In regelmäßigen Abständen stellen wir Euch im Rahmen unserer Serien Punkteparadies und Meilenmagie die besten Einlösungen in diversen Vielflieger- und Hotelbonusprogrammen vor. Diese Mal geht es um das IHG Rewards Programm und dessen wohl beste Einlösung: Die IHG Point Breaks!

Die IHG Point Breaks gehören zu den absoluten Klassikern unter den Hotel Sweetspots und sind eine von der InterContinental Hotels Group quartalsweise aktualisierte Aktion, bei der Freinächte in bestimmten Hotels der Kette ab nur 5.000 Punkten buchbar sind.

Neue Regelungen bei den IHG Point Breaks

Erst kürzlich hat IHG die Bestimmungen für die Point Breaks geändert und teil die verfügbaren Hotel ab sofort in drei Kategorien ein. Anstatt der Liste von Hotels, die über ein Quartal allesamt 5.000 Punkte kosten, gibt es nun Freinächte in verschiedenen Hotels für die folgenden Preise:

  • 5.000 Punkte pro Nacht
  • 10.000 Punkte pro Nacht
  • 15.000 Punkte pro Nacht

Was auf den ersten Blick nach negativen Änderungen klingt, ist auf den zweiten Blick garnicht so schlecht. Das liegt daran, dass die Hotels, die bei den Point Breaks dabei waren in den letzten Jahren immer weniger attraktiv wurden. Mit den neuen Regelungen hat sich dies geändert, zwar kosten einige Hotels nun etwas mehr, sind aber auch um einiges attraktiver.

Wie genau funktioniert die Einlösung für Freinächte im Rahmen der IHG Point Breaks?

Grundsätzlich werden diejenigen Hotels, die aktuell zum reduzierten Preis buchbar sind, in einer Liste auf der Webseite von IHG geführt und können dort das ganze Quartal über gebucht werden. Allerdings sind nur bestimmte Kontingente für die Buchung fregegeben. Das führt dazu, dass die beliebten Hotels sehr schnell ausgebucht sind. So findet immer am Anfang eines jeden Quartals ein nervöses Warten vor der Buchung statt, da jeder “Travel Hacker” versucht, das gewünschte Hotel zu buchen.

Wellington Intercontinental
Vor allem die sehr guten Hotels sind bei den IHG Point Breaks schnell ausgebucht

Dies liegt auch daran, dass IHG die Liste mit den reduziert buchbaren Hotels meist schon einige Tage vor dem Aktionszeitraum veröffentlicht. So ist bereits einige Tage bevor die Buchung überhaupt möglich ist klar, welche Hotels die echten Sweetspots sind. Ist Verfügbarkeit vorhanden, funktioniert eine Point Break Einlösung aber genau wie jede andere Freinacht in IHG Hotels auch und die Buchung ist recht unkompliziert. Ihr müsst nur eben schnell sein!

Welche Hotels finden sich normalerweise auf der Point Break Liste?

Seit der Neugestaltung der Point Breaks sind diese wie schon erwähnt in drei Kategorien unterteilt. Durch diesen Schritt ist auch die Auswahl der Hotels wieder wesentlich attraktiver geworden und es finden sich auch immer wieder InterContinental Hotels auf der Liste. Zwar sind diese meist in der höchsten Kategorie zu finden, was aber bei 15.000 Punkten pro Nacht immer noch ein ziemlich guter Deal ist. In der ersten Kategorie findet Ihr meist Hotels, die weniger zum Top-Portfolio von IHG gehören. Vor allem Hotels der Marken Holiday Inn und Holiday Inn Express sind hier vertreten.

intercontinental amstel amsterdam
Die Absoluten Top-Häuser der Kette wie das InterContinental Amsterdam werden sich wohl nie auf der Point Break Liste finden.

In der mittleren Kategorie für 10.000 Punkte findet Ihr oft auch Häuser der Crowne Plaza kette sowie Holiday Inn oder Indigo Hotels an preislich anspruchsvolleren Orten.

Sind die IHG Point Breaks wirklich ein so guter Deal?

