Guides

Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More

Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More ist im Prinzip eine endlose Geschichte. Bei kaum einem anderen Programm könnt Ihr Eure Meilen für so viele verschiedene Dinge einlösen. In diesem Guide wollen wir Euch die Optionen zusammenfassen.

Den Lufthansa Senator Status günstig zu erreichen ist möglich

In Deutschland gibt es kein anderes Vielfliegerprogramm, das auch nur im Ansatz so populär ist wie Miles and More. Das Vielfliegerprogramm der Lufthansa hat sich in den letzten Jahren immer weiter entwickelt und bietet mittlerweile nicht nur zahlreiche Möglichkeiten zum Meilen sammeln, sondern natürlich auch für die Einlösung. Auf reisetopia haben wir Euch dabei bereits zahlreiche attraktive Einlösemöglichkeiten vorgestellt. In diesem Guide möchten wir Euch die wichtigsten Optionen aber noch einmal zusammenfassen.

Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More – Prämienflüge

Beginnen möchten wir natürlich mit dem Abstand wichtigsten Thema: Der Einlösung von Meilen für Freiflüge. Hierbei gibt es bei Miles and More die Möglichkeit der Einlösung für vier verschiedene Reiseklassen:

  • Economy Class
  • Premium Economy Class
  • Business Class
  • First Class

Die Voraussetzung für eine Einlösung ist natürlich, dass die jeweilige Airline auf einer bestimmten Strecke auch eine First Class bietet. Die Lufthansa verkauft beispielsweise auf Strecken in den Mittleren Osten mittlerweile keine First Class mehr. Zudem gibt es teilweise weitere Einschränkungen. So könnt Ihr bei Miles & More beispielsweise nicht die Swiss First Class als Award buchen, sofern Ihr nicht einen Senator oder HON Circle Status habt. Die First Class von Singapore Airlines könnt Ihr über Partnerprogramme wie Miles and More sogar überhaupt nicht buchen.

Buchen könnt Ihr Prämienflüge bei Miles and More entweder im Internet oder über die Hotline. Auch die Buchung von Partner-Awards ist mittlerweile in den meisten Fällen online möglich. Alles zur Buchung von Miles and More Prämienflügen findet Ihr in unserem ausführlichen Guide zum Thema.

Freiflüge bei Miles and More – reguläre Flugprämien

Wie bei fast allen anderen Vielfliegerprogramme auch, funktioniert das Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More über einen sogenannten Award Chart. Dieser sieht wie folgt aus und gilt für Einlösungen bei der Lufthansa genauso wie bei allen Miles & More Fluggesellschaften, allen Airlines der Star Alliance sowie weiteren Partnern der Lufthansa (Air Astana, Air Malta, Cathay Pacific, Condor, Jet Airways):

Miles and More Awardchart neu

Beachtet bitte, dass es bezüglich der Strecken und Reiseklassen bei manchen Partnerairlines Einschränkungen bezüglich der Einlösung gibt. Das gilt beispielsweise für Air Astana oder Cathay Pacific. Darüber hinaus ist die Einlösung von regulären Flugprämien bei Miles & More natürlich immer auch an die Verfügbarkeit gebunden, die besonders auf beliebten Strecken (zum Beispiel auf die Malediven) oft sehr schlecht ist. Statusmitglieder mit einem Senator Status oder gar einem HON Circle Status profitieren von besseren Verfügbarkeiten. Dennoch gilt grundsätzlich: Sofern Ihr nicht gerade besonders beliebte Strecken in der Hochsaison bucht, lassen sich durchaus gute Verfügbarkeiten für das Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More finden.

Für Inlandsflüge gelten zudem fixe Meilenwerte, die sowohl in Deutschland auch in allen anderen Ländern der Welt gelten (jeweils für einen Hin- und Rückflug):

  • 25.000 Meilen [Welt] / 30.000 Meilen [Europa] (Economy Class)
  • 35.000 Meilen (Business Class)
  • 50.000 Meilen (First Class)

Besonders für Inlandsflüge innerhalb größerer Länder wie Brasilien oder den USA kann dies teilweise einen sehr guten Deal darstellen.

Freiflüge bei Miles and More – reduzierte Flugprämien

Neben regulären Flugprämien gibt es bei Miles and More auch reduzierte Flugprämien. Dabei gibt es allen voran die beiden folgenden Optionen:

Die beiden Prämien unterschieden sich maßgeblich durch den Buchungszeitraum. Meilenschnäppchen müssen (zumindest bei der Lufthansa) mit einer längeren Vorlaufzeit gebucht werden, Fly Smart Flugprämien sind reduzierte Prämien bei kurzfristigen Buchungen.

