Home

6 Stunden Flugzeit ab 249 Euro mit dem Lufthansa Timepass

Unter dem Namen Lufthansa Timepass hat die deutsche Airline ein neues Angebot vorgestellt, das in eine ähnliche Richtung geht wie der vor Kurzem getestete AnyWay Travel Pass. Mittlerweile sind die Angebote auch buchbar.

lufthansa airbus a320 landeanflug

Beim Lufthansa Timepass geht es darum, dass sich ein Kunde eine bestimmte Flugzeit kaufen kann. Die Preise dafür klingen im ersten Moment fair. Gerechnet wird die Flugzeit allerdings mit der Blockzeit, zudem gibt es einige relevante Einschränkungen.

Was genau ist der Lufthansa Timepass?

Der neue Timepass der Lufthansa kommt in insgesamt sechs verschiedenen Varianten daher. Jeweils für eine Einzelperson oder als Companion Pass können Flugstunden in folgender Höhe erworben werden:

  • 6 Stunden
  • 9 Stunden
  • 12 Stunden

Bislang nur bekannt, dass der Companion Pass für eine Person ab 249 Euro (6 Stunden) und der Companion Pass ab 429 Euro (6 Stunden) kosten wird. Im Idealfall sind mit dem Lufthansa Timepass dabei drei Hin- und Rückflüge möglich. Mit dem normalen Angebot bezahlt Ihr also bestenfalls 41,50 Euro für jeden Flug (83 Euro je Hin- und Rückflug), beim Companion Pass 35,75 Euro (71,50 Euro je Hin- und Rückflug). An diesen Preisen seht Ihr bereits, dass das neue Angebot durchaus interessant sein kann.

Lufthansa Economy Class Airbus A320

Besonders attraktiv ist das Angebot für Statusinhaber, da Ihr trotz des niedrigen Preises von allen üblichen Vorteilen wie Lounge-Zugang oder der Nutzung der Security Fast Lane profitiert.

Die Preise für die drei Stundenpakete sehen wie folgt aus:

  • 6 Stunden (249 Euro / 429 Euro für zwei Personen)
  • 9 Stunden (379 Euro / 659 Euro für zwei Personen)
  • 12 Stunden (499 Euro / 869 Euro für zwei Personen)

Ihr seht also, dass die Stunden bei den größeren Paketen nicht günstiger werden, dafür habt Ihr bezüglich der Strecken aber mehr Flexibilität.

Welche Strecken kann ich mit dem Timepass fliegen?

Wer sich für das neue Angebot der Lufthansa entscheidet, kann mit den Flugstunden Flüge ab München und Frankfurt buchen. Eine Buchung mit einem anderen Startflughafen ist nicht möglich, auch eine Mischung aus München und Frankfurt funktioniert nicht. Sobald Ihr einen Lufthansa Tiempass für einen der beiden Flughäfen erworben habt, könnt Ihr Flüge zu nahezu allen Destinationen im europäischen (+ teilweise Nordafrika) Streckennetz buchen. Innerdeutschen Destinationen sind im Rahmen des neuen Angebots leider ausgeschlossen, sodass der Timepass hierfür wenig attraktiv ist.

Lufthansa Timepass Karte

Die Strecken mit der kürzesten Blockzeit für einen Hin- und Rückflug sind dabei die folgenden (die jeweiligen Blockzeiten für alle Destinationen findet Ihr auf der Angebotsseite):

  • Frankfurt – Luxemburg (1 Stunden und 25 Minuten)
  • Frankfurt – Basel (1 Stunde und 45 Minuten)
  • München – Graz (1 Stunde und 45 Minuten)
  • München – Prag (1 Stunde und 45 Minuten)
  • München – Zürich (1 Stunde und 50 Minuten)
  • Frankfurt – Brüssel (1 Stunde und 55 Minuten)
  • München – Basel (1 Stunde und 55 Minuten)
  • München – Wien (1 Stunde und 55 Minuten)

Bedenken solltet Ihr zudem, dass Ihr mit jedem Timepass auf jeder Strecke nur maximal einmal fliegen könnt. Ihr müsst entsprechend verschiedene Strecken mixen, sofern Ihr den Zeitkredit für mehrere Flüge nutzen wollt.

Welche Einschränkungen gibt es beim Lufthansa Timepass?

Das neue Angebot der Lufthansa kommt mit einigen Einschränkungen daher. Zusammengefasst sind das allen voran die folgenden:

  • jede Strecke kann mit einem Timepass nur einmal geflogen werden
  • alle Flüge müssen von der Lufthansa oder Lufthansa CityLine durchgeführt werden
  • zusätzliche Minuten können nicht hinzugekauft werden
  • übrige Minuten verfallen ohne Gegenwert
  • eine Stornierung oder Umbuchung ist nicht möglich (Economy Light Tarif)
  • ein Gepäckstück ist nicht enthalten (Economy Light Tarif)
  • es gilt eine Vorausbuchungsfrist von 21 Tagen
  • jeder Flug muss als Hin- und Rückflug gebucht werden
  • es muss jeweils eine Freitag- oder Samstagnacht enthalten sein
  • nicht jeder Flug kann mit dem Timepass gebucht werden
  • die beiden Reisenden müssen immer denselben Flug nehmen (Companion Pass)

Besonders relevant sind sicherlich die Einschränkungen bezüglich der Tarifbedingungen. Das Angebot bucht in den Economy Light Tarif, wodurch keine Stornierungen oder Umbuchungen möglich ist und Ihr zudem kein Gepäckstück (nur Handgepäck) mitnehmen dürft. Darüber hinaus schränkt die Vorausbuchungsfrist von 21 Tagen die Flexibilität stark ein. Gerade bei kurzfristigen Buchungen wäre der Timepass besonders wertvoll gewesen.

