sollte man für den zusätzlichen Komfort dennoch nicht.

Dieses Review ist Teil des Tripreports Safari & Garden Route in Südafrika, dessen andere Teile Ihr in der Einleitung zu diesem Tripreport findet!

Die Lufthansa bietet auf allen Flügen neben der Economy Class auch eine Business Class an. Das gilt sowohl für die Langstrecke als auch für die Kurz- und Mittelstrecke. Während wir bereits ein Review der Economy Class auf der Kurzstrecke vorgestellt haben, wollen wir Euch nun auch eines der Business Class auf der Kurzstrecke präsentieren. In diesem Fall ging es von Athen nach Frankfurt am Main, von wo ein Weiterflug nach Johannesburg auf dem Programm stand!

Lufthansa Business Class Kurz- und Mittelstrecke – der Sitz

Im Airbus A321 findet man genauso wie in allen anderen Airbus Kurz- und Mittelstrecken-Jets der Lufthansa in den ersten Reihen des Flugzeugs Sitze in einer 3-3-Konfiguration, die als Business Class deklariert werden. Die Sitze sehen nicht nur aus wie die in der Economy Class, es sind in der Tat dieselben.

Lufthansa Business Class Kurz- und Mittelstrecke
Lufthansa Business Class Kurz- und Mittelstrecke

Die Unterschiede liegen in einem garantiert freien Mittelsitz mit einer kleinen Ablage sowie einem etwas größeren Sitzabstand. Ansonsten erwarten einen die typischen Recaro-Sitze, die mit Leder bezogen sind. Die Sitze sind zwar initial recht komfortabel, werden aber besonders bei längeren Flügen etwas unkomfortabel. Da bieten andere Airlines, zumal in der Business Class, definitiv bessere Sitze als die Lufthansa.

Lufthansa Business Class Kurz- und Mittelstrecke – das Essen

Die Verpflegung in der Lufthansa Business Class unterscheidet sich je nach Strecke und Länge des Fluges. Vor dem Start gibt es meist ein Getränk, nach dem Start ein Getränk mit Nüssen. Auf dem recht langen Flug von Athen nach Frankfurt gab es danach ein recht ausführliches Menü. Man erhält eine Menükarte und kann sich dann ein Hauptgericht aussuchen. Nach einem grünen Salat, der eher Antipasti gleichkam, wurde die Hauptspeise serviert.

Lufthansa Business Class Begrüßungsgetränk
Lufthansa Business Class Lunch
Lufthansa Business Class Lunch

Während meine Begleitung sich für die Pasta entschied, wagte mich an den Hasen in cremiger Sauce heran. Die Portionen waren jeweils ordentlich und der Hase konnte mich vollends überzeugen. Die Pasta war derweil laut meiner Begleitung nur durchschnittlich. Einigen konnten wir uns dagegen, dass der Zitronenkuchen, der als Dessert gereicht wurde, sehr erfrischen und lecker war.

Lufthansa Business Class Kurz- und Mittelstrecke – das Entertainment

Ist man mit der Lufthansa Business Class auf der Kurz- oder Mittelstrecke unterwegs, erwartet einen meist kein besonderes Entertainment. Positiv hervorheben muss man, dass die Lufthansa in der Business Class meist eine großzügige Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften bieten. Dabei gibt es meist nicht nur deutsche, sondern auch internationale Ausgaben.

Lufthansa Business Class Zeitung
Lufthansa Business Class Magazin

Zusätzlich gibt es in immer mehr Flugzeugen auch Wi-Fi, sodass man über den Wolken arbeiten kann. Hierfür fallen allerdings vergleichsweise hohe Gebühren an. Ist ein Flugzeug mit Wi-Fi ausgestattet, kann man allerdings auch das Entertainment-System mit Filmen, Serien und Musik über eigene Geräte kostenfrei nutzen.

Lufthansa Business Class Kurz- und Mittelstrecke – Fazit

Die Lufthansa Business Class auf der Kurz- und Mittelstrecke ist ein absolut solides Produkt. Sieht man über den unterdurchschnittlichen Sitz hinweg, erwartet einen ein angenehmer Flug. Die Zeitungsauswahl sucht meiner Meinung nach weltweit ihresgleichen, der Service war bei meinem Flug sehr freundlich. Das Essen ist nichts Besonderes, aber lecker. Kann man also günstig ein Upgrade bei der Lufthansa buchen (zum Beispiel über Lufthansa myOffer) oder hat einen Langstrecken-Zubringer in der Business Class, darf man sich auf das Erlebnis freuen. Unbedingt dafür bezahlen muss man meiner Meinung nach allerdings nicht.

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen