Die zur Tansania gehörende Insel Sansibar ist ein häufig übersehenes Reiseziel, das mit seinen malerischen Stränden und einer spannenden Historie einiges zu bieten hat. Unter den beliebten Urlaubsinseln außerhalb Europas findet man Sansibar aber nicht unbedingt immer auf den ersten Plätzen, die Malediven, die Seychellen oder Mauritius liegen da klar vorne. Teilweise zu Unrecht kann ich nach einem Besuch auf Sansibar sagen, denn auch die zu Tansania gehörende Insel bietet eine Menge Gründe für eine Urlaub!

Was Ihr auf Sansibar erleben könnt, was es über die Insel zu wissen gibt und was Ihr für Eure Reise wissen solltet, lest Ihr in diesem Guide!

Info: Obwohl durch das Coronavirus eine Reise nach Sansibar aktuell unwahrscheinlich scheint, möchten wir mit Blick auf die Zukunft und als Inspiration trotzdem einen Überblick über das Ziel geben!

Was Euch auf Sansibar erwartet

Sansibar gilt unter den Urlaubsinseln immernoch als Geheimtipp, weil die Insel was den Tourismus angeht noch nicht so präsent ist wie die Malediven oder Mauritius. Das bringt einige Vorteile wie weniger Touristen auf der Insel und ein stärkerer Flair von lokaler Kultur. Auf der anderen Seite müsst Ihr aber natürlich auch mit weniger Auswahl bei Hotels als auch mit einer schlechteren Infrastruktur leben.

Traumhafte Strände und eine eindrucksvolle Unterwasserwelt

Das erste wofür Sansibar auf jeden Fall bekannt ist, sind die wunderschönen Strände. Auf einer paradiesischen wie dieser ist das natürlich auch einer der Gründe, warum man einen Urlaub auf Sansibar plant, denn wer möchte nicht zu diesem Ausblick aufwachen?

Zanzibar

Kristallklares Wasser und warmes Klima machen Sansibar also zu einer perfekten Urlaubsdestination für Entspannung und Zeit am Strand. Allerdings sind die Strände nicht überall auf der Insel gleich schön, denn gerade an weniger touristischen Orten wird das Strandbild nicht besonders stark gepflegt. Diese Erfahrung habe ich etwa an der Ostküste des Landes gemacht, wo viele Algen und spitze Steine das Entspannen am Strand praktisch unmöglich gemacht haben. Der beste Ort für schöne Strände ist auf jeden Fall Nungwi im Norden der Insel, wo auch die meisten Urlaubshotels gelegen sind.

Darüber hinaus sind die kleinen Orte Kizimkazi im Süden des Landes, sowie Kendwa für ihre Strände bekannt. Hier allerdings ist der Tourismus so gut wie gar nicht entwickelt, sodass es auch wenige Unterkünfte gibt.

Egal wo Ihr Euch auf Sansibar befindet und ob der Strand schön ist, sobald Ihr ins Wasser geht und einen Blick unter die Oberfläche werdet, blickt Ihr in eine beeindruckende Unterwasserwelt. Das liegt daran, dass Sansibar fast komplett von kleineren und auch größeren Korallenriffen umgeben ist, die sich mit Schnorchel oder Tauchausrüstung erkunden lassen.

Tauchen Sansibar 3

Besonders empfehlenswert ist hier das Mnebma Atoll, eine kreisförmige Korallenformation, die die kleine Insel Mnemba Island umgibt. Hier könnt Ihr von Nungwi im Norden oder verschiedenen Orten an der Ostküste aus Touren zum Schnorcheln oder Tauchen machen und einen Einblick bekommen. Vergleichsweise häufig können auch Schildkröten und Delfine gesichtet werden.

Strans Sansibar

Obwohl die Strände wunderschön sind und das Wasser eine Menge zu bieten hat, muss man auch ganz klar sagen, dass Sansibar in vielen Bereichen noch nicht dort angekommen ist, wo andere Urlaubsinseln sind. In den meisten Dörfern merkt man sehr stark, dass es sich hier um eine Insel in Afrika handelt, denn die Lebensumstände der Menschen sind schlecht, die Infrastruktur ist brüchig und optisch handelt es sich nicht um eine charmante kleine Küstenstadt. Obwohl Sansibar was die Strände angeht, eine Menge zu bieten hat, muss man hier wissen worauf man sich einlässt und was einen dort erwartet.

