Aktuell gibt es einen attraktiven Rabatt von bis zu 50 Prozent auf den Kauf von Hilton Punkten! In vielen Fällen ist das ein attraktiver Deal, besonders wenn Ihr gleichzeitig auch den Hilton Gold Status über die Hilton Kreditkarte habt.

Hilton verkauft bis zum 15. August 2018 Punkte mit 50 Prozent Rabatt, bei manchen Accounts liegt der Rabatt allerdings bei weniger attraktiven 30 Prozent. Im Gegensatz zu den bisherigen Aktionen gibt es dieses Mal auch nur eine sehr geringe Minimalanzahl von Punkten, die Ihr kaufen müsst. Bereits ab 5.000 gekauften Punkten erhaltet Ihr den Rabatt!

  • Aktion: Hilton Honors Punkte kaufen
  • Rabatt: 30 bis 50 Prozent
  • Ablaufdatum: bis 15. August 2018
  • Limit: 80.000 Punkte (im Jahr)

Hilton Punkte kaufen und Hotels ab 21 Euro buchen – die Details

Mit einem Bonus von 100 Prozent bezahlt Ihr für 1.000 Punkte umgerechnet etwa 4,25 Euro. Relevant sind allerdings besonders die Schwellenwerte von 5.000 Punkten (~ 21 Euro), 10.000 Punkten (~ 42 Euro) und 95.000 Punkten (~ 404 Euro). Beachtet bitte, dass Ihr regulär nur maximal 80.000 Punkte (plus etwaigen Bonus) im Jahr kaufen könnt. Ihr könnt möglicherweise auch dann noch Punkte kaufen, wenn Ihr das Limit eigentlich bereits ausgereizt habt. Zudem solltet Ihr wissen, dass Ihr Punkte erst kaufen könnt, wenn Euer Account mindestens 90 Tage alt ist (30 Tage, sofern bereits Aktivität verzeichnet wurde). Solltet Ihr noch keinen Account haben, empfehlen wir Euch deshalb, diesen vorsorglich für die nächste Aktion zu eröffnen.

Hilton Punkte kaufen und Hotels ab 21 Euro buchen – der Wert

Im Rahmen dieses Sales gibt es nur eine kleine Schwelle, die Ihr für den Rabatt erreichen müsst. Bereits ab 5.000 gekauften Punkten erhaltet Ihr den vollen Rabatt. Besonders interessant sind dabei besonders die Schwellen von 5.000 und 10.000 Punkten. Das liegt daran, dass Ihr für 5.000 Punkte bereits Freinächte in ausgewählten Hotels buchen könnt. Dabei solltet Ihr Euch an den Sweetspots der Kategorie 1 (5.000 Punkte) und den Sweetspots der Kategorie 2 (10.000 Punkte) orientieren.

Conrad Koh Samui Villa 5
Private Villa im Conrad Koh Samui

In diesen Hotels kostet eine Nacht dank dem Kauf von Punkten gerade einmal 20 beziehungsweise 40 Euro. Ebenfalls interessant sind die teuersten Hotels der Kette (95.000 Punkte pro Nacht). Das Conrad Maldives oder das Conrad Koh Samui kosten mit Punkten so “nur” noch ~404 Euro pro Nacht. In der Hauptsaison bezahlt Ihr Cash dagegen bis zu 2.000 Euro pro Nacht. Wie genau Ihr zu diesen genialen Deals kommt, erklären wir Euch in unserer Serie Punkteparadies:

Hilton Punkte kaufen und Hotels ab 21 Euro buchen – die Deals

In der Kategorie 1 von Hilton Honors gibt es so einige Highlights. Manche der Hotels kosten dabei regulär sogar deutlich über 100 Euro. Besonders die Hotels in Ägypten und der Türkei sind spannend. Für 5.000 Punkte und damit 20 Euro pro Nacht schlaft Ihr beispielsweise in diesen Hotels:

  • DoubleTree Sighisoara (Rumänien)
  • Hilton Garden Inn Bali (Indonesien)
  • Hilton Kayseri (Türkei)
  • Hilton Garden Inn Rzeszow (Polen)
  • Hilton Hurghada Resort (Ägypten)
  • Hilton Hurghada Plaza (Ägypten)
  • Hilton Sharm Dreams Resort (Ägypten)

Besonders interessant wird die Einlösung von Punkten an speziellen Daten, etwa über Weihnachten. Hier kann man statt über 150 Euro pro Nacht zu bezahlen auf einmal für nur 20 Euro in den genannten Häusern schlafen. Moritz war beispielsweise an Weihnachten in Ägypten und hat gemeinsam mit seiner Familie dank der Hilton Punkte mehr als 1.000 Euro gespart.

