Hilton Honors ist eines der attraktivsten Loyalitätsprogramme für Hotelgäste. Gerade wenn Ihr Eure Punkte geschickt einlöst, könnt Ihr einen genialen Gegenwert erzielen. Auch wenn 80.000 Punkte auf den ersten Blick nach viel klingen, könnt Ihr in einigen Hotels bei der Einlösung einen genialen Deal machen!

Dazu gehört auch ohne Frage das Vielschläferprogramm der Hotelkette Hilton Honors. Dank insgesamt drei verschiedenen Statusebenen profitiert Ihr als Stammgast von attraktiven Vorteilen, die wir Euch bereits in einem eigenen Artikel näher vorgestellt haben. Ähnlich einfach wie das Sammeln von Hilton Honors Punkten, etwa allein durch die Beantragung der Hilton Honors Kreditkarte, ist auch das Einlösen der Punkte für Hotelbuchungen. Dass gilt auch besonders für die höchsten Kategorien bei Hilton. Für 80.000 Punkte pro Nacht könnt Ihr zwar noch nicht alle Luxushotels der Kette buchen, dafür aber schon einige der exklusivsten Hotels – teilweise winkt hierbei eine große Ersparnis.

Wie viele Punkte braucht man für eine Freinacht bei Hilton?

Insgesamt gibt es 15 verschiedene “Kategorien” bei Hilton, wobei die meisten davon flexible Punktewerte aufweisen. Eine Ausnahme sind nur die zwei niedrigsten Kategorien sowie teilweise auch die höchsten, denn bei einigen Hotels gilt hier immer der Maximalwert. Dabei erfordert eine Übernachtung in einem Hotel der niedrigsten Kategorie etwa maximal 5.000 Hilton Honors Punkte, während eine Übernachtung in einem Hotel der höchsten Kategorie 120.000 Punkte pro Nacht kostet. Betrachtet man den Gegenwert der eingesetzten Punkte sind es auch gerade die höchsten und niedrigsten Kategorien, in denen sich eine Buchung besonders lohnt.

Conrad Algarve Entrance

Wir werfen an dieser Stelle einen Blick auf jene Hotels, die indirekt in Kategorie 13 angesiedelt sind und für die Ihr maximal 80.000 Hilton Honors Punkte für eine Übernachtung zahlt. Tatsächlich ist dies auch gleichzeitig eine der besten Einlösemöglichkeiten Eurer Hilton Honors Punkte. Geht man davon aus, dass die Übernachtung in einem Hotel dieser Kategorie durchschnittlich 500 Euro kostet, erzielt Ihr einen Gegenwert von knapp 0,6 Cent pro eingesetztem Punkt. Teilweise sind die Hotels aber auch deutlich teurer, somit könnt Ihr sogar noch höhere Gegenwerte erreichen.

Welche Hilton Hotels kosten 80.000 Punkte pro Nacht?

Die Hotels der Kategorie 13 finden sich weltweit verteilt, wobei vor in den USA und in der Karibik vergleichsweise viele Hotels der Kategorie 13 angesiedelt sind. Bei den Hotels handelt es sich um einige der exklusivsten der gesamten Gruppe, vor allem im Resort-Bereich. Hier kann sich eine Buchung auf jeden Fall lohnen, besonders an teuren Daten und in der Hochsaison.

In der folgenden Liste möchten wir Euch zuerst alle Hotels aufzeigen, ehe wir auf einige besonders interessante Optionen noch einmal im Detail eingehen!

Aruba:

Belize:

Brasilien:

China:

Dominikanische Republik:

Frankreich:

Französisch Polynesien:

Großbritannien:

Hongkong:

Italien:

Japan:

Kanada:

Kap Verde:

Mexiko:

Portugal:

Saint Lucia:

Saudi Arabien:

Seychellen:

Thailand:

USA:

Vereinigte Arabische Emirate:

Ihr möchtet noch schneller Eure Reisen durch Meilen & Punkte und verschiedene Reise-Tricks auf ein neues Level bringen? Mit unserem Video-Kurs, der reisetopia Fastlane bringen wir Euch auf dem schnellsten Weg in die First Class!

