News

British Airways-Mutterkonzern IAG erwägt Übernahme von Norwegian

Der Mutterkonzern von British Airways, die International Airlines Group (IAG), hat heute bekannt gegeben einen Anteil in Höhe von knapp 5 Prozent des Billigfliegers und großen Konkurrenten Norwegian zu erwerben. Dazu wurde Interesse bekundet, die gesamte Airline zu übernehmen.

norwegian boeing 737 800 start

Schon seit längerem ist die britische Fluggesellschaft unter starkem Konkurrenzdruck seitens des Billigfliegers Norwegian, der vor allem auf der Langstrecke mit günstigen Tickets im Revier von British Airways wildert. Nun scheint man genug davon zu haben, mit neuen (wahrscheinlich minder profitablen) Routen und günstigen Tickets gegenhalten zu müssen und möchte den Konkurrenten auf andere Weise aus dem Weg schaffen.

4,61 Prozent der Anteile als Startpunkt für weitere Verhandlungen

Nachdem Gerüchte um einen Einstieg von IAG bei Norwegian schon eine Weile kursieren, haben nun bereits 4,61 Prozent der Anteile von Norwegian Air Shuttle den Besitzer gewechselt und gehören nun IAG. Laut einer Mitteilung erachtet man Norwegian als interessantes Investment und habe sich mit den knapp fünf Prozent eine gute Basis für weitere Verhandlungen geschaffen, die sogar bis zu einer Komplettübernahme gehen könnten. Aktuell scheinen solche Verhandlungen aber weder stattgefunden zu haben noch innerhalb der nähere Zukunft angedacht zu sein. Die Aussage, dass man sich mit den gekauften Anteilen aber in dieser Richtung positioniert, spricht eine klare Sprache.

Expansion auf der Kurz- und Langstrecke setzt British Airways unter Druck

Norwegian ist ein Ultra Low-Cost Carrier und bietet sowohl Kurz- als auch Mittelstreckenflüge auf niedrigem Preisniveau an. Dabei ist die Airline schon seit einigen Jahren mit einem Hub in London Gatwick vertreten, von dem aus Langstreckenflüge zu zahlreichen US-Destinationen angeboten werden. Die Konkurrenz zu British Airways ist hier kaum zu übersehen und auch an den Handlungen, welche die britische Nationalairline in den letzten Jahren angekündigt und umgesetzt hat zu erkennen. Engere Bestuhlung in den Langstreckenflugzeugen ab London Gatwick, mehr Destinationen in Konkurrenz zu Norwegian und niedrigere Ticketpreise sind seit dem Start der Norweger am zweitgrößten Londoner Flughafen von British Airways als Antwort zu vernehmen gewesen. Offensichtlich scheint man davon nun genug zu haben und möchte sich den Konkurrenten durch eine Komplettübernahme vom Hals schaffen.

Starkes Wachstum ohne Aussicht auf Profitabilität bei Norwegian

Die Expansion von Norwegian läuft schon seit einigen Jahren, denn die Airline ist wie aus dem nichts in Europa aufgetaucht und hat sich schnell zu einem der größten Billigflieger entwickelt. Pionier war Norwegian dabei beim Thema Billigflieger auf der Langstrecke, da die Airline eine der ersten auf diesem Gebiet waren.

British airways boeing 747 heathrow

Vor allem auf der Langstrecke setzt Norwegian British Airways unter Druck

Trotz schnellem Wachstum und dem Aufbau zahlreicher Hubs in ganz Europa, bleibt der finanzielle Erfolg bisher aus: Im letzten Jahr verlor Norwegian über 30 Millionen Euro. Was etwas stutzig macht, ist wie die Airline in das Portfolio von IAG passt. Neben den Traditionsairlines British Airways und Iberia verfügt IAG bereits über zwei Billigairlines, nämlich Vueling auf der Kurzstrecke und die neue Level auf der Langstrecke. Eine Integration von Norwegian wäre hier doch mit erheblichem Aufwand verbunden.

Fazit zur eventuellen Übernahme von Norwegian durch IAG

Es bleibt spannend auf dem europäischen Luftfahrtmarkt. Es scheint, als sei Norwegian den Briten ein solcher Dorn im Auge, dass man nur in einer Übernahme eine Lösung sieht. Für einen Akteur ist das ganze allerdings durchweg negativ zu bewerten, nämlich den Konsumenten. Günstige Preise für Tickets ab London und zahlreichen weiteren europäischen Städten (vor allem Skandinavien) würden durch eine solche Übernahme in jedem Fall weniger werden.

Jan Wanderer

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an jan.wanderer@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kategorien: News

Tags: , ,

Kommentar verfassen