Kultur und Geschichte in Stone Town

Was Sansibar als Urlaubszeil neben den schönen Stränden interessant macht, ist dass man hier neben Erholung auch einige spannende Dinge erleben kann. Im Gegensatz zu anderen Urlaubsinseln hat Sansibar eine bewegte Geschichte, die sich beispielsweise in der Alstadt Stone Town zeigt. Sansibar selbst war lange als Kolonie Teil des Sultanats Oman, welches die afrikanische Bevölkerung stark unterdrückte. Seit der Unabhängigkeit 1963 gehört Sansibar zwar zum später neu geformten Staat Tansania, sondern genießt als Teilstaat eine gewisse Autonomie. In der Stadt Stone Town kann man diese bewegte Geschichte selbst sehen, denn es vermischen sich orientalische Einflüsse aus der Zeit der Herrschaft des Oman mit neueren Einflüssen aus der Zeit seit der Unabhängigkeit, in der die afrikanische Bevölkerung stärker Einfluss nahm.

Interessant ist auch, dass weiterhin sehr viel arabisch auf den Straßen gesprochen wird, was neben den Amtssprachen Swahili und Englisch noch sehr verbreitet ist.

Leider sieht man in Stone Town aber auch die Armut, die auf der Insel herrscht. Viele Menschen leben unter der Armutsgrenze und auch die Stadt selbst verfällt in vielen Bereichen leider stark. Schade ist das besonders, weil Stone Town als ganze Stadt teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist und einige schöne Gebäude zu bieten hat.

Zanzibar Stone Town Palace Museum

Wenn Ihr mehr über Stone Town wissen möchtet, schaut Euch auf jeden Fall unseren City Guide an, in dem Ihr alle Infos zur Stadt findet!

Die besten Luxushotels auf Sansibar

Was mich bei meiner Reise sehr beschäftigt hat und tatsächlich nicht einfach ist, ist die Wahl des richtigen Hotels für den Sansibar Urlaub. Wie schon erwähnt ist Sansibar zwar eine wunderschöne Insel und wegen mehrere Aspekte ein tolles Reiseziel, allerdings ist der Zustand der Insel und die Armut doch überall spürbar. Das merkt man auch am Angebot an Hotels, denn dies ist eher dünn.

Park Hyatt Zanzibar View Außen
Das Park Hyatt Zanzibar ist eines der besten Hotels der Insel, für einen Urlaub aber leider nicht wirklich geeignet

Kettenhotels gibt es wenig und die Auswahl an wirklich guten Hotels ist überschaubar. Man merkt auch in diesem Aspekt klar, dass Sansibar nicht auf einem Niveau mit den “Luxus-Inseln” Mauritius oder den Malediven liegt, sondern eher ein Niveau darunter angesiedelt ist. Während meiner Reise habe ich mehrere schöne Hotels testen können und einige, die ich Euch nicht empfehlen würde.

Tikitam Palms Boutique Hotel

Eines davon war das Tikitam Palms Boutique Hotel an der Ostküste des Landes, welches mit nur sieben Zimmern und wunderschönen privaten Villen ein toller Rückzugsort ist.

Tikitam Palms Boutique Hotel Ausblick

Bei einem Preis von etwa 250 Euro pro Nacht auf jeden Fall eine tolle Möglichkeit einen wirklich entspannten und zurückgezogenen Urlaub zu genießen. Euch erwarten hier nur insgesamt sieben Zimmer, die sehr gut ausgestattet sind und ein schön gestalteter Pool-Bereich. Der Strand ist durch Algen und einen unangenehmen Geruch leider nicht perfekt, vom mit Sand umgebenen Pool kann man das Meer allerdings sehen.

Hier muss man aber sagen, dass das Hotel wirklich nur geeignet ist, wenn man komplett seine Ruhe haben möchte, denn rund um das Hotel ist so gut wie nichts. Man kann zwar einige Ausflüge machen, ansonsten kann man aber eigentlich nur im Hotel bleiben.

Luxus in Stone Town – das Park Hyatt Zanzibar

Meine zweite Empfehlung für Hotels auf Sansibar ist das Park Hyatt Zanzibar, welches sicherlich eines der besten Hotels auf der Insel ist. Leider ist das Hotel in Stone Town verortet, was bedeutet, dass es nicht wirklich für einen Strand-Urlaub geeignet ist. Dafür ist die Unterbringung in einem historischen Gebäude wirklich traumhaft und der Service sowie die Zimmer extrem gut.

