Aktuell gibt es ein äußerst attraktives Angebot für ein Business Class Around the World Ticket. Mit der Lufthansa und ihren Partnern der Star Alliance könnt Ihr mit Abflug in Mailand für nur 3.500 Euro einmal um die Welt fliegen. Für einen ähnlichen Flug zahlt Ihr sonst oft das Doppelte.

Das Angebot bietet zwar weniger Flexibilität als viele andere Around the World Tickets, kann allerdings unter Umständen eine geniale Möglichkeit sein, um Europa, Asien, Australien und Nordamerika auf einer Reise zu verbinden. Wir zeigen Euch, wie das funktioniert!

  • Start: Mailand, Rom und weitere Flughäfen in Italien
  • Erster Stop: Singapur oder Bangkok
  • Zweiter Stop: Melbourne, Sydney, Auckland und weitere
  • Dritter Stop: Buenos Aires oder Los Angeles
  • Letzter Stop: Mailand (via München / Frankfurt)
  • Buchung: bis auf Weiteres
  • Reisezeitraum: flexibel
  • Stornierung/Umbuchung: 250 Euro (plus Tarifdifferenz)
  • Aufenthaltsdauer: insgesamt maximal 12 Monate

Buchungsbeispiele der zwei möglichen Routen:

Singapur, Sydney, Auckland und Los Angeles (der Flug von Sydney nach Auckland muss zusätzlich gebucht werden)aroundtheworld

Singapur, Auckland und Buenos Airesaroundtheworld2

@media screen and (min-width: 650px) { .left-rtw { width: 45%; float: left; } .right-rtw { width: 45%; float: right; } }

Theoretisch habt Ihr bei diesem Angebot mehrere Möglichkeiten, Euch eine passende Route zu bauen. Wichtig ist nur, dass es jeweils einen Direktflug von einem Star Alliance Hub gibt (eine Ausnahme sind hier der erste und letzte Flug, der jeweils über Frankfurt oder München gehen kann). Wichtig sind bei allen Flügen allen voran die Startflughäfen:

  • der erste Flug muss in Italien starten (nach Bangkok oder Singapur)
  • der zweite Flug muss in Bangkok oder Singapur starten (nach Auckland, Christchurch, Wellington, Brisbane, Cairns, Perth, Melbourne oder Sydney)
  • der dritte Flug muss in Auckland starten (nach Buenos Aires oder Los Angeles)
  • der vierte Flug muss in Buenos Aires oder Los Angeles starten (nach Mailand)

Wenn Ihr diese Regeln einhaltet, solltet Ihr passende Flüge zu den oben genannten Preisen finden. Beachtet aber bitte, dass nicht jede Strecke täglich bedient wird, wodurch einige Kombinationen nicht immer funktionieren. Im Sommerflugplan gibt es zum Beispiel keinen Direktflug von Auckland nach Buenos Aires, weswegen Ihr diese Variante nur bis März und wieder ab Oktober buchen könnt.

Um die Tarife zu finden, empfehlen wir Euch von unserem Buchungsbeispiel bei Expedia auszugehen und von dort die Daten sowie die Ziele nach Eurer Wahl anzupassen. Lasst Euch dabei nicht verunsichern, dass der Preis teilweise enorm nach oben springt, weil es an einem bestimmten Datum keine Verfügbarkeit gibt oder die Route aus irgendeinem Grund nicht perfekt funktioniert. Es gibt Flüge zu diesem Tarif in verschiedenen Kombination in jedem Fall an zahlreichen Daten.

Star Alliance Business Class Weltreise für 3.500 Euro – Komfort

Da es sich um ein Business Class Around the World Ticket handelt, ergeben sich zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten bezüglich der durchführenden Airlines. Beim ersten Flug könnt Ihr meist zwischen der Lufthansa, Thai Airways und Singapore Airlines wählen. Der zweite Flug wird entweder von Thai Airways, Singapore Airlines oder Air New Zealand durchgeführt. Auch von Auckland nach Buenos Aires oder Los Angeles fliegt Ihr grundsätzlich mit Air New Zealand und zurück von dort nach Europa wiederum mit der Lufthansa.

