News

Katar führt visafreie Einreise ein

Doha Skyline 5

Die Entwicklungen im Mittleren Osten scheinen nun auch Katars Pläne, sich als Tourismusland zu positionieren, weiter zu beeinflussen. Bei näherer Betrachtung fragt man sich, warum Katar nicht schon seit Langem eine visafreie Einreise anbietet um einen längeren Aufenthalt im Land für Reisende attraktiver zu machen. Nun ist dieser Schritt unternommen worden und Einwohner von 80 Ländern, darunter Deutschland, können fortan zwischen bis zu 90 Tage (je nach Staat) im Land bleiben.

Katar setzt schon seit längerem auf Tourismus als Zukunftsmodell

Ähnlich wie auch die Vereinigten Arabischem Emirate hat auch der Staat Katar erkannt, dass die primäre Quelle des Reichtums (Öl und Gas) nicht für immer ausreichen wird und sich das sonst recht unbedeutende Land für die Zukunft absichern muss. Schließlich ist Katar eines der reichsten Länder der Welt und möchte dies auch bleiben. Der erste Schritt zur globalen Bedeutung des kleinen Landes war die Nationalfluggesellschaft Qatar Airways, die mit dem Drehkreuz Doha einen bedeutenden Punkt in der weltweiten Luftfahrt schafft.

Doha Airport Bär

Hamad International Airport in Doha

Die Millionen Passagiere, die jährlich in Doha umsteigen, sollen anschließend motiviert werden einen Stop auf Ihrer Reise in Qatar zu machen, um sich das Land anzuschauen. Dies bringt Touristen, die das Land in einer Zukunft ohne Öl dringend braucht.

Kostenfreie Einreise für 80 Nationen

Bisher war bei der Einreise nach Katar ein sogenannten Visa-on-Arrival nötig, welches eine Gebühr von etwa 22 Euro mit sich brachte. Diese Gebühr wird fortan entfallen und selbiges Visum kostenfrei ausgestellt. Für Staatsbürger von 33 Nationen (darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz) wird das Visum 180 Tage gültig sein und zu einer maximale Aufenthaltsdauer von 90 Tagen berechtigen. Auch mehrere Ein- und Ausreisen sind möglich. Die restlichen 47 Nationen erhalten ein ähnliches Visum, das allerdings nur 30 Tage gültig ist und zu 30 Tagen Aufenthalt in Katar berechtigt.

Zwischenstops in Katar werden immer interessanter

Katar gibt sich in letzter Zeit wirklich Mühe einen Aufenthalt im Land attraktiver zu machen. Angefangen mit den kostenlosen Stadttouren durch Doha, die bei einem langen Aufenthalt bereits seit mehreren Jahren angeboten werden, bietet man seit kurzem auch ein sehr attraktives Stop-Over Programm unter dem Namen Qatar+ an. Dieses ist besonders attraktiv, weil es auch Passagieren der Qatar Airways Economy Class einen kostenfreien Hotelaufenthalt beschert. Beachten sollte man jedoch, dass es das Programm nur in den Sommermonaten gibt.

DoubleTree Doha Old Town Panoramic Studio 4

Gepaart mit den oftmals unschlagbar günstigen Qatar Airways Tarifen in allen Klassen, lässt sich so eine tolle Reise zusammenstellen. Vor allem weil besagte Tarife mittlerweile immer die Möglichkeit bieten, kostenlos einen Stop-Over in Doha einzubauen und man damit auch Qatar+ Programm teilnehmen kann, ist die Einführung der kostenfreien Einreise eine sehr gute Nachricht. Dazu sei noch gesagt, dass Doha nicht unbedingt das Highlight im Mittleren Osten ist. Auch die Region allgemein steht für viele nicht unbedingt ganz oben auf der Zielliste. Mit kostenloser Einreise und eventuell noch einem kostenlosen Hotel sowie einer City-Tour, lässt sich aber auch Doha sicher ertragen 😉

Fazit zur nun kostenfreien Einreise in Katar

Man durfte sich bislang wundern, warum dieser Schritt nicht schon vorher unternommen wurde, aber die Einführung eines kostenloses Visums für Katar ist sicher eine gute Sache. Mit den zahlreichen Angeboten, mit denen Qatar Airways Passagiere für Doha zu begeistern versucht, kann sich ein Besuch der Stadt durchaus lohnen!

Jan Wanderer

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an jan.wanderer@reisetopia.de!

Kategorien: News

Tags: , , ,

Kommentar verfassen