Ein Visum zu beantragen ist meist eine eher lästige Angelegenheit. Einige Anbieter übernehmen diesen unangenehmen Papierkram für Euch und kümmern sich um die Ausstellung des korrekten Visums. Der Anbieter Viselio hat nun eine Kooperation mit Miles and More gestartet, sodass Ihr für Euren Visumsantrag zusätzlich auch noch Miles and More Meilen erhaltet.

  • Programm: Miles and More
  • Aktion: bis zu 1.300 Meilen für einen Visumsantrag

Wie funktioniert Viselio?

Bei Viselio könnt Ihr online sowohl Business-Visa als Touristen-Visa einfach beantragen. Zwar erhaltet Ihr aktuell nur Visa für China, Indien und Russland, aber genau diese Länder sind natürlich auch relativ kompliziert. Da Ihr die Bearbeitung ganz in die Hände von Viselio gebt, spart Ihr Euch einiges an Zeit. Direkt auf der Website erhaltet Ihr noch einmal alle nötigen Informationen zu dem jeweiligen Visum und könnt es dann einfach beantragen. Danach werden Euch die notwendigen Unterlagen angezeigt, die Ihr einfach ausfüllen oder zusammen suchen müsst und dann wieder an Viselio zurückschicken könnt.

Auch die Beantragung einer Einladung, wie sie beispielsweise bei einem Visum für Russland notwendig ist, kann Viselio übernehmen. Die weitere Bearbeitung und auch die Abwicklung im Konsulat wird dann von Viselio übernommen und Ihr bekommt das fertige Visum nach Hause geliefert.

Moskau Basilius
Auch für die Reise nach Moskau benötigt Ihr ein Visum

Auf Grund einer Kooperation zu Miles and More sammelt Ihr bei diesem Prozess auch noch Meilen. Die Höhe der Meilen hängt dabei vom gewählten Visum ab und Ihr erhaltet zwischen 500 und 1.300 Miles and More Meilen für einen Antrag. Natürlich ist dieser Service nicht kostenfrei und der Preis pro Visum liegt bei etwa 40 Euro. Da Ihr jedoch die Arbeit und das Warten im Konsulat abgebt, kann sich dies schon lohnen. Gerade mit den Miles and More Meilen erhaltet Ihr dann doch einen attraktiven Gegenwert.

Bis zu 1.300 Miles and More Meilen für den Visumsantrag – Gegenwert

Der Gegenwert der Meilen kann nicht pauschal bestimmt werden, da der Wert einer Meile stark von der Nutzung eben dieser abhängt. Folgt Ihr jedoch unseren Empfehlungen und nutzt die Meilen hauptsächlich für Prämienflüge in der Business oder First Class, so könnt Ihr einen attraktiven Gegenwert erzielen.

Swiss Business Class Boeing 777 5

Der Wert einer Miles and More Meile liegt dann etwa bei 2 bis 6 Cent. In Ausnahmefällen könnt Ihr sogar Werte von bis zu 8 Cent erzielen. Der Wert der 500 bis 1.300 Meilen liegt also zwischen 10 und etwa 70 Euro. Da Ihr Euch zudem den Aufwand und die Zeit im Konsulat spart, kann ein Antrag über Viselio aktuell definitiv Sinn ergeben.

Bis zu 1.300 Miles and More Meilen für den Visumsantrag – weitere Aktionen

Aktuell gibt es neben dieser auch noch viele weitere attraktive Aktionen, um günstig an Miles & More Meilen zu kommen. Euch fehlt noch eine bestimmte Anzahl an Meilen zur Wunschprämie? Dann stellt einfach die benötigte Meilen- Anzahl ein und nach einem Klick auf “Angebote anzeigen” listen wir Euch alle passenden Angebote auf.

Alle Angebote zum Meilen sammeln

Bereits ab nur 55.000 Meilen könnt Ihr einen Business Class Hin- und Rückflug in die USA im Rahmen der Meilenschnäppchen buchen! Ihr seid noch auf der Suche nach Zeitschriftenabonnements? Auch da können wir Euch helfen. In unserer Übersicht findet Ihr alle lukrativen Zeitschriftenabonnements zum Sammeln von Miles and More Meilen auf einen Blick. Zudem findet Ihr bei uns Guides für die besten Einlösungen von Meilen:

Bis zu 1.300 Miles and More Meilen für den Visumsantrag – Fazit

Besonders lohnenswert ist die Nutzung von Viselio wohl hauptsächlich auf Grund der Zeitersparnis. So spart Ihr Euch den Weg zum Konsulat sowie die Wartezeiten vor Ort. Da es nun auch Miles and More Meilen für den Antrag gibt, habt Ihr die Möglichkeit die gesamten Kosten für den Service in Form von Meilen wieder zurück zu erhalten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Leos Begeisterung für Flugzeuge und Reisen geht noch weit über seinen Beruf hinaus. So versucht er bereits seit vielen Jahren die besten Luxusreisen zu guten Preisen zu finden und möchte dies nun auf reisetopia mit euch teilen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Pass wegschicken halte ich für keine gute Idee (mehr), meiner ist durch die deutsche Post und einschreiben “verloren” gegangen. Und wie sich nach dem passenden blogpost auf rollkoefferchen.de durch Kommentare herausstellte sind wir ein Teil einer gewissen Regelmäßigkeit… Mit dem pass eigenhändig zur Botschaft. So und nicht anders.

Alle Kommentare anzeigen (1)