Besonders empfehlenswert sind sicherlich Singapore Airlines und Air New Zealand, wobei alle Airlines in fast allen Maschinen Sitze bieten, die sich zu einem komplett flachen Bett verstellen lassen. Einzige Ausnahme sind hier einige ältere Maschinen von Thai Airways, weswegen wir Euch einen Flug mit Thai nur dann ans Herz legen, wenn dieser mit einem Airbus A350 oder einer Boeing 787 durchgeführt wird. Ansonsten erwartet Euch generell der typische Komfort der Business Class mit mehrgängigen Menüs, einem umfangreichen Entertainment-System sowie bevorzuger Behandlung am Boden, unter anderem mit Flughafen Lounges.

Star Alliance Business Class Weltreise für 3.500 Euro – Anreise

Mailand erreicht Ihr ab Deutschland, Österreich und der Schweiz schnell und komfortabel ab zahlreichen Flughäfen. Da es jedoch mehrere Flughäfen in und um Mailand gibt, solltet Ihr bei Eurer Anreise unbedingt darauf achten, den richtige Flughafen zu wählen, falls Ihr am gleichen Tag noch weiterfliegen wollt. Ansonsten verbindet Ihr Euren Abflug ab Mailand am besten gleich mit einem Besuch der traumhaften italienischen Stadt. Für den Hin- und Rückflug bezahlt Ihr meist zwischen 40 und 150 Euro in der Economy Class.

Direktflüge ab Deutschland, Österreich und der Schweiz findet Ihr mit folgenden Airlines:

  • Alitalia: Düsseldorf, Frankfurt
  • BMI regional: München
  • easyJet: Berlin, München, Stuttgart, Wien
  • Eurowings: Düsseldorf, Hamburg, Köln, Stuttgart
  • Lufthansa: Frankfurt, München
  • Ryanair: Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln, Nürnberg, Weeze

Star Alliance Business Class Weltreise für 3.500 Euro – Planung

Wir wollen Euch auf reisetopia nicht nur tolle Flug-Angebote präsentieren, sondern Euch auch bei der restlichen Planung Eurer Reise helfen. Deshalb findet Ihr bei uns die passenden Einreisebestimmungen für viele Länder sowie aktuelle Hotel-Angebote aller Ketten und Anbieter! Noch Fragen? Schreibt uns einfach an [email protected]!

Wir empfehlen Euch zudem eine Reise-Kreditkarte. Dank kostenlosen Abhebungen, keiner Gebühr für Zahlungen im Ausland und Versicherungen spart Ihr bei jeder Reise viel Geld:

Barclaycard Platinum Double Kreditkarten
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Reise-Versicherungen
  • Kostenlos abheben
  • Weltweit kostenfrei bezahlen
American Express Gold Kreditkarte
  • Kostenlos im 1. Jahr
  • Reise-Versicherungen
  • Punkte sammeln
  • Wertvoller Willkommensbonus

Star Alliance Business Class Weltreise für 3.500 Euro – Meilen

Besonders interessant ist dieses Business Class Around the World Ticket auch wegen der Meilengutschrift. Die Buchungsklasse ist dabei entweder P, J oder Z, wodurch sich wiederum unterschiedliche Gutschriften bei Partnern ergeben. Beachtet bitte, dass Ihr weder bei Aegean Miles + Bonus noch bei Turkish Airlines Miles & Smiles Meilen für die Buchungsklasse P bei der Lufthansa erhaltet, weswegen wir von einer Gutschrift in diesen Programmen abraten würden. Besonders empfehlenswert ist dagegen eine Gutschrift bei SAS EuroBonus, wo Euch dieser Around the World Trip in vielen Fällen den Star Alliance Gold Status bringt (45.000 Meilen innerhalb von zwölf Monaten). Am attraktivsten ist immer Buchungsklasse J bei Air New Zealand, die sowohl bei Miles and More als auch bei Eurobonus 200 Prozent der Entfernungsmeilen bringt.