Ähnlich interessant sind allerdings auch einige Hotels, in denen Ihr für 10.000 Punkte pro Nacht schlafen könnt. Dazu gehört beispielsweise das Hilton Alexandria King’s Ranch, das Moritz sehr gut gefallen hat. Ebenfalls in dieser Kategorie sind einige Hotels in Asien. Einige Beispiele:

  • Hampton by Hilton Krakau (Polen)
  • Hilton Alexandria King’s Ranch (Ägypten)
  • Hilton Alexandria Corniche (Ägypten)
  • Hilton Alexandria Green Plaza (Ägypten)
  • Doubletree Kuala Lumpur (Malaysia)
  • Hilton Kuching (Malaysia)
  • Doubletree Resort Penang (Malaysia)
  • Hilton Petaling Jaya (Malaysia)
  • Hilton Salalah Resort (Oman)
  • Hilton Garden Inn Vienna South (Österreich)
  • Hilton Sibiu (Rumänien)
  • Hilton Izmir (Türkei)

Hilton Punkte kaufen und Hotels ab 20 Euro buchen – der Expertentipp

Es geht aber sogar noch besser, denn wer einen Status bei Hilton Honors hat, der kann sogar die fünfte Nacht umsonst buchen. Konkret bedeutet das, dass Ihr statt 5.000 Punkten pro Nacht nur noch 4.000 bezahlt. Damit kostet eine Nacht sogar sogar weniger als 20 Euro – ein schier unglaublicher Preis.

Hilton Alexandria Corniche Übrigens: Habt Ihr den Hilton Gold Status, erhaltet Ihr bei Punktebuchungen trotzdem alle Vorteile wie etwa auch inkludiertes Frühstück. Als Hilton Diamond habt Ihr zusätzlich sogar garantierten Zugang zu den Lounges der Hotels. All das für 20 Euro – eigentlich unglaublich! Beantragt Ihr vor Eurem Aufenthalt noch die Hilton Honors Kreditkarte, bekommt Ihr alle Gold-Vorteile bei Hilton, inklusive kostenfreiem Frühstück, Upgrades und vielem mehr. Darüber hinaus erhaltet Ihr für die Beantragung einen Bonus von 5.000 Punkten und damit eine weitere Freinacht.

Hilton Kreditkarte

  • Kostenfreier Hilton Honors Gold Status
  • Hilton Punkte mit jedem Euro sammeln
  • Rabatt auf Speisen & Getränke bei Hilton
  • Optionales Versicherungspaket mit starken Leistungen

Hilton Punkte kaufen – Fazit

Der Kauf von Hilton Punkten kann extrem attraktiv sein. Für 21 beziehungsweise 42 Euro sind die Hotels der Kategorie 1 und 2 ein toller Deal. Sowohl in Asien als auch in Ägypten, der Türkei, dem Oman und teilweise auch in Europa könnt Ihr einige echte Schnäppchen machen. Plant Ihr gerade also sowieso passenden Urlaub, solltet Ihr über den Kauf von Punkten auf jeden Fall nachdenken. Es lohnt sich!

Danke für den Tipp an Meilenoptimieren!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

  • Hallo ich habe eine Frage,

    Wir wollen von SFO mit dem Mietauto Ende August nach LA fahren. Die Übernachtungen auf den Weg dorthin könnte ich mir in diversen Hilton Hotels vorstellen, aber wie kriege ich das mit den Punkten kaufen und einlösen dort hin zu dieser Teisezeit? Wir sind 3 Erwachsene und 2 Kinder (13/16).
    Außerdem wollte mein Mann auf dem Rückflug eigentlich seine Meilen opfern und ein Upgrade, aber laut Hotline ist das nicht möglich da es keine freien Kontigente geben würde 😬. Der Flug ist aber garnicht ausgebucht! LA – Zürich. Ich frage mich wie man jemals in der Haupsaision mit Kindern das hinkriegen kann. Vielleicht habt Ihr dazu ein paar Tipps 😉. Vielen Dank schon mal im Voraus
    Andere gute Hotels sind natürlich auch willkommen (27.08-03.09)

    • Hallo Nadia, zwischen San Francisco und Los Angeles gibt es natürlich viele Dutzend Hilton Hotels aller Marken, sodass es schwer ist, da eine pauschale Aussage zu treffen. Das gilt auch insofern, dass es keinesfalls immer und in jedem Fall die beste Option ist, mit Punkten zu buchen. Ich würde dir also raten, einfach mal auf hhonors.com nach den entsprechenden Nächten an deinen gewünschten Zielen auf der Route nach Hotels zu suchen und hier zu vergleichen, was die Hotels mit Cash und was mit Punkten kosten. Danach kannst du dann gut abschätzen, ob sich ein Kauf von Punkten mit Bonus lohnt oder nicht (all das geht auch ohne die Punkte schon zu haben).

      Wenn du hierbei Hilfe brauchst, kannst du gerne eine E-Mail an reiseberatung@reisetopia.de schreiben!

      Noch zur anderen Frage: Leider haben Upgrades andere Kontingente als verkaufte Tickets, weswegen ein Upgrade durchaus auch dann nicht möglich sein kann, wenn der Flug nicht ausgebucht ist. Gerade auf Flügena n die Westküste der USA und besonders wenige Monate vorher ein Upgrade zu bekommen ist leider sehr schwierig. Hierfür müsste noch die entsprechende Buchungsklasse frei sein, was eben leider fast nie der Fall ist. Echte Chancen sehe ich hier ehrlich gesagt nicht.

