Hotels

Review: St. Regis Singapur

Lobby des St. Regis Hotel Singapur

Im Stadtstaat Singapur stehen Euch von der Starwood Hotelgruppe drei Häuser zur Auswahl. Das St. Regis Singapur ist das exklusivste, dennoch nicht zwingend das teuerste des Trios. Mit Raten um die 350 Singapur-Dollar befindet man sich im oberen Durchschnitt. Das Grand Hyatt um die Ecke oder auch das Westin kosten meistens ungefähr dasselbe. Doch im St. Regis Singapur bekommt Ihr für Euer Geld auch durchaus etwas geboten. Gebucht habe ich über die Starwood Bestpreisgarantie für 220 Euro pro Nacht. Alle Prepaid-Raten enthalten im St. Regis Singapur in der Regel auch Frühstück. Statt dem ursprünglich gebuchten Executive Deluxe Room wurde ich in einem Grand Deluxe Zimmer untergebracht.

St. Regis Singapur – die Lage

Mit der Lage bin ich persönlich nicht besonders glücklich. Das Hotel befindet sich am Ende der Orchard Road, die hier in die Tanglin Road übergeht. Dort sind vor allem Botschaften beheimat und die Singapur Botanical Gardens, die Ihr auch aus dem Hotelzimmer bewundern dürft. Circa einen Kilometer entfernt an der Kreuzung zwischen Orchard und Scotts Road seid Ihr allerdings schon mitten drin im Getümmel, das riesige Einkaufscenter ION Orchard und die MRT Station sind dort ebenfalls zu finden.

Das macht die Anreise mit der U-Bahn ziemlich umständlich. Mit dem Taxi oder Uber ist der Flughafen Changi dagegen nur ungefähr 25 Minuten entfernt. In die touristisch interessante Innenstadt mit dem Colonial District, Esplanade und Singapurs Wahrzeichen, dem Merlion, braucht Ihr nur zehn Minuten. Durch die sehr gute Infrastruktur ist die Lage von Hotels in Singapur auch eher zweitrangig. Dennoch punktet das Hotel hier nicht.

St. Regis Singapur – das Zimmer

Das St. Regis Singapur verfügt über zahlreiche verschiedene Zimmerkategorien. Ein höherwertiges Zimmer hat dabei nicht zwingend mehr Quadratmeter oder eine bessere Aussicht. Die Lady Astor Zimmer haben am meisten Platz, allerdings dafür nicht so eine schöne Aussicht. Die Penthouse Zimmer haben wiederum weniger Quadratmeter, dafür sind diese aber ausschließlich in den oberen Stockwerken untergebracht. Der Grand Deluxe Room war allerdings für meine Ansprüche vollkommen ausreichend. Neben einem tollen Ausblick bietet Euch das St. Regis Singapur hier eine gute Hi-Fi Anlage von Bose und extrem komfortable Betten. Über eine Konsole am Nachttisch können zentrale Zimmerfunktionen wie Beleuchtung und die Gardinen gesteuert werden.

Auch das Badezimmer ist prunkvoll eingerichtet. Dieses verfügt neben einer Duschkabine mit Massagedüsen auch über eine freistehende Badewanne mit Fernseher.

Abends dürft Ihr dann die Aussieht über den Tanglin Distrikt und die Botanical Gardens genießen. Zweifelsohne ein toller Anblick!

St. Regis Singapore Aussicht

St. Regis Singapur – das Frühstück

In Asien ist man ja eine opulente Auswahl beim Hotelfrühstück gewohnt. In der Brasserie Les Saveurs wird einem dementsprechend auch eine reichhaltige Auswahl in exklusiven Ambiente geboten. Besonders beeindruckend fand ich die Vielfalt an süßen Gebäckstücken, die auch qualitativ absolut herausragend waren. Man bietet Sushi und eine chinesische Auswahl, vier Sorten Eiscreme, sechs Käsesorten und vieles mehr. Diverse Eierspeisen, Pancakes und Waffeln werden frisch auf Wunsch zubereitet und an den Platz gebracht. Man spielt hier besonders mit der Qualität der Speisen standesgemäß in einem sehr hohen Segment mit. Außerdem war das Restaurant zu keinem Zeitpunkt unangenehm voll.

St. Regis Singapore FrühstückLobby des St. Regis Hotel Singapur

Der Service war nicht überragend, aber durchaus ganz gut.Zwar wurde das Geschirr zügig abgeräumt, teilweise musste ich jedoch recht lange warten, bis einer der Kellner meine Bestellung aufnehmen wollte. Die Mitarbeiter waren jedoch durchweg freundlich und bemüht.

St. Regis Singapore Frühstück (4).jpg

St. Regis Singapur – der Pool

Ein Pool ist bei dem tropischen Klima in Singapur natürlich immer willkommen. Dieser befindet sich im St. Regis Singapur auf der zweiten Etage, dort sind außerdem das Spa und dasFitnesscenter untergebracht. Der Pool ist unterschiedlich tief, eine Seite ist flach und mit Düsen zur Entspannung ausgestattet. Abends habe ich immer ein paar Runden gedreht. Praktischerweise wurde der Pool maximal von einer weiteren Person benutzt. In einer etwas abgeschotteten Ecke stehen außerdem einzelne Liegen im Wasser.

St. Regis Singapore PoolSt. Regis Singapore Pool (2)

St. Regis Singapur – der Service

Besonders aufgefallen ist mir im St. Regis Singapur der tolle Service. Natürlich erwartet man in einem St. Regis einen hohen Standard, dennoch können den nicht alle Hotels der Kette halten. Besonders die preiswerteren Häuser (wie dieses hier) haben oft Probleme entsprechendes Personal zu halten. Doch lief bei meinem Aufenthalt alles bestens ab. Der Check-In erfolgte wie üblich im Sitzen, man erkundigte sich nach der Anreise und bot Getränke an. Auch den St. Regis Butler Service habe ich als sehr positiv empfunden. Man hat sich zu Beginn vorgestellt, Kaffee- und Teebestellungen (bei St. Regis immer kostenfrei) wurden promt entsprochen. Außerdem werden pro Tag zwei Kleidungsstücke kostenlos gebügelt. Für mich ein echter Mehrwert.

Das Highlight war für mich allerdings das Housekeeping. Meine Hotelzimmer sehen in der Regel nicht besonders aufgeräumt aus, zum Ein- und Ausräumen des Koffers habe ich erst recht keine Zeit. Im St. Regis Singapur hat man jedoch wirklich jeden Gegenstand ordentlich angeordnet und meine Kleidung im Schrank einräumt. Natürlich war auch das Zimmer extrem sauber und es gab keinerlei Grund zur Beanstandung. Auch wenn der Kontakt mit dem Gast hier nicht so extrem personalisiert ist, wie in Hotels höherer Kategorie, so war ich vollkommen zufrieden mit dem gebotenen Service.

St. Regis Singapur – Fazit

Das St. Regis Singapur bietet ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis. Die Zimmer sind vergleichsweise groß und gut ausgestattet, das Frühstück reichhaltig und der Service überdurchschnittlich. Wenn Ihr mit der suboptimalen Lage leben könnt, bekommt Ihr hier fürs Geld extrem viel geboten!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere Reviews zu Hotels, Lounges und Airlines findet Ihr auf unserer Übersichtsseite!

Severin

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an severin@reisetopia.de!

0 Antworten »

Kommentar verfassen