Die Gesamtdistanz der Strecke beträgt beim Beispiel mit Buenos Aires knapp über 25.000 Meilen. Bei Miles and More sammelt Ihr in diesem Fall über 40.000 Meilen, genauso bei SAS EuroBonus. Das gilt allerdings nicht zwingend auch für die Prämienmeilen, denn bei Miles & More sammelt Ihr mittlerweile nach einem umsatzbasierten System. Sofern die Tickets von der Lufthansa Group ausgestellt werden, sammelt Ihr zumindest bei Flügen mit Austrian, Lufthansa und Swiss die Meilen je nach Preis und nicht nach Distanz – entsprechend komplex wird die kombinierte Berechnung bei einem Ticket wie diesem.

Vielfliegerprogramm Meilengutschrift
Miles and More (LH) 100 bis 200% der Entfernungsmeilen
Miles & Smiles (TK) 0 bis 150% der Entfernungsmeilen
Miles+Bonus (A3) 0 bis 200% der Entfernungsmeilen
EuroBonus (SK) 100 bis 200% der Entfernungsmeilen

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo Moritz, kannst Du zum Reisezeitraum etwas mehr sagen? Ich suche gerade Verfügbarkeiten für Januar/Februar, finde aber nix im Bereich um 3.500 Euro. (Die Flugroute über EZE wäre mir dabei wichtig.) Ich bin ja beim Reisezeitraum zeitlich flexibel; aber muss ich bei der Expedia-Suche dann wirklich alle möglichen Terminkombinationen einzeln durchprobieren, um was Passendes zu finden bzw. um festzustellen, dass es preislich nix Passendes (mehr) gibt?

    • Ich mag mich täuschen, aber dein Buchungsbeispiel zeigt einen Flug in der Premium Economy Class, nicht der Business Class an. In Business bist du ab Amsterdam bei deutlich über 4.000 Euro, weswegen der Deal ab Italien ein Stück besser ist 🙂

  • Der dritte Flug soll laut Artikel aus Auckland starten müssen. Was ist denn, wenn der zweite Flug nach Australien geht? Muss man dann den Flug nach Auckland zusätzlich kaufen?

    • Hallo Jan, das haben wir kurz über dem ersten Buchungsbeispiel beschrieben: In diesem Fall musst du den Flug von Australien nach Auckland selbst hinzubuchen, im Rahmen des Angebots funktioniert das sonst leider nicht.

    • Das wiederum ist aktuell nicht möglich, weil man den Senator so günstig einfach nicht bekommen kann. Nicht einmal zwei First Class Hin- und Rückflüge im Rahmen von einem Partner Sale reichen hierfür aus. Nur wenn man, wie manch andere Blogs, den Preis für den Senator “aufs Jahr rechnet”, kommt man auf Werte in diesem Bereich 😉

      • Hallo Felix, das lässt sich nicht zu 100 Prozent auf dieses Angebot (auf Grund der Diversität der Airlines) übertragen, ist aber gemeinhin die Regel bei Flügen mit Kinder ab 2 Jahren: “Kinder zwischen 2 Jahren und bis zum vollendeten 11. Lebensjahr benötigen einen eigenen Sitzplatz und reisen auf den meisten Flugstrecken und bei nahezu allen Tarifen für 75 Prozent des regulären Flugpreises”. Entsprechend sollte der Preis in diesem Fall bei knapp unter 3.000 Euro liegen (die Steuern & Gebühren etc. fallen bei Kindern zu 100 Prozent an).

  • Hallo Zusammen,
    kurze Frage, gibts den SAS EuroBonus Gold Status jetzt ab 40k oder sind es 45k?
    Würde mich interessieren, bzw. hat sich da etwas geändert oder ist es ein Tippfehler?

    cheers vom
    ./sebastian

Alle Kommentare anzeigen (1)