Einen Steinwurf entfernt vom Arc de Triomphe entfernt, liegt das InterContinental Paris Avenue Marceau. Mit grade einmal 55 Zimmer handelt es sich dabei eigentlich um ein klassisches Boutiquehotel, dennoch ist das Haus ein vollwertiges InterContinental Hotel. Einen Pool, ein Fitnessstudio oder eine Club Lounge sucht man hier zwar vergebens, dafür kann das Hotel mit individuellen Zimmern und persönlichem Service punkten!

InterContinental Paris Avenue Marceau – das Zimmer

Gebucht hatte ich ursprünglich die Suite im obersten Stockwerk mit Blick auf Paris. Der vorherige Gast hatte allerdings gesundheitliche Probleme und um eine Verlängerung seines Aufenthalts geben, wie mir der General Manager beim Check-in erklärte. Daher wurde ich in einem King Premier Room mit Terrasse untergebracht. Beide Zimmer kosten zwar dasselbe, allerdings hatte ich aufgrund des Ausblicks bewusst die Suite gebucht. Angesichts der Umstände und der Tatsache, dass das Hotel nur eine Suite dieses Typs hat, konnte ich mich aber mit dem King Premier Room anfreunden. Weiterhin wurde mir das Frühstück als Entschädigung kostenfrei angeboten. Zudem brachte man eine Flasche Champagner vorbei und gewährte sämtliche Ambassador Benefits.

Der King Premier Room im ersten Stock hat mich dann direkt auf den ersten Blick begeistert. Die Einrichtung hat genau meinen Geschmack getroffen, modern und stilvoll, aber nicht unpraktisch. Die Sitzgelegenheiten waren zwar schicker aber nicht weniger komfortabel als in anderen InterContinental Hotels. Positiv zu erwähnen sind an dieser Stelle zum Beispiel auch der hohe Spiegel im Eingangsbereich oder die Nespresso Maschine.

Generell begeisterte mich am Zimmer vor allem die hohe Deckenhöhe, die ich auf über vier Meter schätzen würde. Kein Hotelzimmer, in dem ich bereits zu Gast sein durfte, verfügte über solch hohe Decken. Schwachpunkt dieses Zimmers war, wie so oft, das Badezimmer. Hier fehlte es schlicht und ergreifend um Platz. Eine Badewanne sucht man ebenso vergeblich wie ein zweites Waschbecken. Während die Regendusche sehr geräumig ist, fehlt der Platz bei der Toilette. Unschön sind zudem die Abnutzungsspuren am Waschtisch.

Erwähnenswert ist natürlich noch der Balkon zum Innenhof. Dieser ist wohlgemerkt von anderen Zimmern aus einsehbar. Dafür allerdings nett mit Pflanzen und Sitzgelegenheiten ausgestattet.

Ich persönlich hätte darauf, besonders bei Regenwetter, allerdings auch verzichten können.

InterContinental Paris Avenue Marceau – das Frühstück

Das Frühstück im InterContinental Paris Avenue Marceau wird in der Bar neben der Lobby serviert. Dabei handelt es sich um ein typisch französisches Unterfangen, der Service ist dann doch anders als man es in großen Hotelrestaurants gewohnt ist und auch viele Gäste von außerhalb nehmen hier ein Frühstück ein. Neben den Speisen vom Büffet werden auch Eierspeisen am Platz serviert, bemerkenswerterweise auch Crêpes oder Pfannkuchen. Kaffeespezialitäten werden frisch von einem Barista zubereitet. Generell überzeugt das Angebot mit außergewöhnlich hoher Qualität. Statt Dutzend verschiedener Brot-, Marmeladen und Joghurtsorten beschränkt man sich hier auf das Wesentliche (was nicht zuletzt wohl auch dem beschränktem Platz geschuldet ist).

Besonders positiv sticht hier auch der Service hervor, der  immer sofort zur Stelle ist und Bestellungen schnellstmöglich serviert.

Insgesamt war das Frühstück im InterContinental Paris Avenue Marcaeu, wie das ganze Hotel, ungewohnt und dennoch hat es mir bedeutend besser gefallen, als in vielen größeren Luxushotels.

InterContinental Paris Avenue Marceau – Fazit

Nach einer Nacht im InterContinental Paris Avenue Marceau stellt sich mir vor allem eine Frage: wieso ist dies ein InterContinental? Das Hotel ist eigentlich viel zu klein für die Marke, verfügt über keinen Pool oder Fitness Bereich und entspricht auch sonst nicht wirklich dem Markenstandard. Dennoch gefällt es mir besser als viele andere InterContinental Hotels, denn das Haus besticht durch extrem zuvorkommenden und freundlichem Service sowie erfrischend ausgestattete Zimmer. Preislich liegt das Hotel für Pariser Verhältnisse zudem im Mittelfeld und stellt daher eine besonders attraktive Alternative dar, für alle die etwas Abwechslung von den immer gleichen Kettenhotels suchen!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!