Airlines

Review: Emirates Business Class Boeing 777

Die Emirates Business Class in der Boeing 777 wird immer kritisiert. Das überrascht nicht, denn das Produkt ist nicht zwingend konkurrenzfähig. Was Euch genau erwartet, erfahrt Ihr in diesem ausführlichen Review.

emirates boeing 777

Auf meinem Flug ging es in einer B777-300 ER von Frankfurt über Dubai auf die Malediven. Bei Emirates beginnen Reisen in der Business- und First Class bereits sehr entspannt, da Emirates in Zusammenarbeit mit „Sixt Limousinenservice“ einen kostenlosen Chauffeur-Service anbietet. Für Kunden der Business Class ist der Service bis zu maximal 40 gefahrenen Kilometer um den Flughafen kostenlos, für First Class Kunden bis maximal 80 Kilometer. (Mehrkilometer gegen Zahlung möglich; Regeln für Deutschland. Kilometerbegrenzungen sind landesabhängig).

Die Boeing 777-300 ER gibt es bei Emirates in drei verschiedenen Konfigurationen, mit oder ohne First Class und hier noch einmal mit aufgefrischtem und altem Produkt. In der Business Class sind die Sitze immer in einer 2-3-2 Konfiguration angeordnet. Das unterscheidet sich von der Emirates Airbus A380 Business Class, wo Euch Sitze in einer 1-2-1 Bestuhlung erwarten.

Emirates Business Class Boeing 777 – der Sitz

Die Sitze der Emirates Business Class gehören im Vergleich zu den guten Sitzen, es besteht aber noch Potential nach oben. Die gesamte Länge des Sitzes beträgt knapp 1,90 Meter und ist somit ausreichend.

Emirates Business Class Boeing 777 Kabine

Auf Grund der 2-3-2 Bestuhlung ist der Platz um den Sitz herum eher beengt und auch der Stauraum ist begrenzt.

Emirates Business Class Boeing 777 Sitz

Es befindet sich ein Fach für Schuhe in der Mitte der beiden vorderen Sitze, ein kleines Fach für Handy und andere persönliche Dinge unterhalb der Trennwand zwischen den Sitzen und zwei Flaschenhalter im vorderen Bereich zwischen den Sitzen. Zudem gibt es noch eine Sitztasche an der Rückseite der vorderen Sitze.

1506371424412

Im Fach für persönliche Dinge ist neben zwei USB-Anschlüssen inklusive Ladefunktion noch eine Steckdose für Laptops oder ähnliches zu finden. Allerdings ist es aufgrund der begrenzten Fläche nicht möglich, seinen Laptop zum Laden abzulegen; dieser muss zwangsläufig auf dem Tisch oder dem Schoß abgelegt werden. Der Sitz hat drei voreingestellte Sitzpositionen, so gibt es neben der normalen Sitz-, eine Lounge- und eine Schlafposition. Alle Teile können zudem individuell eingestellt werden, so dass es leicht möglich ist, eine bequeme Position zu finden. Zudem verfügt der Emirates Business Class Sitz in den meisten Boeing 777 über eine Massagefunktion.

Emirates Business Class Boeing 777 Sitz 2

Der Komfort des Sitzes ist gut und kann in der Schlafposition durch eine zusätzliche dünne Matratze, die auf Wunsch gereicht wird, sogar noch verbessert werden. Die Sitzposition lässt sich über Knöpfe unterhalb der Trennwand oder in der Armlehne, sowie über ein eigenes Tablet einstellen.

Emirates Business Class Boeing B777 Seat1

In der Mittelarmlehne befinden sich für jeden Platz ein kleiner ausklappbarer Tisch für ein Glas, sowie der große Tisch. Dieser muss aus der Mittelarmlehne herausgezogen werden und ist großzügig bemessen.

Emirates Business Class Boeing 777 – das Catering

Das Catering bei Emirates kann sich definitiv sehen lassen. Geschmacklich waren alle Speisen gut und auch die Quantität hat mich überzeugt.

Emirates Business Class Boeing B777 Catering Starter

Eine der möglichen Vorspeisen

Zur Wahl standen auf allen Flügen eine Suppe, zwei Vorspeisen, drei Hauptgerichte, zwei Nachtische, eine Frucht- und eine Käseplatte. Zum Abschluss gab es zudem noch zwei kleine Schokoladenpralinen. Dazu kommt eine ansprechende Präsentation.