Bei den Meilenschnäppchen sind die Preise für Prämien um bis zu 50 Prozent reduziert.

Auf der Kurzstrecke fallen entsprechend diese Wert an:

  • 15.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug in der Economy Class
  • 25.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug in der Business Class

Auf der Langstrecke benötigt Ihr in der Economy Class die folgenden Werte:

  • 25.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Nordafrika und in den Nahen Osten
  • 30.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Mittel- und Nordamerika sowie Afrika
  • 40.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Asien

In der Business Class fallen auf der Langstrecke diese Meilenwerte an:

  • 40.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Nordafrika und in den Nahen Osten
  • 55.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Mittel- und Nordamerika sowie Afrika
  • 70.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug nach Asien

Bezüglich der genauen Bedingungen gibt es Unterschiede zwischen der Lufthansa (Buchung mehrere Monate im Voraus) und Austrian Airlines (spontane Buchung). Grundsätzlich gilt, dass immer nur ausgewählte Ziele zur Verfügung stehen und die Buchung zudem jeweils nur mit der jeweiligen Fluglinie und nicht mit Partner-Airlines (auch nicht aus dem Lufthansa-Konzern, also nicht mit Swiss) möglich ist. Genaue Details zu den Meilenschnäppchen findet Ihr auf unserer ausführliche Themenseite.

Austrian Buisness Class Langstrecke – 1

FlySmart Prämien gelten im Gegensatz zu den Meilenschnäppchen für Flüge mit allen Airlines der Lufthansa Group, also zum Beispiel auch mit LOT Polish oder Luxair. Diese Prämien sind generell auf allen Flügen buchbar, wenn der Abflug zwischen 14 und 2 Tagen in der Zukunft liegt. Für die Buchung gelten dabei die folgenden Werte:

  • Economy Class innerhalb Europas: 20.000 (statt 35.000) Meilen
  • Economy Class innerhalb Nahost, Südamerikas, Südostasiens: 15.000 (stat 30.000) Meilen
  • Business Class innerhalb Europas: 30.000 (statt 50.000) Meilen
  • Economy Class nach Nord/Zentralafrika, Nahost, Kaukasien: 35.000 (statt 40.000) Meilen
  • Economy Class nach Nordamerika, südl. Afrika, Indien: 50.000 (statt 60.000) Meilen
  • Economy Class nach Mittelamerika, Karibik: 60.000 (statt 70.000) Meilen
  • Economy Class nach Südamerika, Zentral- u. Südostasien, Fernost: 70.000 (statt 80.000) Meilen

Möglich sind ausschließlich Buchungen eines Hin- und Rückflugs, zudem gelten weitere Bedingungen wie beispielsweise mindestens eine Übernachtung von Samstag auf Sonntag am Zielort. Weitere Details zu dieser Prämie findet Ihr auf unserem ausführlichen Guide zu FlySmart Prämien.

Freiflüge bei Miles and More – sonstige Flugprämien

Neben den regulären und reduzierten Flugprämien könnt Ihr bei Miles and More auch noch zwei weitere besondere Prämien buchen. Dabei handelt es sich um diese Optionen:

  • Miles & More 3 Regionen Award
  • Miles & More Round the World Tickets

Der 3 Regionen Award bei Lufthansa Miles and More kann in allen drei Klassen gebucht werden. Dafür fallen für einen Hin- und Rückflug (einfache Flüge sind nicht möglich) die folgenden Meilenwerte an:

  • Economy Class: 100.000 Meilen
  • Premium Economy Class: 140.000 Meilen
  • Business Class: 185.000 Meilen
  • First Class: 290.000 Meilen

Das Besondere an diesem Award ist, dass Ihr eine Art kleine Weltreise buchen könnt. Ihr könnt beispielsweise von München nach Singapur (Region Südostasien) fliegen, dort einen Aufenthalt einplanen und einige Tage später weiter nach Sydney fliegen. Auf dem Rückweg könnt Ihr dann beispielsweise über Tokio (Region Fernost) zurück nach Frankfurt fliegen. Da die Preise identisch sind wie bei einer normalen Buchung eines Hin- und Rückflugs nach Australien, kann dieses Angebot gerade bei Buchungen auf dieser Strecke sehr attraktiv sein. Mehr zum 3 Regionen Award findet Ihr in unserem ausführlichen Guide zu diesem Thema.

