News

Istanbuler Flughafen zieht am 30. und 31. Oktober um

In Istanbul wird bereits seit Jahren an einem neuen Mega-Flughafen gebaut. Die Eröffnung ist für den 29. Oktober geplant, einen Tag später steht einer der größten Flughafen-Umzüge überhaupt an. Am 30. und 31. Oktober steht der Betrieb in Istanbul für den Passagierverkehr dann (fast) still.

turkish airlines airbus a321

Bis der neue Flughafen in Istanbul komplett fertig gestellt wird, vergeht noch eine knappe Dekade. Im Jahr 2028 soll der Flughafen auf bis zu 150 Millionen Passagiere ausgelegt sein. Doch trotz dieses noch langen Horizons, wird der Flughafen bereits in diesem Jahr eröffnen. Schon 2019 soll die Kapazität bei bis zu 90 Millione Passagieren im Jahr liegen. Anders als an anderen Flughäfen, wo nach und nach Kapazitäten verschoben werden, wird der Flughafen in einem Umzug unglaublichen Ausmaßes innerhalb von zwei Tagen “gewechselt”. Geschehen soll dies direkt nach der offiziellen Eröffnung des Flughafens am 29. Oktober, dem türkischen Nationalfeiertag.

Flugverkehr steht am 30. und 31. Oktober fast still

An den letzten beiden Tagen im Oktober solltet Ihr im Idealfall keine Reise nach oder über Istanbul planen. Ausländische Fluggesellschaften dürfen an beiden Tagen nicht am Flughafen Istanbul Atatürk oder dem neuen Istanbuler Großflughafen landen. Der Flughafen Sabiha-Gökcen auf der asiatischen Seite der Stadt bleibt allerdings im Normalbetrieb. Turkish Airlines erhält für Flüge an den neuen Flughafen generell eine Ausnahmeregelung.

turkish airlines business class airbus a330 cabin 2

Von einem Transit in Istanbul raten wir Euch am 30. und 31. Oktober eher ab

Demnach wird die Airline knapp 18 Stunden nicht in Istanbul landen, in dieser Zeit soll der Großteil des Umzugs durchgeführt werden. Geplant ist unter anderem, dass ausgewählte Maschine noch am Atatürk Flughafen zu Ihrem Ziel aufbrechen und beim Rückflug (mit mindestens 18 Stunden Zwischenzeit) am neuen Istanbuler Flughafen landen sollen.

Der Flughafen wird über die Straße “umgezogen”

Während die Flugzeuge entweder direkt oder über Umwege vom alten zum neuen Airport fliegen, wird der Rest des Flughafens über die Straße vom einen Flughafen zum anderen gebracht. Das gilt unter anderem für alle Busse, Gepäckverladungsfahrzeuge, Enteisungsmaschinen und vieles mehr. Viel verbleiben wird am “alten” Hauptflughafen von Istanbul dabei nicht. Am Atatürk Airport soll es in Zukunft nur noch maximal fünf Starts und Landungen in der Stunde geben. Vorgesehen ist der Flughafen dann allen voran für Fracht. An der Situation des anderen Istanbuler Flughafens, Sabiha-Gökcen, wird sich derweil voraussichtlich weniger ändern.

Neuer Flughafen in Istanbul wird größter in Europa

Schon im Jahr 2019 könnte der neue Flughafen in Istanbul der größte in ganz Europa sein. Bei der Fertigstellung im Jahr 2028 mit dann bis zu 150 Millionen Passagieren könnte er gar der größte Flughafen der Welt sein. Geplant sind schon zu Beginn bis zu 35 Starts und Landungen in der Stunde, ein Nachtflugverbot gibt es nicht. Die Passagierkapazitäten sollen dann über die Jahre auf 90 Millionen steigen. Der Flughafen liegt etwa 35 Kilometer nördlich von Istanbul und soll (allerdings frühestens 2019) sowohl mit der Metro als auch einem Schnellzug an die Stadt angebunden werden.

Mit der Eröffnung des neuen Flughafen einhergehen soll ein starkes Wachstum von Turkish Airlines. Die Fluggesellschaft hat zahlreiche Order für Klein- und Großraummaschinen und fliegt bereits heute in mehr Länder als jede andere Airline der Welt. Allein in Deutschland bedient Turkish Airlines fast zwei Dutzend Ziele, kaum weniger als die Lufthansa.

Fazit zum Umzug des Istanbuler Flughafens

Wer sich möglichen Stress sparen will, sollte Istanbul als Transitflughafen am 30. und 31. Oktober eher meiden. Danach erwartet Euch dafür ein modernisierter Flughafen, der einen Transit in Istanbul zukünftig vermutlich deutlich einfacher und komfortabler macht. Spannend wird zweifelsfrei auch, was sich Turkish Airlines für Vielflieger überlegt hat. Die Turkish Airlines Lounge Istanbul wird zwar auch heute immer wieder zu den besten Lounges in Europa gezählt, ansonsten lässt das Transiterlebnis aber zu wünschen übrig. Wir werden uns nach Eröffnung natürlich so schnell wie möglich ein Bild machen!

Danke für den Tipp an OMAAT!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kategorien: News

Tags: , ,

Kommentar verfassen