Welche Hotels der Kategorie 13 sind besonders attraktiv?

Unter den Hotels der Kategorie 13 finden sich einige wirklich gute Deals. So zum Beispiel das Waldorf Astoria Dubai Plam Jumeirah. Neben den hochwertig eingerichteten Zimmern kann das Hotel besonders durch seine Lage auf den Palm Islands überzeugen. Die großzügige Hotelanlage ist elegant gestaltet und verfügt unter anderem über einen Privatstrand.

Waldorf Astoria Dubai Palm Jumeirah Pool draußen

Eine Übernachtung kostet hier normalerweise ab 400 Euro pro Nacht, sodass Ihr einen guten Gegenwert für Eure Punkte erzielen könnt. Unser Gast-Autor Jonathan konnte sich bereits selbst einen Eindruck von dem Hotel machen und war durchaus angetan. Besonders attraktiv ist hier eine Einlösung in der Hochsaison, denn hier steigen die Preise oft auf mehr als 600 Euro pro Nacht. Nicht vergessen solltet Ihr zudem, dass in Dubai hohe Steuern und Gebühren auf die Zimmerrate oben drauf kommen. Bei einer Buchung mit Punkten fallen diese nicht an.

Ein äußerst guter Deal für 80.000 Punkte pro Nacht kann auch eine Übernachtung im Hilton Seychelles Labriz Resort sein. Hier konnte Moritz einen Urlaub verbringen und war von den Sandstränden, der Privatinsel und der Villa in fast jeder Hinsicht überzeugt.

Hilton Seychelles Labriz Resort Beach 23

Für 80.000 Punkte pro Nacht ist das Resort ohne Zweifel eine sehr gute Wahl für einen Urlaub auf den Seychellen. Wer eine Reise auf die Trauminseln plant, der ist mit dem Hotel in jedem Fall gut beraten – besonders, wenn er dieses auch noch mit Punkten bucht!

Den vielleicht besten Deal bietet aber das Conrad Bora Bora Nui auf Französisch Polynesien. Das 5-Sterne Hotel befindet sich in einer privaten Bucht und kann damit mit einer exklusiven Lage überzeugen. Daneben erwartet Euch vor Ort eine luxuriöse Ausstattung der Zimmer und ein zuvorkommender Service.

Conrad Bora Bora
Quelle: Tahiti.com

Regulär kostet eine Übernachtung hier etwa 700 Euro. Durch die 80.000 Punkte zahlt Ihr umgerechnet nur etwa 300 Euro (wie das geht, zeigen wir euch weiter unten) für eine Übernachtung und damit weniger als die Hälfte des Preises einer einfachen Übernachtung. Mit dem Gold oder Diamond Status gibt es sogar noch kostenloses Frühstück und ein Upgrade nach Verfügbarkeit.

Natürlich gibt es auch darüber hinaus noch zahlreiche weitere Hotels, bei denen sich die Einlösung von 80.000 Punkten sehr häufig lohnen kann. Ein gutes Beispiel sind hier etwa die Hotels in den USA wie das Conrad New York oder auch der Boca Beach Club in Florida. Gerade an teuren Daten kosten diese Hotels inklusive Steuern teilweise mehr als 700 Euro die Nacht – die Einlösung von Punkten lohnt sich dann enorm. Dasselbe gilt zum Beispiel auch für die Hotels in London an teuren Daten oder auch das Conrad Algarve in der Sommersaison. Generell sind aber fast alle Hotels auf der Liste an teuren Daten an den jeweiligen Zielen mit 80.000 Punkten gebucht ein ausgezeichneter Deal.

Profitiert man bei Buchungen für 80.000 Punkte von Statusvorteilen?