5.000 Punkte für eine Hotelnacht klingen auf den ersten Blick schon nach einem sehr guten Deal, doch Punktewährungen sind ja bekanntlich nicht gleichwertig. 5.000 IHG Rewards Punkte sind für eine Hotelnacht allerdings trotzdem ein enorm guter Deal, auch wenn das Hotel günstig ist. Ob dies allerdings auch auf die gleiche Menge an SPG Starpoints zutrifft, ist fraglich. Die Point Breaks sind aus dem Grund besonders attraktiv, dass Ihr die benötigten Punkte extrem schnell und günstig erhalten könnt. So verkauft IHG immer wieder Punkte mit hohen Boni. Über einen kleinen Trick könnt Ihr die Punkte auch außerhalb dieser Boni für einen Preis von ~0,6 Cent pro Punkt kaufen.

InterContinental Düsseldorf Club Lounge
Punkte könnt Ihr bei IHG recht günstig kaufen

Dabei müsst Ihr eine Points & Cash Buchung vornehmen und diese anschließend wieder stornieren. Dabei wird der mit Geld bezahlte Anteil in Form der Differenz zur kompletten Freinacht in Punkten erstattet. Schauen wir uns eine Nacht im InterContinental Paris Le Grand an, die Euch normalerweise 60.000 Punkte kosten würde. Nutzt Ihr allerdings 40.000 Punkte und 125 US-Dollar, erhaltet Ihr bei einer Stornierung insgesamt 60.000 Punkte als Erstattung und kauft so indirekt 20.000 Punkte für 125 US-Dollar, was einem Preis von 0,57 Cent pro Punkt entspricht.

Bildschirmfoto 2017 05 07 um 14.52.53

Somit kostet eine Point Break Freinacht in der niedrigsten Kategorie nur läppische 30 Euro. Für die zweite Kategorie bezahlt Ihr entsprechend 60 Euro und für die höchste 90 Euro. Beachtet allerdings, dass Ihr diesen Weg nur wählen könnt, wenn Ihr bereits einige Punkte auf Eurem Konto habt. Alternativ könnt Ihr die Punkte zu einem etwas höheren Preis direkt bei IHG kaufen.

Doch auch unabhängig vom Kauf der Punkte sind die IHG Point Breaks ohne Zweifel einer der besten Deals im Bereich der Hotelbonusprogramme. Vor allem im Vergleich zu den normalen Prämienübernachtungen sind die Point Breaks ohne Zweifel in vielen eine tolle Einlösung!

Worauf sollte ich bei der Buchung achten?

Die Buchung der Point Breaks kommt mit einigen Einschränkungen daher. Zu aller erst könnt Ihr pro Point Breaks Periode lediglich zwei Aufenthalte pro Hotel reservieren. Wie viele Nächte Ihr bei diesen Aufenthalten bleibt, ist jedoch egal. Die Problematik der begrenzten Verfügbarkeit hatten wir ja bereits besprochen, Ihr solltet bei manchen Hotels also schnell sein. IHG behandelt Point Break Übernachtungen grundsätzlich aber genau wie normale Prämienübernachtungen, eine Stornierung ist also jederzeit möglich.

Crowne Plaza Berlin Potsdamer Platz
Das Crowne Plaza Berlin Potsdamer Platz war etwa bei den letzten Point Breaks mit dabei

Grundsätzlich kann es natürlich auch bei Point Breaks nie schaden, sich vor der Buchung die bezahlten Preise in den Hotels anzuschauen. Allerdings gibt es im IHG Rewards Programm wenige Einlösungen, die einen besseren Wert bieten als die Point Breaks und die Bezahlung der Übernachtung ist in den seltensten Fällen die bessere Alternative.

Fazit zu den IHG Point Breaks

Die IHG Point Breaks gehören in der Landschaft der Hotelbonusprogramme sicher zu den besten Aktionen und Einlösungen, die es gibt. Auch die Tatsache, dass es sich um wechselnde Hotels handelt und auch oft Hotels in Europa verfügbar sind, lässt sich hier sehr viel Wert für wenig Geld erzeugen. Wir berichten Euch immer über die aktuellen Point Breaks und suchen Euch die Highlights heraus. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, solltet Ihr den reisetopia Newsletter abonnieren oder unsere Facebook-Seite liken!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.