Park Hyatt Zanzibar Zimmer
Zanzibar Stone Town Park Hyatt

Egal also ob Ihr Euch nur für einige Tage die Stadt anschauen möchtet oder länger in Stone Town bleiben wollt, das Park Hyatt würde ich Euch auf jeden Fall empfehlen. Bucht Ihr das Hotel über reisetopia Hotels, genießt Ihr zudem tolle Vorteile wie kostenloses Frühstück und ein Hotelguthaben. Über unsere Hotelsuche könnt Ihr direkt eine Anfrage für das Hotel schicken.

Erholungshotel in Nungwi & Co.

Wer auf Sansibar Strand Urlaub machen möchte und das sind wahrscheinlich die meisten, schaut sich wahrscheinlich auch nach Hotels in Nungwi und den anderen Strand-Orten um. Hier habe ich zwei Hotels getestet, die ich leider beide nicht wirklich empfehlen kann. Das Z Hotel war ein einziger Reinfall mit lautem Zimmer, schlechtem Service und Frühstück voller Fliegen. Hier würde ich Euch auf keinen Fall eine Buchung empfehlen.

Das DoubleTree Nungwi Resort ist zwar grundsätzlich kein schlechtes Hotel, liegt es doch direkt am Strand und bietet einen tollen Ausblick, allerdings ist der All-inclusive Flair hier doch stark vernehmbar. Zudem ist der Strand durch eine Beton-Promenade abgetrennt, die auch nicht unglaublich schön ist.

DoubleTree Resort Zanzibar Nungwi Beach 8

Einen ähnlichen Eindruck wie das DoubleTree hinterlässt auch Nungwi bei mir. Die Strände sind schön, wirklich malerisch schön ist der Ort aber nicht. Regelmäßig begegnet man am Strand nicht nur Kühen, sondern auch den ein oder anderen volltrunkenen Touristen, was den Traumurlaub gewissermaßen einschränkt.

Sehr gut bewertet ist aber etwa das RIU Palace Hotel in Nungwi ode auch das Royal Zanzibar Beach Resort, wo es sein kann, dass man eher von der Stadt abgeschnitten ist und mit einem privaten Strand die Schönheit Sansibars genießen kann!

Wer es so richtig exklusiv haben möchte, sollte sich das AndBeyond Hotel anschauen, welches auf der Trauminsel Mnemba Island liegt. In diesem Hotel habt Ihr die gesamte Insel für Euch, denn niemand außer Hotelgästen darf auf die Insel.

Andbeyond Zanzibar
Bildquelle: AndBeyond Zanzibar

Allerdings müsst Ihr für das Hotel auch mindestens 1.200 US-Dollar pro Nacht rechnen – und zwar pro Person.

Die wichtigsten Infos für Euren Sansibar Urlaub

Neben den Hotels und den Highlights auf der Insel gibt es auch noch einige weitere Dinge, die wir Euch mit auf den Weg für Euren Sansibar Urlaub geben möchten.

Flüge nach Sansibar

Was die Flüge angeht ist die Lage aktuell natürlich schwer überblickbar, allerdings kann ich von meinen Problemen bei der Suche nach guten Flügen vor dem Lockdown berichten. Hier nämlich war ich doch überrascht davon, wie wenig Verbindungen es auf die Insel gibt. Im Gegensatz zu Destinationen wie den Malediven oder den Seychellen lohnt es sich tatsächlich hier früh nach Flügen Ausschau zu halten, da das Angebot recht eingeschränkt ist.

Attraktive Verbindungen von Deutschland sind bzw. waren mit Turkish Airlines über Istanbul sowie mit Qatar Airways über Doha. Beide lassen sich übrigens auch gut mit Meilen buchen, besonders Qatar Airways mit der QSuite ist natürlich ein toller Weg in den Urlaub.

Qatar Airways Qsuite Cahmapgner
Auf vielen Flügen ist nur noch die Business Class buchbar

Alle anderen Verbindungen setzten leider zwei Umstiege voraus, was schon eher anstrengend ist. Möglichkeiten sind hier Flüge mit SkyTeam Airlines über Nairobi (wie auch ich geflogen bin) oder auch mit der Star Alliance über Addis Abeba.