Das Hilton Honors Programm bietet dabei noch eine interessante Besonderheit. Auch bei der Buchung von Prämiennächten profitiert Ihr grundsätzlich von allen Statusvorteilen, wenn Ihr einen Hilton-Status innehabt. Dazu gehören je nach Status etwa kostenfreies Frühstück oder Upgrades in höhere Zimmerkategorien. Habt Ihr etwa den Hilton Gold Status, könnt Ihr für 80.000 Punkte eine Übernachtung in einem der oben aufgeführten Hotels buchen und bekommt dank Eures Status ein kostenfreies Frühstück sowie im besten Fall noch ein Upgrade in ein höherwertiges Zimmer. Dadurch ergeben sich wirklich einmalige Deals.

Wie komme ich einfach zu einem Status bei Hilton?

Um den Gold Status zu erreichen, müsst Ihr regulär 20 Aufenthalte bzw. 40 Nächte in Hilton Hotels pro Jahr verbringen oder 75.000 Honors Basispunke in einem Jahr sammeln. Alternativ erhaltet Ihr den Gold-Status aber auch direkt mit Beantragung der Hilton Honors Kreditkarte, die jährlich zwar 48 Euro kostet, Euch aber direkt alle Gold Vorteile bietet. Darüber hinaus erhaltet Ihr bei der Beantragung aktuell 5.000 Hilton Honors Punkte.

Hilton Kreditkarte

  • 5.000 Punkte (= 1 Freinacht) als Bonus
  • Kostenfreier Hilton Honors Gold Status
  • Hilton Punkte mit jedem Euro sammeln
  • Rabatt auf Speisen & Getränke bei Hilton
  • Optionales Versicherungspaket mit starken Leistungen
Pascal Frank
Dank kostenlosem Frühstück ein Muss für jeden, der mindestens einmal im Jahr bei Hilton übernachtet

Wie kann man sogar für nur 64.000 Punkte pro Nacht buchen?

Bereits ab dem Silver Status dürft Ihr Euch bei Hilton darüber freuen, dass die fünfte Nacht einer jeweiligen Buchung komplett kostenfrei ist. Bleibt Ihr also gleich 5 Nächte am Stück, ist die fünf Nacht kostenfrei, so dass Ihr in diesem Fall effektiv nur 64.000 Punkte pro Nacht zahlt. Damit kostet ein Aufenthalt von fünf Nächten am Stück in einem der oben genannten Hotels gerade einmal 320.000 Punkte, sodass Ihr beispielsweise auf den Seychellen oder in Französisch Polynesien für vergleichsweise wenige Punkte einen tollen Urlaub in einem exklusiven Hotel verbringen könnt!

Wie kommt man schnell und günstig an Hilton Honors Punkte?

Wer noch nicht genügend Punkte zum Buchen einer Prämiennacht bei Hilton Honors hat, dem sei vor allem die Hilton Honors Kreditkarte ans Herzen gelegt. Dank dem Bonus bei der Beantragung gibt es die erste Prämiennacht fast geschenkt und Ihr profitiert direkt von vielen Vorteilen. Solltet Ihr die Kreditkarte schon haben oder diese nicht beantragen wollen, aber seid Ihr trotzdem auf Punktejagd, so gibt es gleich mehrmals im Jahr die Möglichkeit, Hilton Honors Punkte zu attraktiven Konditionen zu kaufen.

Hilton Garden Inn Bali Airport Breakfast 9

Teilweise gibt es dabei einen Bonus von 100 Prozent, sodass Euch ein Punkt nur etwa 0,4 Cent kostet. Betrachtet man den Gegenwert der Punkte, könnt Ihr so teilweise für nur etwas mehr als 300 Euro pro Nacht in einem der Hotels der Kategorie 13 übernachten. Mit dem entsprechenden Status gibt es zusätzlich noch kostenfreies Frühstück und viele weitere Vorteile – ein unschlagbar günstiger Deal.