  • Hallo, ich habe mal eine Frage, wenn ich über meinen Goldstatus für meine Tochter und ihren Freund ein Zimmer buche ( evtl. Mit Meilen) bekommen sie dann auch das kostenlose Frühstück / evtl. Upgrade oder gilt das nur für mich als Inhaber der Karte.

    • Hallo Thomas, grundsätzlich sind die Vorteile bei Hilton immer auf den Karteninhaber beschränkt. Auch wenn du mit deinen Punkten also für andere (deine Tochter) buchst, sollte sie keine Vorteile bekommen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir allerdings sagen, dass das scheinbar nicht so besonders strikt umgesetzt wird. Als ich beispielsweise für die Eltern meiner Freundin ein Hotel in England mit Punkten gebucht hatte, wurden sie als Diamond Mitglied begrüßt und erhielten alle Vorteile. Eine gewisse Chance gibt es also, davon ausgehen würde ich aber nicht 😉

    • Hallo Alex, das siehst du nach einem Login bei Hilton. Wie genau Hilton selbst entscheidet, wer 30 oder 50 Prozent bekommt, kann ich leider nicht sagen :/

  • Danke für den Artikel! Gerade mit Gold oder Diamond Status ist das in einigen Hotels wirklich ein verrückt guter Deal.
    Beispiel Hilton Garden Inn Bali Airport: Doppelzimmer mit zwei Personen inkl. Frühstück und Flughafentransfer unter 10 Euro pro Person. Verrückt. Ich habe natürlich gleich zugeschlagen. 😀

    Nun jedoch zu meiner Frage: Ich bin selbstständig und kann meine geschäftlichen Reisen inkl. der Hotelaufenthalte als Betriebsausgabe absetzen. Habt ihr zufällig Erfahrungen bzgl. der Absetzbarkeit solcher Punktekäufe bzw. ggf. der später folgenden Einlösungen? Da ihr mit Reisetopia ja ebenfalls selbstständig seid, würde mich sehr interessieren, wie ihr das selbst handhabt.

    Vielen Dank!

    • Hallo Thilo,
      deine Einlösung auf Bali klingt doch nach einem genialen Deal!
      Bezüglich der steuerlichen Berücksichtung von Punktekäufen haben wir bislang keine Erfahrungen gemacht. Die Frage, ob und wie diese steuerlich abzugsfähig sind, kann ich dir daher leider nicht beantworten. Ich würde dir empfehlen, dich hierzu an deinen Steuerberater zu wenden.
      Beste Grüße
      Severin

  • Hallo Ihr Lieben!
    Wie ist das eigentlich mit den Punkten, die man kauft? Das ist vielleicht eine blöde Frage, aber ich nehme mal an, die gelten nicht für den Status oder? Man könnte sich ja sonst seinen Status “erkaufen”.

    Lg, Joe

    • Hallo Joe, das hast du richtig erkannt. Die gekauften Punkte sind einzig Prämienpunkte, die genauso wenig wie zum Beispiel Bonuspunkte aus Promotionen für den Statuserhalt gelten.

    • Hallo Felix,

      das stimmt, das Hilton Salalah Resort kostet mittlerweile 10.000 Punkte.
      Vielen Dank für den Hinweis, ich habe den Artikel dahingehend angepasst.

      Von uns war, soweit ich weiß, noch keiner in Salalah.

      Lieben Gruß
      Leo

    • Hallo Tibor, vielen Dank für den Hinweis. In der Tat ist da beim Aktualisieren etwas schief gelaufen. Ich habe das geprüft und den Artikel aktualisiert 🙂

  • Hallo, wenn ich auf den oberen Link gehe und die Punkte kaufen möchte, mussich mich einloggen.Nach dem Einloggen,kommt die Meldung, daß der Account 30 Tage alt sein muss und bereits aktiv sein muss.
    Gibt es noch eine andere Möglichkeit.

    • Hallo Thorsten, das ist korrekt. Weiter oben im Artikel steht hierzu: “Zudem solltet Ihr wissen, dass Ihr Punkte erst kaufen könnt, wenn Euer Account mindestens 90 Tage alt ist (30 Tage, sofern bereits Aktivität verzeichnet wurde).”

      Leider lässt sich diese Schwelle nicht umgehen. Ich gehe aber davon aus, dass es auch im kommenden Jahr wieder ähnliche Aktione mit Bonus geben wird.

    • Hallo Alex, Punkte bei Hilton verfallen nach einem Jahr, wenn der Account keinerlei Aktivität aufweist. Aktivität ist allerdings sehr einfach zu erreichen – etwa durch einen Aufenthalt bei Hilton, eine Einlösung der Punkte oder sogar einer Spende von Punkten in kleinerem Rahmen. Im Prinzip sollte man an dieser Schwelle nicht scheitern, sofern man die Punkte nicht nur auf dem Account “parkt”.

Alle Kommentare anzeigen (1)