Erst vor einigen Monaten wurde die neue Lufthansa Business Class erstmals auf Twitter präsentiert. Allerdings wird es noch Jahre dauern, bis das neue Produkt offiziell in der gesamten Flotte eingesetzt wird. Die schon im Herbst angekündigten Verbesserungen des aktuellen Produkte wurden allerdings bereits umgesetzt und kommen auf ersten Strecken zum Einsatz. Wichtigste Verbesserung ist dabei neues Bettzeug, das einen höheren Schlafkomfort bieten soll. Auch das neue Schlafshirt, welche Lufthansa einführen wird, soll diesem zuträglich sein und bietet eine Art Pyjama somit erstmals auch in der Business Class.

Neues Konzept für Betten in der Business Class heißt “Dream Collection”

Die wichtigste Neuerung in der sogenannten Dream Collection ist zweifelsohne die neue Matratzenauflage, die nun in der Lufthansa Business Class zum Standard gehören wird. Dazu gibt es eine neue Decke sowie einen neuen Kissenbezug. Zusammengearbeitet hat Lufthansa dafür mit dem Bettenhersteller Paradies.

New Lufthansa Bedding

Der Umwelt dienlich soll dabei auch der Papierrahmen sein, der anstelle der Plastikfolie genutzt wird, um das Bettzeug beim Start auf den Sitzen zu präsentieren. Neben dem neuen Bettzeug soll es in der Lufthansa Business Class aber noch eine weitere Innovation geben. Nämlich gibt es fortlaufend ein sogenanntes Schlafshirt, also ein Pyjamaoberteil. Natürlich kein echter Schlafanzug, wie er in der First Class oftmals angeboten wird, aber trotzdem eine nette Ergänzung. Zwar gibt es bei vielen Airlines auch in der Business Class Schlafanzüge, wie etwa bei Qatar Airways, zum Standard gehört dies aber sicher nicht.

Lufthansa New Bedding

Die Matratzenauflage sowie das neue Schlafoberteil sind sicher die spannenden Teile der aktuellen Verbesserungen. Vor allem die Auflage kann den Schlafkomfort deutlich verbessern, wobei der neue Lufthansa Business Class Sitz hier sicher noch eine größere Verbesserung verspricht.

Einführung der Verbesserungen bis zum Herbst

Besonders positiv ist, dass alle Verbesserungen schon im Herbst komplett in der Flotte umgesetzt sein sollen. Der Prozess der Einführung wird dennoch über mehrere Schritte erfolgen:

  • Einführung ab sofort auf Strecken nach Südamerika, Südafrika und an die US-Westküste
  • Ab Juni zusätzlich auf ausgewählten Strecken nach Asien
  • Ab Herbst Einführung auf allen Langstrecken

Im Vergleich zur neuen Business Class, die zunächst in den neuen Flugzeugen des Typs Boeing 777X und dann in den zwei Folgejahren in der verbleibenden Flotte eingebaut wird, geht die Nachrüstung sehr schnell. Ob die Veränderungen einen riesigen Quantensprung darstellen, wage ich zu bezweifeln, positiv sind diese aber allemal.

Fazit zu den Verbesserungen in der Lufthansa Business Class

Zwar wird die Lufthansa Business Class zweifelsfrei erst ab 2020 mit den neuen Sitzen wirklich gut, aber durch die Verbesserung wird der Komfort ab sofort deutlich höher. Besonders die Matratzen werden de Komfort an Bord deutlich verbessern. Sofern Ihr einen Flug mit den neuen Schlafutensilien erwischt, berichtet gerne in den Kommentaren, ob Ihr diese als echte Verbesserung wahrnehmt!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich hätte vor kurzem ein Flug nach Los Angeles und muss sagen, auch wenn ich den Sitz noch immer im Fußraum zu eng finde, so ist das mit der Einführung der Matratze doch erheblich komfortabler geworden. Ich hoffe die neuen Sitze halten auch was sie versprechen, dann könnte man sagen, dass Lufthansa in der Elite Gruppe der Fluggesellschaften angekommen ist.

    • Hallo Hans Werner, danke für das Teilen deiner Erfahrungen! Tatsächlich denke ich auch, dass gutes Bettzeug für einen großen Komfortgewinn sorgt. Mit den neuen Sitzen könnte die Lufthansa tastächlich einen großen Schritt machen 🙂

Alle Kommentare anzeigen (1)