Aktuell könnt Ihr Euch einen Bonus von 5.000 Meilen und einem zusätzlichen 50 Euro Gutschein für die Beantragung der Miles and More Kreditkarte Blue sichern. Auf Grund der geringen Jahresgebühr ist das häufig ein sehr guter Deal!

Die blaue Version der Karte könnt Ihr Euch bis zum 30. April 2018 mit einem erhöhten Bonus von 5.000 Meilen anstatt der üblichen 500 Meilen sichern. Die Karte ist im Vergleich zur goldenen Karte deutlich günstiger und kann sich in vielen Fällen auch langfristig lohnen.

Miles and More Kreditkarte Blue

  • 500 Meilen Bonus für die Beantragung
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit ab 1.500 gesammelten Meilen
  • Reiserücktritt- und Reisekrankenversicherung mit dem World Plus Modell
  • Kostenloser 50 Euro Lufthansa Fluggutschein
  • Kostenloser Avis Preffered Status und Upgrade Gutschein

5.000 Meilen Bonus mit der Miles and More Kreditkarte Blue – die Details

Der Bonus gilt bei der Beantragung der Miles and More Kreditkarte Blue in der privaten oder geschäftlichen Variante. Die Aktion gilt bis zum 30. April 2018 und bietet den höchsten Bonus für die blaue Miles and More Kreditkarte seit Langem. Inklusive sind neben den 5.000 Meilen natürlich auch die sonstigen Vorteile der Kreditkarte. Vor allem der 50 Euro Lufthansa Gutschein ist in diesem Zusammenhang zu nennen. Bei der Beantragung ist zu beachten, dass Ihr den Bonus nur erhaltet, wenn Ihr die Kreditkarte mindestens 12 Monate behaltet. Kündigt Ihr die Karte, vor dem Ablauf der ersten 12 Monate, wird Euch der Willkommensbonus wieder abgezogen oder Ihr müsst die Meilen bezahlen, sofern Ihr diese schon eingelöst habt.

Swiss Business Class Boeing 777 2

Die Miles and More Kreditkarte Blue ist gewissermaßen die kleine Schwester der goldenen Lufthansa Kreditkarte und bietet bei einem etwas geringeren Leistungsumfang eine deutlich geringere Jahresgebühr. So kostet Euch die Karte pro Jahr nur 55 Euro in der privaten Variante sowie 70 Euro in der Business Variante für geschäftliche Ausgaben.

5.000 Meilen Bonus mit der Miles and More Kreditkarte Blue – die Vorteile

Den größten Vorteil der Kreditkarte teilt die Miles and More Kreditkarte Blue mit der großen Schwester und steht Ihr in diesem Zusammenhang in nichts nach, nämlich im Meilen sammeln. So sammelt Ihr auch mit der blauen Miles and More Kreditkarte Meilen mit jedem Euro Umsatz und zwar in der gleichen Höhe wie mit der goldenen Karte:

  • Miles and More Kreditkarte Blue: 1 Meile für je 2 Euro Umsatz
  • Miles and More Kreditkarte Blue Business: 1 Meile für je 1 Euro Umsatz

Gepaart mit der niedrigen Jahresgebühr ist die blaue Kreditkarte also vor allem dann ein guter Deal, wenn Ihr eine Lufthansa Kreditkarte zum Sammeln von Meilen mit Kreditkarte nutzen möchtet. Der zweite wichtige Vorteil der Miles and More Kreditkarten im Allgemeinen ist die unbegrenzte Meilengültigkeit, welche Ihr bei der goldenen Karte in jedem Fall erhaltet. Bei der Miles and More Kreditkarte Blue ist diese allerdings nur gegeben, wenn Ihr mit Umsätzen pro Jahr mindestens 1.500 Meilen sammelt. Das entspricht einem Umsatz von 1.500 Euro mit der Business Variante und 3.000 Euro mit der privaten Variante. Alle Vorteile der Miles and More Kreditkarte Blue haben wir Euch noch einmal zusammengefasst und uns zudem in unserem Guide die Frage gestellt, wann sich die Miles and More Kreditkarte überhaupt lohnt.

5.000 Meilen Bonus mit der Miles and More Kreditkarte Blue – der Gegenwert

Miles and More Meilen haben, wie wir Euch schon in unserem ausführlichen Guide erklärt haben, einen sehr flexiblen Wert, der zwischen einem und sechs Cent pro Meile liegt. Konservativ geschätzt ist der Bonus, den Ihr aktuell mit der Miles and More Kreditkarte Blue erhaltet, also mindestens 50 Euro wert. Mit einer guten Einlösung, wie etwa für die Miles and More Meilenschnäppchen, liegt der Wert aber deutlich über zwei Cent pro Meile. Selbst wenn Ihr die zahlreichen anderen Vorteile der Kreditkarte komplett außer Acht lasst, liegt der Gegenwert, den Ihr erhaltet in Kombination mit dem Fluggutschein bei mehr als der Jahresgebühr der Karte.

Lufthansa Business Class Sitz 5
Bereits ab 40.000 Meilen könnt Ihr ein Meilenschnäppchen in der Lufthansa Business Class buchen

Wir würden Euch empfehlen die generelle Abwägung zu machen, welche Miles and More Kreditkarte für Euch die bessere ist und die Leistungen beider Varianten genau zu vergleichen. Es gibt zahlreiche Szenarien, in denen die Blue Variante die deutlich bessere Alternative ist und Ihr somit mit diesem Bonus einen sehr guten Deal macht.

5.000 Meilen Bonus mit der Miles and More Kreditkarte Blue – Fazit

Obwohl die Miles and More Kreditkarte Blue weit weniger bekannt ist als die goldene Variante der Karte, kann diese sich trotzdem lohnen und auf lange Sicht sogar ein besserer Deal sein als Ihre große Schwester. Wenn Ihr Euch also eher für die blaue als für die goldene Variante der Miles and More Kreditkarte interessiert, ist die Beantragung mit dem aktuellen Bonus in jedem Fall ein guter Deal!

Miles and More Kreditkarte Blue

  • 500 Meilen Bonus für die Beantragung
  • Meilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Unbegrenzte Meilengültigkeit ab 1.500 gesammelten Meilen
  • Reiserücktritt- und Reisekrankenversicherung mit dem World Plus Modell
  • Kostenloser 50 Euro Lufthansa Fluggutschein
  • Kostenloser Avis Preffered Status und Upgrade Gutschein

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • vorsicht: “Bei einem Wechsel oder einer Kündigung des Kartenproduktes in den ersten 12 Monaten der Vertragslaufzeit werden die Prämienmeilen dem Miles & More Konto wieder abgezogen (Statuswechsel ausgenommen).” –> wer innerhalb des 1. Jahres kündigt, dem werden die punkte abgezogen, oder er zahlt die normale gebühr.

    • Hallo Hans Peter,

      da hast du recht, dieses Detail habe ich im Artikel tatsächlich vergessen. Vielen Dank für den wichtigen Hinweis, ich habe das entsprechend angepasst. 🙂

Alle Kommentare anzeigen (1)