Ein typisches Problem bei der Buchung von Prämienflügen mit Meilen ist die Suche nach Verfügbarkeiten. Glücklicherweise gibt es durch die Luftfahrtallianzen meist mehrere Airlines, die auf die jeweiligen Verfügbarkeiten zugreifen können, sodass man bei allen Partnern nach diesen suchen kann.

Allerdings stellt sich dabei die Frage, ob das überhaupt geht, ohne ausreichend Meilen auf dem Konto zu haben, um einen solchen Flug zu buchen?

Die meisten Programm erlauben Online-Suche nach Prämienflügen ohne Meilen

Bevor man eine allgemeine Antwort geben kann, muss man die Frage in zwei Bereiche aufteilen. Zum einen gibt es die Online-Suche nach verfügbaren Prämienflügen, die in der Regel bei den unterschiedlichen Vielfliegerprogrammen stattfindet. Hier ist es bis auf einige Ausnahmen so, dass man auch ohne Meilen im Account nach verfügbaren Prämientickets suchen kann. Einige Programme, wie etwa United MileagePlus erlauben die Suche sogar ohne, dass man eingeloggt ist. Dies ist allerdings eine Ausnahme, sodass Ihr generell einen Account im jeweiligen Programm haben müsst, in den Ihr Euch einloggt und dann nach Verfügbarkeiten sucht.

Lufthansa Miles & More als größtes und wichtigstes Programm in Deutschland ist eigentlich auch recht fair im Umgang mit dieser Thematik und erlaubt die Suche unabhängig von der Höhe des Meilenstandes. Allerdings gibt es eine Ausnahme, denn Ihr müsst um die Miles and More Prämiensuche von Miles and More nutzen zu können, mindestens 7.000 Meilen auf Eurem Konto haben. Dies ist die Schwelle, um eine Flugprämie zu buchen, sodass Miles & More hier leider eine Einschränkung bietet.

Flugprämien Suche Nicht Nutzbar M&m

Wenn Ihr unsere Tricks zum Meilen sammeln allerdings nutzt, sollte dieser Umstand nicht lange anhalten 😉 Habt Ihr die 7.000 Meilen allerdings gesammelt, gibt es keine Begrenzung mehr und Ihr könnt nach allen Prämientickets suchen, die Miles & More bietet.

Durch die Luftfahrtallianzen ist es bei den meisten Prämientickets möglich, zahlreiche verschiedene Such-Tools zu verwenden, da jedes Programm in der Regel auch Zugriff auf alle Partner-Airlines hat. Innerhalb der Star Alliance könnt Ihr also für ein geplantes Prämienticket mit Thai bei allen Partner Programmen nach Verfügbarkeiten suchen. Allerdings gibt es innerhalb jeder Allianz einige Tools, welche sich am besten für die Suche eignen:

Somit ist es lohnenswert einen Account bei jedem dieser Programme zu haben, einfach um dort nach Verfügbarkeiten zu suchen. Dort müsst Ihr dann natürlich auch keine Meilen haben, sondern sucht nur nach Verfügbarkeiten, die Ihr dann über andere Programme bucht. Das ergibt besonders viel Sinn, wenn Ihr Punkte zu Programmen übertragen möchtet, die sehr schlechte Suchmöglichkeiten bieten, wie etwa Cathay Pacific Asia Miles oder Singapore Airlines KrisFlyer. Nicht zu vergessen ist hier aber immer, dass bestimmte Programme bestimmte Verfügbarkeiten nur den Mitgliedern Ihres eigenen Programms zur Verfügung stellen. Darunter ist übrigens auch Miles and More.

Was tun, wenn Euch am Telefon keine genauen Kosten genannt werden?

Während die Online-Suche in den meisten Vielfliegerprogrammen meist nicht an vorhandene Meilen geknüpft ist, sieht sie Sache bei telefonischen Buchungsanfragen anders aus. Wir selbst haben schon mit leerem Meilenkonto bei verschiedensten Programmen angerufen, um dort verfügbare Plätze bestätigen oder gar reservieren zu lassen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn man Amex Punkte zu einem Programmen transferieren möchte und vorher die Verfügbarkeit inklusive der Steuern und Gebühren sicher checken möchte. In diesem Fall führt oftmals kein Weg an einem Anruf beim jeweiligen Programm vorbei.

Asiana Business Class Kurzstrecke Sitz
Bei komplexen Buchungen müsst Ihr meist die Hotline anrufen

Vor allem, wenn Ihr relativ skurrile Tickets buchen möchtet, beispielsweise Etihad Meilen für Asiana Flüge einlösen möchtet oder etwas dergleichen, ist ein Anruf unabdingbar. Doch auch im Rahmen der großen Allianzen sollte man sich nicht immer komplett auf die Online-Suchen verlassen, denn auch hier sind immer wieder falsch eingespielte Plätze zu sehen oder als nicht verfügbare angezeigte Flüge sind doch buchbar. Was also, wenn Ihr am Telefon mitgeteilt bekommt, dass man Euch den Preis in Meilen und die Steuern und Gebühren nicht mitteilen kann, ohne dass Ihr Meilen habt?

Was Ihr auf jeden Fall nicht tun solltet, ist Eure wertvollen Punkte auf gut Glück zum jeweiligen Partner zu übertragen. Viel mehr ist es anzuraten, einfach aufzulegen und erneut anzurufen. Sofern Ihr nicht das Pech habt, dass das Call Center nur aus einer Person besteht (was nicht so selten der Fall ist, wie man vielleicht denkt), habt Ihr einen anderen Agent am Telefon. Das kann den Unterschied zwischen Tag und Nacht machen, denn nicht nur sind die Agents vielfach komplett unterschiedlich informiert bzw. qualifiziert, sondern auch die Flexibilität in der Buchung ist teilweise schockierend. Auf einmal ist ein zuvor nicht verfügbarer Flug doch verfügbar, die Steuern sind komplett anders oder das eigentlich verbotene Routing ist doch problemlos möglich.

Swiss First Class Boeing 777 Welcome Snack
Ein guter Buchungsagent kann den Unterschied zwischen einem genialen Flug und großer Enttäuschung machen

Ein ähnlicher Umgang ist übrigens anzuraten, wenn der Agent sich als wenig hilfsbereit, schlecht gelaunt oder generell unfähig erweist. Hier kann ein neuer Anruf den Unterschied zwischen einem tollen Prämienflug und großer Enttäuschung ausmachen. Natürlich sollte man selbst immer freundlich bleiben, das hilft ebenfalls bei der Auslegung der Routingregeln zu Eurem Vorteil!

Fazit zur Suche nach Verfügbarkeiten

Auf der Suche nach Prämientickets stößt man immer wieder auf gewisse Hürden. Die Online-Suche nach passenden Flügen ist seltener das Problem, auch weil es Tools wie Expertflyer gibt, mit denen sich einfach nach Verfügbarkeiten bei so gut wie allen Airline suchen lässt. Allerdings kann es vor allem bei der konkreten Buchung oft zu Problemen kommen, bei denen das Auflegen und erneute Anrufen wahre Wunder wirken kann.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.