Seit einiger Zeit bietet die Deutsche Bahn Tarife in überarbeiteter Form. Die neuen DB Tarife reichen dabei vom Super Sparpreis bis zum Flexpreis Business und sollen für jeden Kunden die perfekte Wahl bieten. Wir haben die neue Tarifstruktur und die jeweiligen Leistungen analysiert und zeigen, welcher Tarif was bietet!

Alle Tarife der Deutschen Bahn sind grundsätzlich für die 2. und 1. Wagenklasse erhältlich. Während Privatkunden die Wahl zwischen Super-Sparpreis, Sparpreis und Flexpreis haben, könnten Geschäftskunden zwischen Super-Sparpreis, Flexpreis und Flexpreis Business wählen.

Der DB Super-Sparpreis

Mit dem neuen Super-Sparpreis Tarif möchte die Deutsche Bahn primär preissensitive Kunden ansprechen. Das neue Basisangebot kommt dafür allerdings auch mit einigen Einschränkungen daher. Grundsätzlich besteht Zugbindung. Das heißt, Ihr entscheidet Euch bereits zum Buchungszeitpunkt für eine bestimmte Reiseverbindung und dürft damit auch nur die auf dem Ticket vermerkten Züge nutzen. Aktuell besteht diese Zugbindung allerdings nur im Fernverkehr, der Nahverkehr im Vor- und Nachlauf bleibt dabei flexibel.

Mit der Zugbindung seid ihr auf einen bestimmten Zug festgelegt

Die Super-Sparpreis Tickets sind grundsätzlich nicht stornierbar. Im Falle des Nichtantritts der Reise bleibt Ihr damit auf den Kosten sitzen. Upgrades in die 1. Klasse sind grundsätzlich nicht möglich, auch nicht mit den Prämiengutscheinen aus dem BahnBonus Programm. Auch der Zugang zur DB Lounge ist mit Super-Sparpreis Tickets für die 1. Klasse nicht mehr möglich. Ein City-Ticket ist für keinen Passagier mehr inklusive, auch nicht für BahnCard Inhaber. Diese profitieren allerdings dennoch von 25 Prozent Rabatt auf den Ticketpreis.

Der DB Sparpreis

Der Sparpreis der Deutschen Bahn soll ein aufgewertetes Angebot zum günstigeren Super-Sparpreis bieten. Auch hier besteht Zugbindung für die Reise. Allerdings ist das sogenannte City-Ticket für Start- und Zielbahnhof immer inklusive. Damit spart Ihr euch die zusätzlichen Kosten für den Anschluss-ÖPNV. Auch könnt Ihr mit einer DB Sparpreis Fahrkarte für die 1. Klasse die DB Lounges am Bahnhof nutzen.

Der 1. Klasse Bereich in der DB Lounge Köln Hbf
Erst mit dem Sparpreis 1. Klasse erhaltet Ihr Zugang zu den DB Lounges

Großzügiger fällt die Stornierungsregelung aus. Gegen eine Gebühr von 10 Euro lässt sich eine Sparpreisfahrkarte vor dem 1. Gültigkeitsdatum gegen einen Gutschein umtauschen. Eine Rückerstattung in Euro erhaltet Ihr im Gegensatz zu den teuren Flexpreisen allerdings leider nicht mehr.

Der DB Flexpreis

Bei Deutsche Bahn Flexpreis Fahrkarten handelt es sich um die klassischen Tickets mit voller Flexibilität. Ihr seid mit einem solchen flexiblen Ticket nicht an einen bestimmten Zug gebunden, sondern könnt am gewählten Reisedatum sämtliche Züge der gewählten Produktklasse auf der gebuchten Strecke nutzen. Beachtet hierbei, dass Ihr mit einem IC-Flexpreis ICEs nur mit einem Aufpreis nutzen dürft. Zudem gilt der Flexpreis mittlerweile nur noch bis 10 Uhr am Folgetag, da die Bahn auch für den Flexpreis Tarif gewissermaßen flexibeles Pricing eingeführt hat. Der Preis für das Ticket orientiert sich hierbei an Zugkategorie, Strecke und Wochentag. Fahrten am Freitag sind beispielsweise in der Regel teurer als am Samstag.

ICE 4 Winter Bahn Zug Schnee
Mit dem Flexpreis reist Ihr besonders flexibel

Mit einem DB Flexpreis erhaltet Ihr 25 Prozent Rabatt mit der BahnCard 25, die BahnCard 50 sorgt sogar für 50 Prozent Rabatt auf den Fahrpreis. Inkludiert ist außerdem das praktische City-Ticket für die kostenfreie Anschlussmobilität an Start- und Zielbahnhof.

Eine Stornierung eines Flexpreis Tickets ist bis zum 1. Geltungstag kostenfrei möglich. Danach fallen 19 Euro Stornierungsgebühr an. Im Gegensatz zum Sparpreis erhaltet Ihr hier die Erstattung auch wieder in Euro auf das ursprüngliche Zahlungsmittel gutgeschrieben.

Der DB Flexpreis Business

Der Flexpreis Business Tarif der Deutsche Bahn ist ausschließlich für registrierte Geschäftskunden erhältlich. Geschäftskunde bei der Bahn kann prinzipiell jeder werden, der geschäftliche Reisen bucht. Dabei handelt es sich auch um den teuerstmöglichen Tarif, der noch einmal einige Prozent teurer als der bekannte Flexpreis ist. Allerdings gibt es auch hier den vollen BahnCard Rabatt in Höhe von 25 bzw. 50 Prozent.

DB Bahn ICE 4 1. Klasse
Die Sitzplatzreservierung ist beim Flexpreis Business immer inklusive

Mit dem Flexpreis Business seid ihr maximal flexibel. Denn die Fahrt kann bis zu einem Tag vor oder sieben Tage nach dem gewählten Reisedatum erfolgen. Auch die Stornierung der Fahrkarte ist bis zu 6 Monate nach Reisedatum kostenfrei möglich. Inkludiert ist beim DB Flexpreis Business außerdem die Sitzplatzreservierung in der 1. und 2. Wagenklasse sowie das City-Ticket.

Die Tarife bei der Deutschen Bahn – Fazit

Mit dem neuen Super-Sparpreis ist die Bahn leider den Weg vieler Airlines gegangen und bietet nun weniger Leistung für das gleiche Geld. Im Vergleich zum bisherigen Sparpreis fallen dabei Lounge Zugang, City Ticket für BahnCard Inhaber und die Stornierungsmöglichkeit weg. Dabei sind die Fahrpreise leider auch nicht spürbar gesunken. Der bisherigen Sparpreis bietet nun zwar für jeden Kunden ein City Ticket, ist dabei aber auch merklich teurer geworden. Die beiden Flexpreis Varianten sind primär für Geschäftskunden und BahnCard 50 Inhaber interessant, Urlaubsreisenden dürften vor den hohen Preisen eher zurückschrecken.

Habt Ihr Fragen zu der neuen Tarifwelt bei der DB? In den Kommentaren beantworten wir diese gerne!

 

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.