Airlines

Review: Japan Airlines Business Class Langstrecke

Die Japan Airlines Business Class auf der Langstrecke hat mich wirklich fasziniert. Bedenken solltet Ihr aber, dass es starke Unterschiede je nach Produkt gibt. In diesem Fall hatte ich das Vergnügen einer Boeing 787 mit dem besten Bordprodukt von Japan Airlines.

Japan Airlines Boeing 787

Auf dem Weg von Tokio Narita nach New York hatte ich die Gelegenheit, die Japan Airlines Business Class auf der Langstrecke auf einer der längsten Routen im Netzwerk zu testen. Eine gute Gelegenheit, insbesondere in Anbetracht dessen, dass ich das neue Bordprodukt mit den sogenannten Apex Suiten testen konnte.

Japan Airlines Business Class Langstrecke – die Buchung

Die Buchung meines Flug in der Japan Airlines Business Class war ein wenig verrückt. Im Rahmen eines verrückt günstigen Business Class Tickets von Südamerika in die ganze Welt, hatte ich bei American Airlines (alle Flüge mit American) einen Hin- und Rückflug nach Tokio gebucht. Durch eine Flugänderung hat sich allerdings ein sehr langer Aufenthalt ergeben. Eine Chance, die ich genutzt habe, um eine Umbuchung anzufragen. Zu meiner Überraschung war dabei auch die Umbuchung auf einen Codeshare-Flug kein Problem, wodurch ich schlussendlich sowohl die neue Japan Airlines Business Class als auch die American Airlines Business Class in der Boeing 787, der Boeing 777 (alte Bestuhlung) als auch in der Boeing 777 (neue Bestuhlung) testen konnte. Die ganze Geschichte zu meinem verrückten Trip, könnt Ihr in unserer Serie Reiseverrückt nachlesen!

Japan Airlines Business Class Langstrecke – der Sitz

Wie bereits erwähnt, hatte ich die Chance, die neue Business Class von Japan Airlines zu testen. Wer denkt, dass es in der modernen Boeing 787 nur das neue Produkt gäbe, hat sich allerdings getäuscht. Nur einige Boeing 787 und Boeing 777 von Japan Airlines verfügen über die Apex Suites, die beispielsweise auch bei Oman Air zum Einsatz kommen. Eine Übersicht über die Routen, auf denen Ihr aktuell in den Genuss dieser Business Class kommt, findet Ihr hier. Es handelt sich bei diesem Produkt der Japan Airlines Business Class auf der Langstrecke im Prinzip um kleine Suiten, die (abgesehen von der geringen Sitzbreite) schon eher der First Class nahe kommen. Die Sitze sind leicht versetzt in einer 1-2-1 oder 2-2-2 Anordnung (je nach Blickwinkel). Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht, hat jeder Sitz in der Japan Airlines Business Class einen direkten Zugang zum Gang.

Japan Airlines Business Class Boeing 787 Cabin 2Japan Airlines Business Class Boeing 787 CabinJapan Airlines Business Class Boeing 787 Seat 11

Grundsätzlich gibt es in der Japan Airlines Business Class in der Boeing 787 drei Typen von Sitzen. Die Sitze am Fenster bieten eine enorme Privatsphäre, sind sie doch durch hohe Wände vom Rest der Kabine abgetrennt. Dafür ist der Zugang zu den Sitzen recht beengt und es fehlt an Ablagefläche. Nahezu identisch sind die Sitze in der Mitte der Mittelreihe. Hier fehlt es aber natürlich an einem Fenster und zwei Sitze befinden sich nahezu direkt nebeneinander, wodurch diese Sitze sich nicht wirklich für Alleinreisende anbieten. Die Gangplätze dagegen haben den Vorteil eines großen Zugangs zum Gang, einer offenen Atmosphäre und viel Stauraum. Mir persönlich fehlt es diesen Sitzen allerdings an Privatsphäre, weswegen ich eher zu einem Sitz am Fenster (sofern verfügbar) raten würde.

Japan Airlines Business Class Boeing 787 Seat 7Japan Airlines Business Class Boeing 787 Seat 6Japan Airlines Business Class Boeing 787 Sleeping

Die Kabine der Japan Airlines Business Class ist grundsätzlich ansprechend gestaltet. Die Farbgebung mit dunkelroten Tönen ist recht klassisch, aber gemütlich. Alle Sitze in der Business Class sind angenehm breit und haben auch in der aufrechten Position einen großen Fußraum. Positiv fällt zudem auf, dass die Sitze sehr modern sind. Zum einen gibt es jegliche technische Einrichtung inklusive einer Steckdose, einem USB-Port und einem unglaublich großen Bildschirm, der eher an einen normalen Flachbildfernseher erinnert. Zum anderen war der Sitz bei meinem Flug in der Japan Airlines Business Class in einem perfekten Zustand.

Japan Airlines Business Class Langstrecke – der Schlafkomfort

Ich hatte die Gelegenheit, die Japan Airlines Business Class auf der Langstrecke auf einem Langstreckenflug zu testen. Dadurch könnte ich den Schlafkomfort gut testen. Positiv ist mir dabei von Anfang an aufgefallen, dass Japan Airlines in der Business Class ein gutes Kissen und auch relativ festes Kissen bietet. Dieses wartet genauso wie die komfortable Decke bereits beim Boarding. Doch das ist noch nicht alles. Japan Airlines bietet in der Business Class auch ein sehr bequeme und dicke Auflage, die den Schlafkomfort enorm vergrößert.