Lufthansa Economy Class Mittelstrecke Essen

Ihr erhaltet auch im Economy Light Tarif kostenfreie Getränke & Mahlzeiten

Auch die Einschränkungen bezüglich der Buchung von Hin- und Rückflügen sowie einer Freitag- oder Samstagnacht ist schwierig. Gerade für Geschäftsreisende lohnt sich das Angebot daher wohl kaum. Dazu kommt auch, dass beim Verkauf (der kurioserweise von der Swiss in der Schweiz abgewickelt wird) keine Rechnung ausgestellt wird. Stattdessen erhaltet Ihr nur eine Buchungsbestätigung, die Ihr wiederum nicht steuerlich absetzen könnt. Immerhin sammelt Ihr allerdings Meilen bei Miles and More.

Die Einschränkungen bezüglich der Verfügbarkeit halten sich allerdings in Grenzen. Nutzen könnt Ihr den Lufthansa Timepass in diesem Reisezeitraum:

  • Frankfurt: 1. April bis 18. Mai, 21. Mai bis 21. Juni, 25. Juni bis 27. September und 1. Oktober bis 27. Oktober 2018
  • München: 1. April bis 18. Mai, 21. Mai bis 26. Juli und 30. Juli bis 27. Oktober 2018

Ihr müsst den gesamten Timepass jeweils in diesem Zeitraum nutzen, ansonsten verfallen übrige Flugstunden ohne Gegenwert. Buchen könnt Ihr laut der Lufthansa jeden Flug (keine innerdeutschen), bei dem es noch mindestens einen (zwei beim Companion Pass) Flüge im Economy Light Tarif gibt. Dies ist eine überraschend großzügige Auslegung, da Ihr demnach auch Tarife höherer Buchungsklassen buchen könnt und mit 21 Tagen Vorausbuchung tatsächlich fast jeden Flug buchen können solltet.

Wie hole ich das Maximum aus dem Lufthansa Tiempass heraus?

Zur Nutzung des Lufthansa Timepass ergeben sich verschiedene optimale Routings. Sofern Ihr den Timepass allen voran für möglichst viele Flüge nutzen wollt, bieten sich verschiedene Routing mit drei Hin- und Rückflügen bei nur sechs Flugstunden an:

  • München – Prag | München – Luxemburg | München – Wien
  • München – Basel | München – Graz | München – Genf
  • Frankfurt – Luxemburg | Frankfurt – Amsterdam | Frankfurt – Prag
  • Frankfurt – Basel | Frankfurt – Linz | Frankfurt – Brüssel
  • Frankfurt – Paris | Frankfurt – Luxemburg | Frankfurt – Zürich

Dabei sind noch einige weitere Kombinationen möglich, sodass Ihr durchaus eine attraktive Anzahl an Flügen verschiedener Destinationen miteinander verbinden könnt.

Lufthansa Timepass Prag

Wählt Ihr Ziele, die nahe an Deutschland liegen, könnt Ihr mit dem Timepass viele Flüge kombinieren

Neben einem möglichst günstigen Routing erscheinen (gerade mit den größeren Pässen) auch Routings auf besonders teuren Strecken interessant. Auch mit sechs Stunden könnt Ihr beispielsweise folgenden Routen fliegen:

  • Frankfurt – Algier
  • Frankfurt – Catania
  • Frankfurt – Sankt Petersburg
  • Frankfurt – Tunis
  • München – Izmir
  • München – Mugla
  • München – Porto
  • München – Sankt Petersburg
  • München – Santorini

Auf diesen langen Strecken liegen die Preise oft deutlich über 249 Euro für einen Hin- und Rückflug, sodass sich der Timepass hier auch für einen Hin- und Rückflug lohnen kann. Neben den langen Strecken (mit den größeren Pässen könnt Ihr zum Beispiel auch nach Island fliegen) empfehlen wir Euch auch ein Blick auf besonders teure Strecken. Dazu gehören etwa:

  • Frankfurt – Bastia
  • Frankfurt – Bordeaux
  • Frankfurt – Santiago de Compostela
  • Frankfurt – Tirana
  • München – Belgrad
  • München – Bilbao
  • München – Ibiza
  • München – Sarajevo
  • München – Timisoara
  • und viele weitere

Mit dem Time Pass sind grundsätzlich in allen Varianten interessante Deals möglich. Sofern Ihr mit den Einschränkungen zurechtkommt und entweder möglichst viele Flüge für kleines Geld herausholen wollt oder Flüge auf den recht teuren Strecken plant, kann der Lufthansa Timepass ein guter Deal sein. Eine interessante Alternative ist allerdings auch das Lufthansa Blind Booking (Lufthansa Surprise), das ebenfalls teilweise attraktive Preise auf teuren Strecken verspricht.

Fazit zum Lufthansa Timepass

Der Lufthansa Timepass ist ein sehr interessantes Angebot. Die Einschränkungen sind zwar recht groß, die bislang bekannten Preise aber recht fair. Sofern Ihr Euch klug anstellt, könnt Ihr mit dem Timepass einen sehr attraktiven Gegenwert erzielen. Sowohl für mehrere kurze Flüge als auch für Flüge zu eher teuren Destinationen wie Island, den Kanaren, Nordafrika oder schlichtweg kleineren Orten in Europa kann das Angebot sich enorm lohnen.

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kategorien: Home, News

Tags: ,

2 Antworten »

  1. Hallo Moritz,

    vielen Dank für Deinen ausführlichen Post!! Genau das was ich gesucht habe. Ich habe mir das 6h Paket zu 249 EUR gekauft und eben folgende Destinationen ab München gebucht: Prag, Wien, Zürich (jeweils Hin- und Rückflug). Nochmals danke!!!

    LG

    Christian

Kommentar verfassen