Guides

Punkte einlösen im Le Club Accorhotels

Das Punkte einlösen im Le Club Accorhotels funktioniert eigentlich nach einem recht einfachen Muster. Jeder Punkt hat einen genauen Gegenwert. Doch es gibt neben der klassischen Einlösung auch noch andere Möglichkeiten, um die Punkte einzulösen. Alle verschiedenen Varianten wollen wir Euch in diesem ausführlichen Guide aufzeigen.

Sofitel Wellington Superior Room

Sofern Ihr Euch intensiv mit dem Le Club Accorhotels beschäftigt, sei Euch zuerst unser ausführlicher Guide zum Programm ans Herz gelegt, weiterhin haben wir Euch bereits alle Wege gezeigt, wie Ihr Punkte im Le Club Accorhotels sammeln könnt. Nun wollen wir Euch auch noch präsentieren, wie Ihr Eure Punkte einlösen könnt.

Punkte einlösen für reguläre Hotelbuchungen

Die Punkte im Le Club Accorhotels haben für reguläre Einlösungen in einem Hotel einen fixen Wert, was die Einlösung etwas einfacher macht. Früher konnten 2.000 Punkte in einen 40 Euro Gutschein umgewandelt werden. 1.000 Punkte hatten entsprechend einen Wert von 20 Euro. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Einzig könnt Ihr die Punkte mittlerweile flexibler einlösen, etwa für Online-Buchungen oder die teilweise Begleichung von Rechnungen von Ort im Hotel.

Einlösug Club Accor Punkte

Die Einlösung ist dabei heute wesentlich weniger kompliziert als etwa noch vor einem Jahr. Mittlerweile wird Euch direkt bei der Online-Buchung angezeigt, für welche Raten Ihr Eure Punkte direkt bei der Buchung im Internet einlösen könnt. Ausgenommen sind generell nur sehr wenige Raten. Erkennen könnt Ihr die Raten, die Ihr mit Punkten bezahlen könnt an zwei kleinen Münzen direkt neben dem Namen der Rate:

Accorhotels Buchung

Darüber hinaus könnt Ihr bei jeglicher flexibler Rate direkt vor Ort im Hotel mit Euren Punkten zahlen. Dabei könnt Ihr entweder den gesamten Aufenthalt mit Punkte begleichen oder einfach nur einen Teil der Rechnung mit Punkten bezahlen. Dabei könnt Ihr auch Zusatzleistungen auf der Rechnung, beispielsweise Frühstück oder ein Abendessen, mit Punkten begleichen. Manche Leistungen sind von dieser Möglichkeit allerdings ausgenommen, wobei es an einer klaren Regelung leider fehlt.

Sofitel Legend Metropole Hanoi

Möglich ist eine Einlösung von Punkten allerdings generell immer nur in Schritten von 2.000 Punkten ( = 40 Euro). Sie können Ihre Rechnung also beispielsweise nicht um nur 20 Euro senken. Solltet Ihr eine Rechnung über beispielsweise 35 Euro mit 2.000 Punkten bezahlen, verfällt der Wert der restlichen Punkte. Grundsätzlich ist eine Einlösung von Punkten auch bei der Online-Buchung immer nur in diesem Schritten möglich. Ihr könnt also immer nur in 40 Euro-Schritten (jeweils 2.000 Punkte) die Rechnung senken und habt dadurch deutlich weniger Flexibilität als bei anderen Marken.

Sofitel Wellington Superior Room

Bei einer Stornierung werden Punkte genauso behandelt wie eine normale Zahlung. Storniert Ihr im Rahmen der jeweiligen Frist (bei einer flexiblen Buchung) werden Euch die Punkte wieder gutgeschrieben. Storniert Ihr eine Rate mit Vorauszahlung, die nicht mehr geändert werden kann, verliert Ihr auch die Punkte.