Thai Airways Boeing 777

Eine Alternativ kann möglicherweise auch ein Round the World Ticket sein. Wenn es um das Meilen einlösen bei Miles and More geht, ist dies die teuerste Prämie. Die Werte dafür sehen wie folgt aus:

  • Economy Class: 180.000 Meilen
  • Business Class: 325.000 Meilen
  • First Class: 480.000 Meilen

Die Regeln eines solchen Tickets sind im Prinzip einfach erklärt: Eure Buchung darf insgesamt maximal zehn Segmente (einzelne Flüge) und sieben Stopover (Aufenthalte von mehr als 24 Stunden) haben. Ihr könnt also maximal sieben Orte mit dem Ticket besuchen, dafür seid Ihr zeitlich recht flexibel. Problematisch ist allerdings, dass Ihr die Flüge im Voraus buchen müsst und es entsprechende Verfügbarkeiten geben muss. Zudem ist ein sogenanntes Backtracking nicht möglich, Ihr müsst also immer weiter nach Westen bzw. Osten fliegen, um wieder zurück in Euer Ursprungsland zu kommen. Möglich wären zum Beispiel diese Routen:

  • Frankfurt-Delhi-Singapur-Tokio-Los Angeles-Lima-Rio de Janeiro-Madrid-Frankfurt
  • München-Mumbai-Hongkong-Sydney-Auckland-Santiago de Chile-New York-Frankfurt

Da es allerdings extrem schwer ist, passende Verfügbarkeiten zu finden und die Meilenpreise nicht gerade günstig sind, lohnt sich ein solches Ticket nur im Ausnahmefall. Bedenken solltet Ihr zudem, dass viele Airlines der Star Alliance keine First Class haben.

Freiflüge bei Miles and More – anfallende Steuern & Gebühren

Von echten Freiflügen kann man bei Miles and More leider nicht sprechen, da bei jeder Buchung sogenannte Steuern und Gebühren anfallen. Grundsätzlich weitergegeben werden Flughafengebühren und ähnliches. Bei vielen Fluggesellschaften, darunter etwa die Lufthansa selbst, kommt allerdings noch ein Treibstoffzuschlag dazu. Beispielhaft solltet Ihr bei Flügen mit der Lufthansa, Austrian Airlines oder Swiss mit etwa diesen Gebühren rechnen (jeweils Hin- und Rückflug):

  • Economy Class (Kurzstrecke): 50 bis 70 Euro
  • Business Class (Kurzstrecke): 70 bis 100 Euro
  • Economy Class (Langstrecke): 400 bis 500 Euro
  • Business Class (Langstrecke): 500 bis 600 Euro
  • First Class (Langstrecke): 500 bis 600 Euro

Ihr seht daran bereits, dass beim Meilen Einlösen bei Lufthansa Miles and More allen voran die höheren Reiseklassen im Blick sein sollten, da Ihr in diesen im Verhältnis zum eigentlichen Ticketpreis die höchste Ersparnis durch Eure Meilen erzielen könnt. Bei Einlösungen in der Economy Class kann es sogar zu dem kuriosen Fall kommen, dass ein Kaufticket günstiger wäre als ein Awardticket. Die genannten Steuern und Gebühren gelten auch bei Meilenschnäppchen.

Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More Business

Es gibt bei Miles and More allerdings auch die Möglichkeit, diese hohen Steuren und Gebühren geschickt zu umgehen. Möglich ist das durch die geschickte Nutzung von Abflughäfen in bestimmten Ländern, wie wir Euch in einem Meilenmagie-Guide erklärt haben. Nur sehr geringe Steuern und Gebühren bezahlt Ihr grundsätzlich bei Abflug in einem dieser Länder:

  • Brasilien
  • Japan
  • Hongkong
  • Philippinen

Achtet dabei allerdings unbedingt darauf, dass diese Ersparnis nur möglich ist, wenn Ihr einen Hin- und Rückflug getrennt bucht. Auf einem Hin- und Rückflug von Deutschland nach Rio de Janeiro fallen die regulären Steuern und Gebühren an, bucht Ihr allerdings den Hinflug und den Rückflug getrennt, bezahlt Ihr nur die Hälfte der Steuern.

Ethiopian Airlines Boeing 777

Auch bei einigen Fluggesellschaften der Star Alliance wird auf einen Zuschlag verzichtet. Auf der Langstrecke empfehlen wir Euch allen voran ANA, Avianca, EVA Air, Thai Airways Ethiopian Airlines und SAS. Beispielhaft hier die Gebühren für einen Hin- und Rückflug der günstigen Airlines:

  • ANA (Frankfurt – Tokio, Business Class): 135.000 Meilen + 100 Euro
  • Avianca (Madrid – Bogota, Business Class): 135.000 Meilen + 80 Euro
  • EVA Air (Wien – Taipeh, Business Class): 135.000 Meilen + 340 Euro
  • Ethiopian Airlines (Frankfurt – Addis Ababa, Business Class): 70.000 Meilen + 160 Euro
  • SAS (Kopenhagen – Tokio, Business Class): 135.000 Meilen + 25 Euro
  • Thai Airways (Frankfurt – Bangkok): 135.000 Meilen + 100 Euro

Darüber hinaus fallen bei Prämien außerhalb von Europa bei Inlandsflügen generell keine Steuern und Gebühren an. Der Fall ist dies beispielsweise auch innerhalb der USA.

Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More – Upgrades

Neben der Einlösung für Freiflüge bietet Miles & More auch die Möglichkeit einer Einlösung für Upgrades. Hierfür gibt es einen gesonderten Chart, der Euch die notwendigen Meilen für ein Upgrade auf allen Strecken angibt (die Werte gelten für einen einfachen Flug):

Miles and More Upgradechart

Die Werte gelten jeweils für die Lufthansa und ihre Töchter genauso wie alle Partner der Star Alliance. Upgrades bei anderen Partnern sowie bei Condor sind mit Meilen leider nicht möglich. Darüber hinaus gibt es bezüglich Upgrades bei Miles & More noch einige weitere Einschränkungen.

So sind grundsätzlich alle günstigen Buchungsklassen von der Nutzung der Upgrade-Prämie ausgenommen. Das gilt bei Lufthansa und ihren Töchtern beispielsweise für die Buchungsklassen K, L und T (besonders günstige Economy Class Tickets) sowie die Buchungsklassen P und Z (günstige Business Class Tickets). Bei Swiss ist ein Upgrade aus den Buchungsklassen P und Z gegen einen Aufpreis von 20.000 Meilen pro Strecke möglich. Die genauen Bedingungen für Upgrades bei anderen Fluggesellschaften der Star Alliance kann man über die Hotline erfragen. Generell muss allerdings eine Anfrage erstellt werden, die bei guter Buchungslage von den Airlines meist abgelehnt wird.

star alliance swiss

Dazu kommt, dass bei fast allen Fluggesellschaften günstige Buchungsklassen von Upgrades ausgeschlossen sind, sodass Ihr im Zweifel draufzahlen müsst, um eine Upgrade-Prämie zu nutzen. Dazu kommt, dass die Werte sehr hoch sind, wodurch ein Upgrade nur unwesentlich günstiger ist als eine reine Flugprämie. Nach Nordamerika fallen für ein Upgrade von der Economy Class in die Business Class aus einer normalen Buchungsklasse beispielsweise 50.000 Meilen für einen einfachen Flug oder 100.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug an. Im Rahmen der Meilenschnäppchen könnt Ihr einen Business Class Flug dagegen bereits für 55.000 Meilen und etwa 500 Euro Steuern und Gebühren buchen.

Außer in absoluten Ausnahmefällen (etwa bei flexiblen Economy Class Tickets) raten wir Euch deshalb von der Nutzung von Upgrades bei Miles and More ab.

Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More – Reisen

Eine deutlich weniger attraktive Möglichkeit, um Meilen bei Lufthansa Miles and More einzulösen, sind Reisen von Partnern. Möglich sind beispielsweise die Buchung folgender Leistungen:

  • Hotels
  • Kreuzfahrten
  • Mietwagen

Wenngleich die Flexibilität bei der Einlösung durchaus ansprechend ist, würden wir Euch von einer Einlösung dieser Art unbedingt abraten. Der Gegenwert ist sowohl bei der Buchung von Hotels als auch bei Kreuzfahrten und Mietwagen eher bescheiden. In den seltensten Fällen erhaltet Ihr einen Gegenwert von mehr als 0,7 Cent pro Meile, was in unserer Kalkulation zum Wert einer Meile bei Miles and More mitunter zu den schlechtesten Werten überhaupt gehört.

Beispielhaft wollen wir Euch das an einer Hotelbuchung an einem Wochenende von zwei Nächten in Berlin zeigen. Für das Moxy Berlin Ostbahnhof fallen hierfür über 20.000 Meilen für zwei Nächte an:

Moxy Berlin Miles and More

Bucht Ihr dagegen über Trivago beim günstigsten Anbieter, bezahlt Ihr 60 Euro pro Nacht:

Moxy Berlin Ostbahnhof

20.000 Meilen statt 120 Euro auszugeben, ist unserer Meinung nach ein katastrophaler Deal, weswegen wir Euch von einer Einlösung dieser Art in jedem Fall abraten würden. Beim Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More solltet Ihr Euch definitiv an Flüge halten.

Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More – Sachprämien

Da Miles & More sich mittlerweile keineswegs mehr nur als Programm einer Fluglinie präsentiert, ist das Meilen einlösen mittlerweile auch für zahlreiche verschiedene Sachprämien möglich. Die bekannteste Einlösung dieser Art ist sicherlich der Lufthansa WorldShop, in dem Ihr zahlreiche Gegenstände für Reisen, Accessoires wie Uhren und auch noch zahlreiche andere Dinge kaufen könnt. Der Gegenwert ist allerdings leider noch schlechter als bei Einlösungen für von Flügen unabhängige Reisen.

Das seht Ihr gut an diesem Beispiel:

Der Wert einer Miles&More Meile Worldshop

Kauft Ihr eine Olympus E-10 im WorldShop der Lufthansa, bezahlt Ihr 799 Euro oder 236.000 Meilen. Ihr bekommt also sogar weniger als 0,3 Cent für Eure Meile. Dazu kommt, dass die Kamera bei anderen Händlern auch noch deutlich günstiger wäre, sodass der Wert einer Meile sogar noch schlechter ist.

Auch andere Möglichkeiten zum Einlösen für Sachprämien, etwa über den Bordverkauf, beim Partner Heinemann oder beispielsweise über Heathrow Rewards bringen keinen signifikant besseren Gegenwert. Wenn Ihr darüber nachdenkt, welcher Weg zum Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More der beste ist, solltet Ihr eine Einlösung für Sachprämien am besten gleich ausschließen.

Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More – Gutscheine & Spenden

Zu guter letzt ist das Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More auch für Gutscheine und Spenden möglich. Bei Gutscheinen arbeitet Miles & More aktuell mit einem Partner zusammen, Chic Oulet Shopping. Zu dieser Gruppe gehören Filialen in ganz Europa, zum Beispiel das Ingolstadt Village. Auch hier ist der Gegenwert für eine Einlösung von Meilen aber katastrophal, für einen 100 Euro Gutschein müsst Ihr beispielsweise 33.000 Prämienmeilen hinlegen. Der Gegenwert pro Meile liegt also sogar unter 0,3 Cent pro Meilen, sodass Ihr von dieser Einlösung unbedingt absehen solltet.

Auf reisetopia geht es allen voran darum, Euch den besten Gegenwert für Eure Meilen aufzuzeigen. Wenn Ihr aber sowieso einfach zu viel fliegt und Euch das Meilen einlösen bei Miles and More zu aufwendig ist, könnt Ihr über einen letzten Weg nachdenken: Spenden. Möglich ist dies für die Hilfsorganisation der Lufthansa Group, help alliance. Ihr könnt dabei wählen zwischen einer freien Spende von 3.000 bis 50.000 Meilen oder einer zweckgebundenen Spenden. Beispielhaft möglich sind beispielsweise die folgenden Spenden mit Meilen:

  • 3.000 Meilen für einen Monat lang Schulgeld, Unterrichtsmaterialien und Uniformen für 6 Kinder in Indien
  • 6.000 Meilen für die Finanzierung eines zusätzlichen Lehrers für einen Monat in Afrika
  • 10.000 Meilen für die pädagogische Betreuung von drei Kindern für 6 Monate in Südamerika

Darüber hinaus könnt Ihr noch zahlreiche weitere Zwecke wählen, um Eure Spende an ein Projekt Eurer Wahl zu binden. Sofern Ihr Eure Meilen also nicht sinnvoll einlösen könnt oder diese verfallen, würde ich Euch am ehesten diese Variante ans Herz legen. Der (gemeinnützige) Gegenwert ist in jedem Fall größer als im Lufthansa WorldShop.

Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More – Fazit

Es gibt mittlerweile zahllose Möglichkeiten, um Meilen bei Miles and More einzulösen. Die beste Option ist und bleibt allerdings eine Einlösung von Meilen für Flüge. Wenn Ihr Euch für eine Flugprämie entscheidet, könnt Ihr schlichtweg am meisten aus einer Meile herausholen. In unserem Guide zum Wert einer Meile bei Miles and More haben wir Euch gezeigt, dass eine Meile im Prinzip zwischen 0,3 und 7 Cent wert sein kann. Wenn Ihr das Meilen einlösen bei Lufthansa Miles and More ernst nehmt und nach der besten (Flug-)prämie sucht, könnt Ihr auch einen maximalen Wert aus Euren Meilen herausholen. Gerade die Einlösung für Meilenschnäppchen oder die Buchung bei Partnern mit deutlich geringeren Steuern und Gebühren kann äußerst attraktiv sein!

Weitere Guides zu Lufthansa Miles & More:

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.