Drei Nächte im Grand Hyatt Berlin für effektiv 300 Euro? Diesen Deal konnte ich letztens realisieren! Wie das geht, erfahrt Ihr in diesem Artikel!

Aufgrund der Corona-Pandemie habe ich das Reisen in Deutschland für mich erneut entdecken dürfen. Ich besuchte insgesamt mehrere deutsche Städte, schlief in mir unbekannten Luxushotels und sammelte dabei etliche Punkte in den jeweiligen Loyalitätsprogrammen. Ein Aufenthalt zeigte mir jedoch deutlich, wie einfach es ist, verhältnismäßig kostengünstig in Luxushotels zu schlafen.

Ein verlängertes Wochenende im einem Luxushotel für 200 Euro

Die Corona-Pandemie hat mir einige internationalen Reise zunichtegemacht. So wäre ich in der ersten Woche nach den Grenzschließungen der USA nach New York gereist. Erinnert Ihr Euch noch daran, dass nur noch sehr wenige Airlines Flüge zwischen New York und Deutschland durchführten? Zudem explodierten besonders in New York die Zahlen in den ersten Wochen. Natürlich trauere ich ausgefallenen Reisen nach, in diesem Fall bin ich aber sogar froh darüber, nicht hingereist zu sein. Während ich also bis Juli überhaupt nicht verreiste, erkundete ich in den Folgemonaten deutsche Städte sowie Regionen. Neben neuen Eindrücken konnte ich zudem etliche Punkte bei Hilton Honors sowie World of Hyatt sammeln. Ein Aufenthalt blieb mir jedoch in bester Erinnerung – ein verlängertes Wochenende im Grand Hyatt Berlin.

Grand Hyatt Berlin Sunset

Der Aufenthalt blieb mir nicht nur durch den schönsten Sonnenuntergang, den ich jemals in Berlin erleben durfte, in Erinnerung, sondern auch des Preises halber. Insgesamt bezahlte ich dafür lediglich 200 Euro. Wie das geht? Drei Faktoren spielten dabei eine wichtige Rolle.

Zuerst einmal habe ich meine Buchung bei reisetopia Hotels getätigt und von der 3for2-Aktion profitiert.

Kostenfreie dritte Nacht & Vorteile im Grand Hyatt Berlin

    • Angebot: Kostenfreie dritte Nacht ab View Zimmer
    • Aufenthalt: bis 31. März 2021
    • Preis: ab 129 Euro pro Nacht
    • Stornierung & Umbuchung: Kostenlos bis 24 Stunden vor Anreise
    • reisetopia Hotels Vorteile: Frühstück, Upgrade, Hotelguthaben & mehr
Grand Hyatt Berlin Zimmer

So konnte ich für 129 Euro pro Nacht ein Zimmer buchen und erhielt zudem ein Upgrade auf ein Zimmer mit Ausblick auf die Stadt. Neben weiteren Vorteilen wie das kostenfreie Frühstück kamen im Hotel keine Zusatzkosten auf mich zu. Im Gegenteil.

Dank des 100 US-Dollar Hotelguthaben, dass ich für Speisen und Getränke einsetzen konnte, verringerte sich mein Buchungspreis um weitere 85 Euro.

Darüber hinaus profitierte ich neben der 3for2-Aktion und den exklusiven Vorteilen bei einer Buchung über reisetopia Hotels zusätzlich noch von einer Amex Offer. Bei einem Umsatz von über 300 Euro erhielt ich 100 Euro von American Express gutgeschrieben. Insgesamt habe ich für meinen Aufenthalt nach der Gutschrift in Höhe von 100 Euro nur 287 Euro bezahlt. Aufgrund des Hotelguthabens konnte ich zudem für 85 Euro den In-Room Dining Service nutzen. Das Guthaben reduziert so gesehen die Kosten für den Aufenthalt um weitere 85 Euro, sodass ich für lediglich 202 Euro ein exklusives Wochenende im Grand Hyatt Berlin verbringen konnte.

Kostenfreie dritte Nacht im Grand Hyatt Berlin – die Vorteile

Im Luxushotel erwarten Euch eine Reihe an Hyatt Privé Vorteile, von denen Ihr direkt bei einer Buchung über reisetopia Hotels profitieren könnt. Dabei könnt Ihr diese selbstverständlich noch mit Statusvorteilen bei World of Hyatt kombinieren und zusätzliche Punkte sammeln.

Die folgenden Vorzüge warten auf Euch:

  • Täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • Ein 100 US-Dollar Guthaben für Food & Beverage oder für den Spabereich
  • Kostenfreies Upgrade in die nächsthöhere Kategorie (nach Verfügbarkeit bei der Buchung)
  • Kostenfreies WLAN
  • Früher Check-In und später Check-Out nach Verfügbarkeit
  • Kostenfreie Stornierung bis 24 Stunden vor der Anreise
  • Angebot kann mehrfach genutzt werden, sodass man 6 Nächte zum Preis von 4 verbringen kann

In Verbindung mit der kostenfreien dritten Nacht, ist dies ein Top-Angebot für ein Luxushotel, welches sich nahe dem Potsdamer Platz befindet. Bei dem Angebot ergibt sich ein Preis ab etwa 129 Euro pro Nacht inklusive aller Vorteile in einem City View Zimmer mit attraktivem Upgrade auf ein Zimmer mit Club-Zugang. Interessant ist auch die Buchung von Suiten, bei denen ebenfalls die dritte Nacht kostenfrei ist und bei den Ihr ebenfalls ein Upgrade erhaltet!

Übrigens könnt Ihr die Nächte seit Kurzem auch problemlos kombinieren, so etwa sechs Nächte zum Preis von vier verbringen.

Fazit zum kostengünstigen Aufenthalt in einem Berliner Luxushotel

Durch die geschickte Kombination mehrerer Angebote müssen Aufenthalte in einem Luxushotel nicht zwingend teuer sein. Gerade bei einer Buchung bei reisetopia Hotels spart Ihr bei jedem Aufenthalt bereits ab der ersten Nacht gegenüber herkömmlichen Buchungsplattformen. In Kombination mit der attraktiven Amex Offer konnte ich die Gesamtkosten für den Aufenthalt reduzieren. Mein Tipp: versucht mehrere Angebote miteinander zu kombinieren, umso möglichst kostengünstig in einem Luxushotel zu übernachten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo, ich habe deine Rechnung nicht ganz verstanden:

    2 Nächte = 258
    1 Nacht = Kostenlos…

    Wie bist du auf 300€ gekommen um das Amex Angebot zu nutzen? 🙂

    • Guten Abend,

      der Preis pro Nacht reduziert sich aufgrund der kostenfreien dritten Nacht so gerechnet auf 129 Euro.
      Der Aufenthalt kostete deshalb 387 Euro. Diesen Preis hätte ich jedoch auch für zwei Nächte bezahlt. Daher kam ich über die 300 Euro. 🙂
      Liebe Grüße,
      Tobi

    • Der Text ist irreführend. Er hat geschrieben:
      “So konnte ich für 129 Euro pro Nacht ein Zimmer buchen …”

      Er hätte aber z. B. schreiben müssen:
      “So konnte ich für umgerechnet 129 Euro pro Nacht ein Zimmer buchen …”

  • Deine Rechnung ist schlichtweg falsch! Dein Aufenthalt hat 287,- gekostet und nicht weniger. Und vorausgesetzt, daß keine weiteren Ausgaben auf der Rechnung erscheinen, die den Betrag noch erhöhen würden. Deine Rechnung ist falsch, weil das Hotelguthaben nicht auf den Zimmerpreis anrechenbar ist. Dann wären es in der Tat 202,- gewesen. Der minimale Preis ist immer der, der auf jeden Fall gezahlt werden muß. Und das sind hier bei Nutzung von 3 für 2 und 100,- Amex eben 287,-. Billiger wird es auch mit dem Hotelguthaben nicht. Das dürftest Du auf die 287,- allenfalls draufrechnen, aber niemals abziehen.

    • Guten Abend Peter,
      du hast natürlich recht. Ich rechne so, dass ich fürs Essen gehen so oder so etwas bezahlt hätte. Dank des Hotelguthabens fällt das im Vergleich natürlich weg. Rechne ich, dass ich pro Abend 25 bis 30 Euro für mich ausgebe, spare ich mir das natürlich. So gesehen hast du recht, dass ich 287 Euro zahle, allerdings ohne weitere Kosten gegenüber herkömmlichen Buchungswegen.
      Kannst du meinen Gedankengang nachvollziehen?

      Liebe Grüße,
      Tobi

      • Nein, das kann ich nicht nachvollziehen. Du lügst Dir in die eigene Tasche. Du zahlst 287,- und nicht knapp über 200. Wenn Du sonst jeden Tag was ausgegeben hättest, wird dadurch der Rechnungsbetrag nicht < 287. Und diesen Betrag (287) hast Du auch ausgegeben. Er wird nur nicht höher, solange Du nicht mehr als die 85,- ausgibst. Aber er liegt nie nur knapp über 200. Die Titel klingt daher nach Klickbait und ist irreführend

        Ich habe die Aktion natürlich auch genutzt (in einem anderen Hotel). Aber man darf sich selbst nichts vormachen.

      • Hallo Peter,

        Klickbait ist gewiss nicht meine Absicht, wenngleich der Titel ein wenig scharf gewählt ist. Natürlich hast du Recht, dass ich 287 Euro bezahle. Doch durch das Hotelguthaben habe ich einen hohen Geldwerten Vorteil gegenüber herkömmlichen Buchungswegen. Ich glaube, wir denken in diesem Punkt einfach unterschiedlich. 🙂

        Liebe Grüße,
        der eigenwillige Tobi 😉

Alle Kommentare anzeigen (1)