Punkte einlösen für Dream Stays in Hotels

Teilweise deutlich attraktiver ist die Einlösung von Punkten für sogenannte Dream Stays bei Accorhotels. Diese bringen Euch unter bestimmten Bedingungen einen wesentlich besseren Gegenwert als die Einlösung von 2.000 Punkten für je 40 Euro. Gleichzeitig ist der Nachteil der Dream Stays schnell gefunden: Ihr benötigt die Inanspruchnahme der Angebote sehr viele Punkte. Aktuell gibt es beispielsweise zwei Angebote für 50.000 Punkte (= 1.000 Euro Punktewert) beziehungsweise 55.000 Punkte (= 1.100 Euro Punktewert):

Le Club Accorhotels Dream Stays

Was im ersten Moment nach vielen Punkten und entsprechend auch viel Geld klingt, ist ein ziemlich genialer Deal. Bei den Dream Stays sind nämlich weitere Leistungen, etwa ein Upgrade, Frühstück, teilweise Abendessen oder Massagen, bereits enthalten. Würdet Ihr ein vergleichbares Angebot mit Cash bezahlen, müsstet Ihr zwischen 1.500 und 3.000 Euro einplanen. Die Punkte haben so unter Umständen einen doppelt so hohen Wert als bei einer herkömmlichen Einlösung.

Neben den besonders teuren Angeboten gibt es zudem mittlerweile auch Dream Stays im günstigeren Bereich. Für 19.000 Punkte (380 Euro) erhaltet Ihr beispielsweise zwei Übernachtungen im MGallery in Versailles, inklusive Eintrittskarten, Frühstück und einem Abendessen:

Deam Stays Versailles

Selbst ohne jegliche Zusatzleistungen würdet Ihr für zwei Nächte im Hotel selbst in der Nebensaison genauso viel bezahlen.

Die vollständige Auswahl an Angeboten für Dream Stays findet Ihr immer direkt bei Accorhotels!

Accor Punkte für Elite Experiences einlösen

Ebenfalls im Angebot sind sogenannte Elite Experiences, beispielsweise Tickets für die French Open. Hier ist der finanzielle Gegenwert allerdings deutlich geringer als bei den Dream Stays. Darüber hinaus wurde die entsprechende Unterseite bei Accorhotels seit Längerem nicht mehr aktualisiert, weswegen eine genaue Einschätzung und Vorstellung der Angebote sehr schwierig ist.

Punkte einlösen durch den Transfer zu Partnern

Zudem könnt Ihr die Punkte flexibel zu Partnern transferieren. Oft ist das allerdings absolut uninteressant, beispielsweise im Fall des Transfers zur Lufthansa. Hier erhaltet Ihr für je 4.000 Punkte nur 2.000 Prämienmeilen, die wiederum nicht einmal annähernd 80 Euro wert sind. Ähnlich wenig attraktiv ist auch die Umwandlung zu vielen anderen Airline-Partnern.

db ice durchfahrt karlsruhe

Eine Ausnahme stellt allerdings die Umwandlung von Punkten zur Deutschen Bahn dar. Dort erhaltet Ihr 1.000 bahn.bonus Punkte für je 2.000 Le Club Accorhotels. Durch den hohen von bahn.bonus Punkten, lohnt sich die Umwandlung fast immer. Wie genau Ihr diese Möglichkeit nutzen könnt, haben wir Euch in unserem Artikel in der Serie ‘Punkteparadies’ erklärt.

Fazit zum Punkte einlösen im Le Club Accorhotels

Das Punkte einlösen bei Accorhotels lohnt sich im Prinzip auf drei Wegen (Gegenwert je 1.000 Punkte):

  • bei einer Buchung von Hotels im Gegenwert 20 Euro
  • bei einer Buchung von Dream Stays mit einem Gegenwert von 30 bis 80 Euro
  • bei einer Umwandlung in bahn.bonus Punkten mit einem Gegenwert von 20 bis 40 Euro

Welche Einlösung dabei für Euch ideal ist, kommt stark auf die Zahl Eurer Punkte und Euer Reiseverhalten an. Sofern Ihr sehr viele Punkte habt und bei den Dream Stays etwas Interessantes dabei ist, macht Ihr mit dieser Einlösung sicherlich alles richtig. Wenn Ihr nur wenige Punkte habt, lohnt entweder die Umwandlung zu bahn.bonus oder die einfache direkte Einlösung für Hotelbuchungen bei Accorhotels.

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen