Hotels

Review: DoubleTree Los Angeles Westside

doubletreela_outside

Während meines Kurztrips nach Kalifornien verbrachte ich zwei Nächte im DoubleTree Los Angeles Westside, einem der vielen Häuser, die Hilton im Raum Los Angeles betreibt. In diesem Review möchte ich Euch das Hotel vorstellen!

DoubleTree Los Angeles Westside – Lage und Zugang zum Hotel

Das Hotel lag für den Zweck meines Aufenthaltes in Kalifornien perfekt in direkter Nähe zum Flughafen und der Küste im Vorort Culver City. Dabei sei erwähnt, dass Downtown Los Angeles ein gutes Stück entfernt liegt und der Weg dorthin auf Grund der Verkehrsverhältnisse auch durchaus eine Weile dauern kann. Typisch für die USA war der Zugang zum Hotel ohne ein Auto nur schwer möglich, da sich die nächste Metro Station knapp eine Meile entfernt ist. Das Parken auf dem hoteleigenen Parkplatz war in meinem Fall in der Rate mit inkludiert. Ist dies nicht der Fall, sind die Kosten im DoubleTree Los Angeles Westside mit 20 US-Dollar pro Nacht nicht unerheblich.

DoubleTree Los Angeles Westside – das Zimmer

Die Zimmervergabe wirkte etwas chaotisch, da man mir zwar mitteilte, ich hätte ein Zimmer auf dem HHonors Floor erhalten. Was genau die Vorteile dieses Stockwerkes waren, wurde mir jedoch nicht klar. Soweit ich gelesen habe, soll dies eine besondere Wertschätzung der Kunden erzielen. Mit einem besonders benannten Flur gelingt das auf jeden Fall!

doubletreelax_floor

Das Zimmer befand sich im 10. Stock und war zwar angenehm groß, andererseits aber auch nichts besonderes. Der Blick aus den großen Fenstern war sicher nicht spektakulär, aber immerhin etwas. Allerdings passte das Zimmer in den allgemeinen Eindruck, dass das sich das Hotel nicht mehr ganz auf dem neuesten Stand befindet. Die Ausstattung wirkt, als ob dem Haus eine eher halbherzige Renovierung spendiert wunder. Hier wäre durchaus etwas mehr gegangen.

doubletreelax_bad4

doubletreelax_bad2doubletreelax_bad1

Die US-typisch monströse Klimaanlage sowie der große Schreibtisch und die bequemen Betten konnten jedoch überzeugen. Dazu waren mehrere Flaschen Wasser vorhanden, was ich immer als sehr angenehm empfinde.

doubletree_losangeles_bett

doubletreelax_desk

doubletreelax_tv

Double Tree by Hilton Los Angeles Westside – Essen & Trinken

Wie oft in Double Tree Hotels bot auch dieses Hotel keine Executive Lounge, was jedoch auf Grund der kulinarischen Vielfalt der USA auch kein Problem ist (nicht ganz ernst gemeint). Auf Grund meines HHonors Status wurden mir beim Check-In Gutscheine für das Frühstück ausgehändigt, die untypisch für die USA, auch das komplette Frühstück einschlossen. Das Frühstück würde im Restaurant des Hotels serviert und bot neben einem reichhaltigen Buffet auch frisch zubereitete Eierspeise sowie Waffeln und Pancakes auf Bestellung.

doubletreelax_breakfast1

DoubleTree by Hilton Los Angeles Westside – Made-to-order Station

Leider wurde ich beim Ablichten des Buffets darauf hingewiesen, dass Fotos des Restaurant Bereichs nicht zulässig seien, von daher entschuldigt bitte die schlechten Aufnahmen. Mehr ging leider “aus der Hüfte” nicht. Da wir auf Grund des Voucher Systems auch die Rechnung erhielten, war auch der Preis des Frühstückes von 25 US-Dollar pro Person inklusive Steuern ersichtlich. Zu dem Preis bekommt Ihr sicherlich an anderer Stelle ein besseres Frühstück.

doubletreelax_breakfast2

DoubleTree by Hilton Los Angeles Westside – Restaurant und Buffet

DoubleTree by Hilton Los Angeles Westside – die Erholung

Im Einklang mit dem Gesamteindruck des Hotels konnte mich auch der Pool des Hotels eher weniger überzeugen, da auch dieser eher angestaubt wirkt und einen grandiosen Blick auf die grässliche Architektur des Hotels bietet. Da der Pool während unseres Aufenthaltes auf Grund des Wetters auch eher weniger besucht war, hatte man sich trotz angenehmer Temperaturen die Reinigung gespart. Insgesamt wirkte der Außenbereich nicht besonders attraktiv.

doubletreelax_pooldoubletreelax_outside

Double Tree by Hilton Los Angeles Westside – Fazit

Generell erfüllt das Hotel definitiv seinen Zweck und bietet eine gute Lage und die typischen (Status)-Vorteile eines Kettenhotels, was auch der Grund für meine Buchung war. Allerdings empfinde ich das Preis/Leistungsverhältnis als nicht besonders gut, was aber wohl am hochpreisigen Hotelmarkt in Los Angeles liegt.

Jan Wanderer

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an jan.wanderer@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen