Die nächste schlechte Nachricht rund um Qatar Airways. Nachdem wir Euch gestern über die neue Zusatzgebühr für Qsuites Flüge berichtet haben, geht es nun um das Vielfliegerprogramm Qatar Privilege Club. Dieses wurde nämlich ohne Ankündigung über Nacht entwertet. Die Entwertung bezieht sich nur auf die Einlösung von Meilen für Flüge mit Qatar Airways, hat es dafür aber in sich. Auf einigen Strecken werden fortan bis zu 60 Prozent mehr Meilen fällig. Zudem wird eine neue Buchungsgebühr für Prämienflüge fällig, die zwar schon länger bekannt war, aber den Gesamteindruck trotzdem nicht verbessert.

Kosten für Qatar Privilege Club Prämienflüge steigen über Nacht

Besonders bitter ist an der Entwertung, dass diese vollkommen unangekündigt ist. Normalerweise werden Entwertungen von den Airlines bzw. den Programmen angekündigt, sodass Mitglieder noch einige Wochen oder Monate Zeit haben, bestimmte Tickets zu buchen, bevor die Kosten steigen. Nicht nur hat sich Qatar Airways entschlossen, dies nicht zu tun, sondern darüber hinaus auch noch falsche Tatsachen vorzutäuschen. Man hatte angekündigt zum 27. Mai eine neue Buchungsgebühr für Prämienflüge einzuführen.

Dabei blieb es allerdings nicht, denn die Einlösewerte, die für mit QMiles gebuchte Flüge, die von Qatar Airways durchgeführt werden, wurde in diesem Zuge stark verändert. Wichtig zu erwähnen ist, dass es sich nicht um Flüge mit Partner-Airlines, wie etwa aus der oneworld Allianz, handelt. Diese werden weiterhin nach dem alten Partner Award Chart gebucht. Für die eigenen Flüge gab schon immer keinen richtige Award Chart, sondern mit dem QCalculator ließen sich die Werte für Prämienflüge berechnen. Wie US-Blogs nun herausgefunden haben, sind dabei die Werte deutlich nach oben korrigiert worden.

Wie schlimm ist die Entwertung von Qatar Privilege Club?

Ziemlich schlimm kann man sagen, denn Qatar Airways hat die Kosten deutlich angezogen. Insgesamt werden bis zu 60 Prozent mehr Meilen fällig. Für einen Flug von Frankfurt über Doha nach Kuala Lumpur liegen die Kosten nach der Entwertung bei 125.500 Meilen für eine einfache Strecke. Zuvor waren es nur 75.000 Meilen gewesen. Für einen Hin- und Rückflug werden nun ganze 251.000 Meilen fällig, eine stolze Summe.

Qatar Airways A380 Business – 1

Dazu kommt noch die neue Buchungsgebühr für Prämientickets, die ebenfalls eingeführt wurde. Das absurdeste ist, dass die Gebühr für online gebuchte Tickets erhoben wird, was man durchaus als Geldmacherei bezeichnen kann. Diese gilt für alle Tickets und gestaltet sich folgendermaßen:

  • 25 US-Dollar für Flüge in Economy Class
  • 50 US-Dollar für Flüge in Business Class
  • 75 US-Dollar für Flüge in First Class

Qatar Airways Privileges Club war sowohl was den Status als auch was die Einlösung von Meilen bei Partner anging, nie besonders lukrativ oder bot nennenswerte Sweetspots, die Einlösung bei Qatar Airways direkt konnte man aber immer als relativ guten Deal bezeichnen. Das hat sich nun drastisch verändert, denn beim Blick auf den Partner Award Chart fällt schnell auf, dass ein Flug mit Parner-Airlines mittlerweile günstiger ist, als mit Qatar Airways selbst. Bedenkt man zudem, dass Qatar Treibstoffzuschläge bei allen Tickets berechnet, wird die Einlösung noch einmal unattraktiver.

Doch bei diesen Veränderungen hört es nicht auf. Wie Johannes von Travel-Dealz beschreibt, gibt es in den Bedingungen des Privilege Club die Passage, dass alte Prämientickets neu ausgestellt werden müssen – zu den neuen Werten natürlich. Wie sich herausgestellt hat, gilt dies glücklicherweise nur bei einer Änderung des Tickes, dennoch ist das eine äußerst ungewöhnliche und gleichermaßen unangenehme Maßnahme von Qatar Airways.

Qatar Airways A350

Die Golf-Airlines inklusive Qatar stehen schon seit längerem unter Kostendruck, was man nun auch bei Qatar deutlich merkt. Ob die Veränderung des eigenen Loyalitätsprogrammes zu einem völlig wertlosen Programm dabei unter dem Strich helfen wird, lassen wir an dieser Stelle mal offen.

Fazit zur Entwertung von Qatar Airways Privilege Club

Es ist immer wieder frustrierend, wenn Vielfliegerprogramme ohne Ankündigung einfach so drastisch entwertet werden. Wer über längere Zeit Meilen bei Qatar Airways gesammelt hat oder auf eine bestimmte Einlösung gespart hat, darf nun wohl noch etwas weiter sparen. Die neue Buchungsgebühr für Prämientickets machen diese Entwertung nicht unbedingt besser.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

  • Verlässlichkeit ist das wichtigste Asset in der Luftfahrt. Hier geht’s um viele Menschenleben. Nicht auszudenken, wenn mit der selben Mentalität, die Fluggeräte der QR gewartet würden. Oder gar doch? Haben die QR zu zweit fast ein ganzes Jahr einmal pro Woche in Biz genutzt; Platin Member. QR seit heute auf meiner No-Flight-List.

Alle Kommentare anzeigen (1)