Natürlich sammelt Ihr darüber hinaus auch bei Aufenthalten bei Hilton sehr viele Punkte. Im Rahmen der wiederkehrenden Hilton Promotionen sammelt Ihr meist schon bei jeder Nacht mehrere tausend Punkte, so dass Ihr oft schon nach einer Übernachtung in einem Hotel der Kette genügend Punkte für eine Freinacht in einem Hotel der Kategorie 1 gesammelt habt. Schneller zu Freinächten zu kommen ist im Prinzip in keinem anderen Programm möglich!

Fazit zu den Hilton Hotels für nur 80.000 Punkte pro Nacht

Die Hotels der Kategorie 13 bieten teils eine wirklich geniale Möglichkeit zum Einlösen von Hilton Honors Punkten. In dieser Kategorie sind einige der exklusivsten Hotels der Kette angesiedelt. Durch den Einsatz von Punkten könnt Ihr bis zu 50 Prozent sparen. Habt Ihr dann noch einen Status inne oder beantragt Ihr gleich die Kreditkarte, könnt Ihr für einen unschlagbar günstigen Preis übernachten und profitiert von vielen Vorteilen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Auch als Student muss es nicht immer der Fernbus und das Hostel sein. Mit reisetopia begibt sich Pascal für Euch auf die Suche nach den besten Deals für erschwinglichen Luxus.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hi Pascal,

    ich habe gerade in deinem Beitrag das „Hilton La Romana, an all-inclusive Adult Resort“ entdeckt. Dieses kostet in der Hauptreisezeit 80.000 Punkte pro Nacht. Allerdings ist mir aufgefallen, dass es in der Nebenreisezeit deutlich weniger Punkte, nämlich nur 35.000 z.B. im September kostet.

    Ich war bereits zwei mal im September in der Dom. Rep. und es war super Wetter, es hat nahezu nur die Sonne geschienen und wenn es mal regnet hat, war es zwar ein starker, aber sehr kurzer „Duscher“.

    Nur 35.000 Punkte pro Nacht finde ich sehr fair, wenn man bedenkt, dass die Reisezeit immer noch sehr gut ist und man die Punkte für 0,44€/Pkt kaufen kann und somit bei z.B. 10 Nächten (von denen ich wegen Gold Status nur 8 zahlen müsste) auf einen Gesamtpreis von 1.232€ Kommt. Dazu kommt außerdem noch, dass es ein All Inclusive Hotel ist.

    Im Internet lese ich gemischte Bewertungen, da einige Zimmer wohl recht alt sind und das Hotel erst vor einigen Monaten vom Dreams La Romana zum Hilton La Romana wurde.

    Hat jemand von euch bereits in diesem Hotel übernachtet oder gibt es Erfahrungen? Hälst du das auch für einen guten Deal?

    Viele Grüße,
    Basti

    • Hallo Basti, von uns kennt keiner das Hotel persönlich, daher möchte ich da keine Einschätzung abgeben. Bezüglich des Gegenwertes würde ich immer direkt mit dem bezahlten Preis pro Nacht vergleichen. Bei 35.000 Punkten müsste das Hotel nach meiner Kalkulation mindestens 150 Euro pro Nacht kosten, damit die Nutzung von Punkten sich lohnt. Ist das der Fall?

      • Hallo Moritz,

        das billigste Zimmer kostet 180$ pro Nacht also ca. 160€ Euro. Also würde es sich aus meiner Sicht schon lohnen, weil ich nicht so oft in Hilton Hotels übernachte.

        Das Hotel soll angeblich auch umgebaut werden. Die billigsten Zimmer sehen wirklich sehr renovierungsbedürftig aus. Ich warte mal ab, eventuell werde ich nächstes Jahr dort hinfliegen. Vielleicht gibt es bis dahin ja auch mehr Erfahrungsberichte 🙂

        Danke für die schnelle Antwort

Alle Kommentare anzeigen (1)