Die Ereignisse rund um die airberlin Tochter Niki überschlagen sich. Nachdem die Übernahme durch die Lufthansa gescheitert ist und die Airline am selben Tag noch Insolvenz anmeldet, gibt es nun die nächste schlechte Nachricht: Der Flugbetrieb wird bereits am 14. Dezember komplett eingestellt.

Ein derart schnelles Verschwinden einer Airline haben wir lange nicht mehr gesehen, obwohl airberlin in dieser Hinsicht schon gut vorgelegt hat. Durch den Verlust der finanziellen Unterstützung durch die Lufthansa, scheint Niki akut zahlungsunfähig zu sein. Nur einen Tag nach der Nachricht über das Scheitern der Übernahme und der anschließenden Insolvenz wird der Flugbetrieb zum 14. Dezember komplett eingestellt.

Sind gebuchte Tickets damit wertlos?

Da ab dem 14. Dezember keinerlei Flüge von Niki ab durchgeführt werden, sind damit auch alle Ticket wertlos, die nicht über eine Art von Schutz verfügen. Dies kann zum einen eine Insolvenzversicherung sein, die aber wahrscheinlich die wenigsten Gäste abgeschlossen haben. Zum anderen sind Flugtickets, die über ein Reisebüro gebündelt verkauft wurden oftmals mit einem Sicherungsschein abgesichert. Dieser schützt auch den Fall einer Insolvenz der Airline und sollte somit dazu führen, dass Fluggäste kostenfrei eine alternative Verbindung erhalten müssen. Dies ist etwa auch der Fall, wenn Ihr Euren Flug über Expedia Click & Mix mit einem Hotel kombiniert gebucht habt. Aus diesem Grund empfehlen wir die Buchung über Click & Mix auch in vielen Fällen.

Was passiert mit gestrandeten Fluggästen?

Für Fluggäste, die ihr TIcket bereits angeflogen haben und am Zielort gestrandet sind, bietet Niki eine Rückholaktion an. Diese wird auf der Webseite der Fluggesellschaft direkt angesprochen, an Details fehlt es aber gänzlich.

niki insolvenz webseite

Das Programm soll gestrandete Passagiere aus Ihrem Abholort zurückbringen. Dies wird laut den Informationen auf der Webseite “auf Standby Basis” und “gegen ein geringes Entgelt” geschehen, konkreteres gibt es hierzu allerdings nicht. Zu Tickets, deren Flugdaten in der Zukunft liegen, findet sich auf der Webseite allerdings keine Aussage. Wir raten allen Gästen, die direkt bei Niki Ihren Flug gebucht haben und gestrandet sind, schnellstmöglich Kontakt mit der Airline aufzunehmen und nach Details zu der Rückholaktion zu bitten. Alle, die Ihre Tickets auf einem anderen Weg als direkt bei Niki gebucht haben, sollten Kontakt zu diesem aufnehmen, um sich über mögliche Optionen zu informieren.

Fazit zur Einstellung des Flugbetriebes bei Niki

So schnell haben wir lange kein Grounding einer Fluggesellschaft mehr gesehen. Nach dem Platzen des Deals mit der Lufthansa zur Übernahme von Niki hat es nur wenige Stunden bis zu Insolvenz gedauert und lediglich einen Tag danach wird bereits der Flugbetrieb eingestellt. Wie es mit den Tickets und den gestrandeten Fluggästen weitergeht, wird sich zeigen – gut sieht es allerdings nicht aus.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)