Emirates Business Class Boeing B777 Catering Desser

Ebenfalls sehen lassen kann sich das Getränkemenü von Emirates, das auch Premium-Alkoholika enthält.

Emirates Business Class Boeing 777 – der Service

Der Service bei Emirates war auf allen meinen Flügen ausgezeichnet und durchgehend freundlich. Direkt nach dem Einstieg stellte sich die Flugbegleiterin vor und brachte warme, feuchte Handtücher sowie Getränke. Kurz nach dem Start gab es dann Getränke und warme Nüsse. Die Kabinenbesatzung war dabei zu jeder Zeit sehr aufmerksam.Vor dem Essen wurden erneut warme Handtücher gereicht. Zwischen den einzelnen Gängen sind keinerlei Wartezeiten vorhanden und nach dem Essen gab es erneut warme, feuchte Handtücher. Den vielfach kritisierten, roboterhaften Service in der Emirates Business Class kann ich allerdings teilweise bestätigen. So war es zwar zu jeder Zeit möglich eigene Wünsche zu äußern, die auch umgehend erfüllt wurden, Gespräche mit der Kabinenbesatzung sind jedoch nicht zu Stande gekommen. Dadurch, dass der Service aber sehr freundlich und zuvorkommend ist, kann man leicht darüber hinweg sehen.

Emirates Business Class Boeing 777 – das Entertainment

Die Auswahl an Filmen, Serien und Musik sowie Spielen ist definitiv eine der umfangreichsten, die es derzeit auf dem Markt gibt. Auf einigen Flügen sind zudem Live-TV und auch WLAN (20 MB für maximal zwei Stunden sind für alle Passagiere kostenlos) verfügbar.

Emirates Economy Class Wi Fi

Emirates Skywards Mitglieder haben hier einen Vorteil, so ist das gesamte WLAN in der Business-und First Class für diese kostenlos. In der Economy Class ist es statusabhängig. Die Bedienung des In-Flight Entertainment funktioniert per Touchscreen, entweder über das Tablet oder den Bildschirm selber. Zudem gibt es noch einen Controller, der einem Nintendo-Controller ähnelt und für Spiele genutzt werden kann.

Emirates Economy Class Boeing 777 Entertainment

(Bild aus unserem Economy Class Review)

Mit diesem lässt sich zudem die Lautstärke des Entertainmentsystems regeln. Die gereichten Noise-Cancelling Kopfhörer schirmen Umgebungsgeräusche gut ab und die Tonqualität ist in Ordnung. Manchmal ist die Orientierung bei ICE, so nennt Emirates ihr Entertainment-System, ein wenig kompliziert, so dauert die Suche nach den gewünschten Filmen manchmal ein wenig.

Emirates Economy Class Boeing 777 Entertainment 2

(Bild aus unserem Economy Class Review)

Um dies zu erleichtern, gibt es eine Suchfunktion, sowie eine Info-Broschüre in der Sitztasche, in der die Kanäle gruppiert aufgelistet werden.

Emirates Business Class Boeing 777 – die Annehmlichkeiten

Auf Langstreckenflügen stellt Emirates zudem ein gutes Amenity Kit bereit, welches jede Annehmlichkeit bereithält und von Bulgari entworfen wurde.

Entsprechend hochwertig sind auch die Produkte, sodass das Emirates Business Class Amenity Kit sicherlich zu den besten auf dem Markt gehört.

Emirates Business Class Boeing 777 – Fazit

Insgesamt lässt sich sagen, dass Emirates das Skytrax Rating berechtigterweise nicht mehr anführt. In der Emirates Business Class in der Boeing 777 sind zwar das Essen und der Service sehr gut und das Entertainment sogar herausragend, der Sitz hat jedoch seine Schwächen. Speziell die enge 2-3-2 Bestuhlung und die geringen Ablagemöglichkeiten schmälern den Komfort in der Boeing 777 stark. Grundsätzlich kann Emirates im Vergleich jedoch immer noch einen sehr hohen Standard aufweisen.

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Leo

Leos Begeisterung für Flugzeuge und Reisen geht noch weit über seinen Beruf hinaus. So versucht er bereits seit vielen Jahren die besten Luxusreisen zu guten Preisen zu finden und möchte dies nun auf reisetopia mit euch teilen.

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an leo@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen