Das InterContinental New York Times Square ist eines von zwei Hotels der Kette im Big Apple und wie der Name schon sagt direkt am Touristen Hotspot Times Square gelegen. Ob das Hotel überzeugen kann und was Euch dort erwartet, erfahrt Ihr in unserem Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports “Mileage Run nach Kalifornien”, dessen andere Teile Ihr in der Übersicht findet!

InterContinental New York Times Square – die Buchung

Für unseren Aufenthalt von einer Nacht spielten Severin und ich schon bevor klar war, dass wir die Nacht überhaupt in New York verbringen würden, mit dem Gedanken, die IHG Bestpreisgarantie anzuwenden. Ich fand eine Rate auf amoma.com, die 15 US-Dollar günstiger war, als die gebuchte Rate von 306 US-Dollar bei IHG. So hätten wir bei der Landung morgens in New York ein Hotelzimmer für ein paar Stunden Schlaf gehabt. Doch durch unsere Umbuchung kam es anders und wir landeten abends in New York, sodass sich das Hotel für unseren Aufenthalt von einer Nacht perfekt eignen sollte.

Auf Grund meines InterContinental Ambassador Status erhielten wir kostenfreien Late Check-out, sowie ein Upgrade in ein besseres Zimmer und ein Willkommensgeschenk auf dem Zimmer. Zur Zahlung der Hotelrechnung in den USA empfehlen wir eine Kreditkarte ohne Fremdwährungsgebühr, zum Beispiel die kostenlose DKB Kreditkarte oder die Santander 1plus Visa Card.

InterContinental New York Times Square – das Zimmer

Da ich ein Superior Zimmer gebucht hatte, hoffte ich auch auf ein Upgrade auf Grund meines Ambassador Status. Da das Hotel extrem gute Sicht auf New Yorks Hochhäuser hat, wollte ich mir diesen Blick aus dem Zimmer nicht entgehen lassen. Schlussendlich erhielten wir ein Zimmer auf der 17. Etage, das auch einen grandiosen Ausblick auf die 8th Avenue und die umliegenden Wolkenkratzer bot. Allerdings handelte es sich um ein ‘normales’ Superior Zimmer, sodass ich das beim Check-in versprochene ‘Two Category Upgrade’ zu bezweifeln wage. Wie üblich bietet man auch im InterContinental New York Times Square mehrere Unterkategorien desselben Zimmers, um besonders großzügige Upgrades vergeben zu können…

Intercontinental new york times square zimmer 1

Intercontinental new york times square zimmer 3

Generell war das Zimmer aber sehr schön gestaltet und wirkte sehr hochwertig. Vor allem für New York war das Platzangebot großzügig und alles wirkte modern und in einem guten Zustand. Wie in den USA typisch, gab es bei dem Twin Zimmer mit zwei Queen Size Betten, die beide extrem bequem waren.

Intercontinental new york times square zimmer 2

Auch das Badezimmer war sehr schick und bot genügend Platz. Die markentypischen Pflegeprodukte waren ebenfalls in ausreichender Zahl vorhanden und die Dusche war besonders großzügig.

Das absolute Highlight des Zimmers war jedoch der grandiose Ausblick auf New York. Die bodentiefen Fenster bieten einen tollen Blick über die New Yorker Wolkenkratzer. Es gibt wirklich wenig besseres, als morgens mit Ausblick auf die New Yorker Skyline aufzuwachen!

Intercontinental new york times square zimmer view

intercontinental new york times square view 2

InterContinental New York Times Square – Service & Annehmlichkeiten

Leider versäumten wir während unseres Aufenthaltes einen Blick auf den Fitnessbereich des Hotels zu werfen, einen Pool gibt es nicht. Das Internet im Hotel funktionierte problemlos und auch der Service war in Ordnung. Was allerdings ein wenig negativ auffiel, waren die vielen teils überraschenden Zusatzkosten, die für gewisse Dinge erhoben wurden. So ist der Check-out beispielsweise bereits um 11 Uhr morgens und der Aufpreis für einen Late Check-Out um 14 Uhr beträgt ohne Ambassador Status 100 US-Dollar. Für noch späteres Auschecken rechnet das Hotel dann eine komplette Rate für die folgende Nacht ab.

Intercontinental new york times square ambassador treatment
Ein etwas schmales Ambassador Treatment im InterContinental New York Times Square

Ebenfalls brauchte Severin am Abend einen Adapter für das US-Stromnetz. Dieser lag in einem kompletten Adapterkit in der Minibar zum Preis von 30 US-Dollar bereit. Die Rezeption informierte uns anschließend, dass dies die einzige Möglichkeit wäre, an einen Adapter zu kommen. In Hotels dieser Klasse wird Gästen ein solcher Adapter normalerweise kostenfrei für den Aufenthalt zur Verfügung gestellt.

InterContinental New York Times Square – Fazit

Das bestechende Merkmal des InterContinental New York Times Square ist ganz klar der geniale Ausblick über die Hochhauslandschaft der Metropole. Dazu glänzt das Hotel mit tollen Zimmern und einer sehr guten Lage. Was den Service angeht, war ebenfalls alles in Ordnung, nur die zusätzlichen Kosten machen das Hotel etwas unsympathisch.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.