Die beste Reisezeit für Sansibar

Durch die tropische Lage der Insel ist es auf Sansibar ganzjährig warm, was allerdings nicht bedeutet, dass eine die beste Reisezeit jederzeit ist. Nämlich ist von März bis Mai Regenzeit, in der es bis zu 17 Tage pro Jahr regnen kann. Diese Zeit ist also für eine Reise weniger geeignet. Perfekt sind dagegen Januar und Februar, hier erwarten Euch Temperaturen um 30 Grad und so gut wie kein Regen. Ähnlich sieht es auch von Juni bis Oktober aus, wo Ihr ebenfalls mit gutem Wetter rechnen könnt.

Tikitam Palms Boutique Hotel Zanzibar Pool Strand

Doch nicht nur das Wetter ist während der genannten Zeiten sehr angenehm, auch das Meer ist extrem warm und liegt über 25 Grad Celsius. Somit kann man besonders von Januar bis Februar und von Juni bis Oktober sehr gut Urlaub auf Sansibar machen!

Transport auf Sansibar

Da es sich bei Sansibar um ein Land mit schlechter Infrastruktur handelt, ist auch das Thema Transport wichtig. Öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht bzw. sind nicht zu empfehlen, sodass Ihr fast überall mit dem Taxi fahren werdet. Glücklicherweise sind die Fahrten recht günstig.

Wichtig zu erwähnen ist auch, dass Sansibar insgesamt nicht besonders groß ist, sodass Ihr nicht ewig unterwegs seid. Allerdings sollte man bedenken, dass die Zustände der Straßen auch nicht ideal sind, sodass man für 60 Kilometer (beispielsweise von Stone Town nach Nungwi) gerne zwei Stunden oder mehr braucht. Wenn Ihr nach einem Fahrer sucht, würde ich Euch empfehlen diese nicht über das Hotel zu buchen, sondern Fahrer direkt anzusprechen. In einem Beispiel hat mir das etwa 50% des Preises gespart. Gerade in Stone Town und Nungwi sind diese viel auf den Straßen unterwegs.

Für die Fahrt nach Nungwi solltet Ihr beipsielsweise nicht mehr als 40 US-Dollar bezahlen.

Zahlungsmittel auf Sansibar

Das Bezahlen ist auf Sansibar leider keine einfache Sache, weshalb es sich lohnt hier zu einige Worte zu verlieren. Kreditkarten beispielsweise sind auf der Insel so gut wie nicht verbreitet und Bargeld gibt es nur an wenigen Stellen. Ihr solltet auf jeden Fall entweder eine Mastercard oder eine Visa dabei haben, denn Amex Karten sind nur an wenigen Stellen einsetzbar. Zudem würde ich Euch empfehlen auf jeden Fall Bargeld in der lokalen Währung nach der Ankunft in Stone Town abzuheben. In den Hotels könnt Ihr zwar in der Regel mit Kreditkarten bezahlen, überall sonst braucht Ihr aber Bargeld.

Zanzibar Stone Town Streets 2
Auf dem Markt in Stone Town bezahlen – nur mit Bargeld

Letzteres gibt es beispielsweise in Nungwi überhaupt nicht, denn es gibt keinen Geldautomaten. Auch in Stone Town gibt es nur zwei Geldautomaten, sodass man im Gegensatz zu anderen Urlaubsorten auf Sansibar tatsächlich immer Bargeld haben sollte.

Fazit zu Sansibar als Urlaubsziel

Sansibar ist auf jeden Fall ein tolles Ziel, das man entdecken sollte. Obwohl die Insel Ihre Ecken und Kanten hat und sicherlich nicht unbedingt das perfekte Luxus-Ziel ist, kann man hier eine tolle Reise mit vielen Eindrücken erleben. Wir können Sansibar auf jeden Fall empfehlen – wenn man weiß, was einen erwartet!

Häufig gestellte Fragen zu Sansibar

Welches ist die beste Reisezeit für Sansibar?   +

Am besten ist es, wenn man auf Sansibar die Regenzeit meidet und zwischen Januar und Februar bzw. Juni bis Oktober reist.

Lohnt sich eine Reise nach Sansibar?   +

Sansibar ist ein tolles Reiseziel mit tollen Stränden, genialer Unterwasserwelt und vielen Sehenswürdigkeiten.

Was sind die Highlights von Sansibar?   +

Neben den tollen Stränden in Nungwi und im Süden der Insel ist auf jeden Fall auch die historische Stadt Stone Town eines der Highlights von Sansibar. Zudem ist auch das Meer und die Unterwasserwelt extrem schön.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.