Japan Airlines Business Class Boeing 787 Sleeping 2Japan Airlines Business Class Sleeping 3

Einen echten Turn Down Service gibt es zwar nicht, Ihr erhaltet aber auf Wunsch Hilfe mit der Auflage. Generell würde ich den Schlafkomfort entsprechend als sehr hoch einschätzen, wenngleich ich auf meinem Gangplatz nicht ideal geschlafen habe. Meine Begleitern auf dem Fensterplatz hat allerdings knapp acht Stunden durch geschlafen.

Japan Airlines Business Class Langstrecke – das Essen

Japan Airlines bietet in der Business Class auf der Langstrecke generell zwei verschiedene Menüs: Ihr könnt wählen zwischen einem westlichen und einem japanischen Menü. Meine Begleitung hat die westliche Variante mit einem Salta mit Rinderzunge sowie einem Wagyu Beef Filet als Hauptspeise gewählt und war absolut begeistert.

Japan Airlines Business Class Dinner 2Japan Airlines Business Class Dinner 12

Ich entschied mich für die japanische Variante, die für Europäer im ersten Moment ein wenig gewöhnungsbedürftig ist. Gerade die verschiedenen Fisch-Spezialitäten in der Bento Box waren aber absolut genial und extrem schmackhaft. Einzig das japanische Dessert mit seiner seltsamen Konsistenz hat mich nicht recht überzeugt.

Japan Airlines Business Class Dinner 14Japan Airlines Business Class Dinner 4Japan Airlines Business Class Dinner 6Japan Airlines Business Class Dinner

Zwischendurch bietet Japan Airlines in der Business Class zudem verschiedene Snacks. Ich habe das Steak Sandwich und das Eis probiert und fand beides sehr lecker. Zwar gab es auch noch einen Frühstücksservice, diesen habe ich aber auf Grund meines Anschlussflugs nach Südamerika ausgelassen.

Japan Airlines Business Class Snack

Ein kurzes Wort will ich noch zur Getränkeauswahl sagen: Schon vor dem Start bietet Japan Airlines in der Business Class Champagner oder ein anderes Getränk nach Wahl. Dazu wird ein warmes Tusch gereicht.

Japan Airlines Business Class Boeing 787 Drink

Auf Flughöhe werden dann neben den üblichen Softdrinks zahlreiche Alkoholika inklusive Sake und einer hochwertigen Weinauswahl geboten. Insgesamt ist das Catering von Japan Airlines in der Business Class wirklich großartig.

Japan Airlines Business Class Langstrecke – das Entertainment

Ich habe bereits erwähnt, dass mich die Größe des Bildschirms in den Apex Suiten von Japan Airlines begeistert hat. Das gilt insbesondere deshalb, weil man sich auch auf Grund des Sitzdesign wie im Kino fühlt. Dazu kommt, dass die Bildschirme eine enorm hohe Auflösung bieten, wodurch das Filme schauen wirklich angenehm wird.

Japan Airlines Business Class Boeing 787 TelevisionJapan Airlines Business Class Magazines 2

Die Auswahl im Entertainment System ist ebenfalls sehr gut, wenngleich nicht ausgezeichnet. So gibt es zwar viele Filme, die Hollywood-Auswahl ist aber etwas schlechter als bei anderen Airlines. Gut gefallen hat mir, dass es sehr viele Serien zur Wahl gab. Ansonsten bietet die Japan Airlines Business Class auf der Langstrecke noch ein Bordmagazin sowie eine Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften.

Japan Airlines Business Class Langstrecke – die Annehmlichkeiten

Die Japan Airlines Business Class auf der Langstrecke kommt darüber hinaus mit so einigen Annehmlichkeiten daher. So dürft Ihr Euch unter anderem auf gute Noise-Cancelling-Kopfhörer, Hausschuhe und ein Amenity Kit freuen. Letzteres ist für die Business Class allerdings recht schmal bestückt.

Japan Airlines Business Class AmenitiesJapan Airlines Business Class Boeing 787 Amenities

Nachdem ich es mir auf meinem Sitz gemütlich gemacht hatte, wurde mir zudem noch eine Art Schlafshirt angeboten. Leider gab es keine verschiedenen Größen. Darüber hinaus weiß ich bis heute nicht so recht, wie man das Shirt tragen soll, da es weder ein Unterteil gibt noch die Knöpfe wirklich bis zur Brust reichen. Äußerst seltsam, aber ansonsten recht komfortabel.

Japan Airlines Business Class Langstrecke – Fazit

Die Japan Airlines Business Class in der Boeing 787 hat mich in jeder Hinsicht begeistert. Der Service war zwar etwas distanziert, aber sehr effizient und freundlich. Das Essen war besser als bei meinen bisherigen First Class Flügen und auch in der Qualität einfach ausgezeichnet. Die Apex Suiten sind zweifelsfrei eines der besten Business Class Produkte der Welt und bieten, besonders am Fenster, einen enormen Schlafkomfort. Dazu bietet Japan Airlines tolle Annehmlichkeiten und ein ausgezeichnetes Entertainment. Ich kann Japan Airlines entsprechend nur in jeder Hinsicht weiterempfehlen!

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen