News

Neuer Lufthansa Streik steht bevor

Passagiere, die in den nächsten Tagen mit Lufthansa unterwegs sind, sollten wachsam bleiben. Die derzeitigen Verhandlungen zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft Cockpit sind erneut gescheitert.

Lufthansa Airbus A380

Bei der Lufthansa wird es nicht so recht ruhiger. Nachdem zuletzt bei Eurowings gestreikt wurde, drohen nun auch der Lufthansa selbst wieder Streiks. Am Montag sind die Verhandlungen rund um einen neuen Tarifvertrag für die Flugzeugführer gescheitert. Das bedeutet konkret, dass es in den nächsten Tagen vermutlich zu einem Streik kommt.

Streik soll 24 Stunden vor Beginn angekündigt werden

Leider müssen Passagiere der Lufthansa sich auf ein banges Warten einstellen, denn die Gewerkschaft Cockpit will den nächsten Streik, der wohl unausweichlich ist, mit einer Frist von 24 Stunden ankündigen. Das bedeutet konkret, dass beispielsweise morgen ein Streik am Mittwoch angekündigt werden könnte. Bislang ist allerdings noch vollkommen unklar, wann und wie lange die Piloten wirklich streiten wollen. Es bleibt zudem abzuwarten, ob der Streik nur die Kurz- oder Langstrecke oder beide Flottenteile betreffen wird. Wie üblich steht Passagieren im Ernstfall eine kostenfreie Stornierung oder Umbuchung offen. Das gilt allerdings erst sobald der Streit konkret angekündigt wurde.

Verhandlungen scheitern an hohen Gehaltsforderungen der Piloten

Die Verhandlungen, die mittlerweile vier Jahre andauern, drehen sich um mehrere Punkte. Nach 13 Streiks in diesem Zeitraum, scheint eine Einigung immer noch nicht in Sicht. Insgesamt fordern die Piloten ein rückwirkendes Gehaltsplus von insgesamt 20 Prozent. Gleichzeitig soll die Lufthansa Zugeständnisse beim Thema Altersrückstellungen machen.

Streiks drohen auf der Kurz- und Langstrecke

Streiks drohen auf der Kurz- und Langstrecke

Die Lufthansa will die Gehälter im Gegenzug kaum erhöhen und auch die teure Altersversorgung zusammenkürzen. Ein weiteres problematisches Thema ist der Ausbau der Günstigplattform Eurowings, die im Gegensatz zur Lufthansa deutlich wachsen soll. Die Gehälter bei Eurowings liegen insgesamt etwa 40 Prozent unter denen im Lufthansa Konzerntarifvertrag.

Wie üblich halten wir Euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden und informieren Euch frühzeitig über Streikankündigungen sowie Eure Rechte und Möglichkeiten im Ernstfall!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Kategorien: News

Tags: ,

Kommentar verfassen