Schon seit längerem sehen wir, dass die First Class als Produkt immer weiter an Attraktivität verliert. Nicht nur für den Passagier, sondern vor allem für die Airlines. Nun hat sich eine weitere Airline entschlossen, die First Class komplett aus dem Programm zu nehmen. Innerhalb der nächsten 20 Monate wird die drittgrößte indische Airline das exklusive Produkt, das aktuell in den acht Boeing 777-300ER eingebaut ist, entfernen. Laut Aussage des CEO sei die First Class unprofitabel, sodass man den Platz, den die acht privaten Suiten einnehmen, besser mit weiteren Sitzen der Business und Economy Class ausnutzen könne.

Von 346 auf 400 Sitze durch den Wegfall der First Class

Die Boeing 777, die für Jet Airways aktuell ab Dehli und Mumbai mehrere Routen nach Europa und als Fifth Freedom Flug sogar bis nach Kanada operieren, sind aktuell mit einer Drei-Klassen Bestuhlung versehen. Neben den acht geschlossenen Suiten in der First Class, gibt es 30 Business Class Sitze in eine 1-2-1 Fischgrätenmuster, sowie 308 Economy Class Sitze in einer 3-4-3 Bestuhlung. Als von Etihad operierten Flug konnte sich Moritz übrigens bereits ein Bild der Jet Airways First Class machen und war insgesamt positiv überrascht!

Etihad Airways First Class Suite

Durch den Wegfall der First Class werden werden zusätzliche Sitze eingebaut, sodass die Kapazität um über 50 Sitze steigt. Dieser Prozess soll innerhalb der nächsten knapp eineinhalb Jahre stattfinden und laut Aussage des CEO von Jet Airways den Sitzabstand in allen Klassen nicht negativ beeinflussen.

First Class ist unprofitabel

Jet Airways ist das nächste Beispiel eines Trends, der sich schon seit längerem darstellt. Die First Class als höchste Reiseklasse scheint für Airlines nicht mehr in dem Maße zu funktionieren, wie sie es einst tat. Während mehrere Airlines offen über die Reduzierung der First Class sprechen und auch die Lufthansa die Kapazitäten weiter eingeschränkt hat, entwickeln sich die Produkte selbst immer weiter, wie Emirates zeigt. Der CEO von Jet Airways selbst spricht davon, dass es in der First Class schwierig bis unmöglich war, überhaupt Geld zu verdienen. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Immer weiter verbesserte Business Class Produkte verkleinern den Abstand zur First Class deutlich, die Preise, die erzielt werden müssen, um das First Class Produkt profitabel zu betreiben, können nicht mehr verlangt werden. Produkte, wie die neue Qatar Airways QSuites haben die Business Class auf ein neues Level gehoben, sodass sich viele Kunden fragen, warum der Aufpreis für die First Class noch gerechtfertigt ist.

qatar airways q suites itb berlin 5
Qatar Airways QSuites

Besonders schwierig ist der profitable Betrieb dann natürlich in einem generell niedrigpreisigeren Markt wie Indien, der durch die Golf-Carrier auch noch mit starker Konkurrenz belastet ist.

Neue Business Class soll “die beste der Welt werden”

Im Artikel der indischen Zeitung “The Hindu” findet sich aber noch eine weitere interessante Aussage des Jet Airways CEO. Nämlich spricht dieser davon, dass man auch die Business Class renovieren möchte und das neue Produkt als bestes der Welt gelten soll. Das aktuelle Produkt galt schon 2007 als bestes der Welt, wie der CEO sagt (sicherlich auch diskussionswürdig).

Jet airways business class airbus a330 sitz
Jet Airways Business Class

Da hat man sich in Indien aber großes vorgenommen und sich offensichtlich dazu entschlossen dies mit der selben Herangehensweise anzukündigen, wie es der berühmt berüchtigte Qatar Airways CEO Akbar Al Baker immer tut. Wie revolutionär die neue Jet Airways Business Class dann wird, bleibt abzuwarten, große Töne machen aber in jedem Fall erstmal Spannung!

Fazit zur Einstellung der Jet Airways First Class

Die Einstellung der First Class ist ein absolut sinnvoller Schritt für Jet Airways. Die Airline scheint mit dem Produkt kein Geld zu verdienen, sodass eine Einstellung der einzig richtige Weg ist. Nichtsdestotrotz ist es natürlich schade, dass wir als First Class-Fans eine weitere Airline mit dem exklusiven Produkt verlieren. Dass die wichtigsten und besten First Class Produkte, wie etwa von Lufthansa, Cathay Pacific oder Singapore Airlines vom Markt verschwinden ist allerdings mehr als unwahrscheinlich.

Danke für den Tipp an TPG!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!