ab 1.639 €

Ab München könnt Ihr aktuell günstige Business Class Flüge mit dem oneworld Mitglied Qatar Airways ab 1.639 Euro nach Seoul buchen. Die Verfügbarkeiten sind recht gut und reichen bis ins Jahr 2022. Alle Flüge beinhalten einen kurzen Zwischenstopp in Doha, der Hauptstadt Qatars. Beachtet allerdings, dass Ihr das Ticket mindestens 120 Tage im Voraus buchen müsst.

  • Start: München
  • Ziel: Seoul
  • Buchung: schnellstmöglich
  • Reisezeitraum: bis 17. August 2021
  • Stornierung/Umbuchung: 383 Euro / 200 Euro plus Tarifdifferenz
  • Aufenthaltsdauer: mindestens 5 Tage, maximal 1 Monat

Flüge sicher und komfortabel bei Jetbeds buchen! Schnelle Buchung, kostenfreie Stornierung innerhalb von 24 Stunden.
Alle Details

Qatar Airways Business Class Flüge von München nach Seoul – Komfort

Bei diesen Angeboten fliegt Ihr ab München erst einmal mit einem Airbus A350 nach Doha, von wo Ihr dann mit einer Boeing 777 direkt nach Seoul fliegt. Die Qatar Airways Business Class ist auf der Langstrecke ein sehr angenehmes Produkt und hebt sich deutlich im Vergleich zu denen von anderen Airlines ab. In den Langstreckenmaschinen lassen sich die Sitze allesamt in ein komplett flaches Bett verwandeln – auf einigen Verbindungen habt Ihr sogar die Chance, die geniale QSuite zu erleben. Zudem ist der Bordservice bei Qatar Airways in der Business Class normalerweise hervorragend.

Qatar Airways Business Class Boeing 787 Sitz 2

Inkludiert sind bei diesen Tarifen natürlich auch erhöhtes Freigepäck, sowie eine Premium-Verpflegung mit mehrgängigen Menüs im Flugzeug. Leider ist der Lounge-Zugang in der günstigsten Buchungsklasse der Business Class nicht mehr inkludiert. Dennoch sind die Preise sehr attraktiv und wenn Ihr gar nicht auf die Lounge verzichten könnt, könnt Ihr Euch den Zugang zu den Lounges in Doha auch optional dazu kaufen Zugang zu den Lounges in Doha auch optional dazu kaufen!

Qatar Airways Business Class Flüge von München nach Seoul – Planung

Wir wollen Euch auf reisetopia nicht nur tolle Flug-Angebote präsentieren, sondern Euch auch bei der restlichen Planung Eurer Reise helfen. Deshalb findet Ihr bei uns die passenden Einreisebestimmungen für Südkorea, sowie die Option Luxushotels mit exklusiven Vorteilen ohne Aufpreis zu buchen! Noch Fragen? Schreibt uns einfach an [email protected]!

Wir empfehlen Euch zudem eine Reise-Kreditkarte. Dank kostenlosen Abhebungen, keiner Gebühr für Zahlungen im Ausland und Versicherungen spart Ihr bei jeder Reise viel Geld:

Barclaycard Platinum Double Kreditkarten
  • Reise-Versicherungen
  • Kostenlos abheben
  • Weltweit kostenfrei bezahlen
American Express Gold Kreditkarte
  • Reise-Versicherungen
  • Punkte sammeln
  • Wertvoller Willkommensbonus

Qatar Airways Business Class Flüge von München nach Seoul – Meilen

In der Buchungsklasse R erhaltet Ihr bei Qatar Airways hauseigenem Privilege Club eine Meilengutschrift in Höhe von 125 Prozent der Entfernungsmeilen. Das gilt auch für viele relevante Programme der Allianz oneworld, allerdings nicht für AAdvantage. Dort erhaltet Ihr “nur” 100 Prozent der Entfernungsmeilen.

VielfliegerprogrammMeilengutschrift
American Airlines (AA)100% der Entfernungsmeilen
Executive Club (BA)125% der Entfernungsmeilen

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Guten Tag!
    Ich bin gerade etwas verwundert einen Artikel mit so einem Routing hier zu lesen…
    Noch vor wenigen Tagen wird unter Verweis auf eine Spende an Atmosfair auf dieser Seite auf die besondere Verantwortung der Mitglieder des reisetopia Teams für die Umwelt hingewiesen und in diesem Artikel werden Lufthansa-Flüge beworben für die man von D mit einem Kurzstreckenflug (mit Hinweis auf billige Flugmöglichkeiten in Eco, eine Klasse die ja eigentlich gar nicht mehr beworben werden sollte…) nach UK reisen muss, um dann von dort wieder über D nach Asien zu reisen. Wird das Umweltthema auf dieser Seiten nun doch einfach ignoriert?
    Am 10. August konnte man auf dieser Seite den sehr motivierten Ausspruch lesen: “Wir möchten gemeinsam mit Euch vorangehen und es möglich machen, Reisen zu genießen und gleichzeitig die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten.”
    Wie passt das zusammen?
    Viele Grüße, Claudia

    • Hallo Claudia, wir haben unseren Fokus auf mehr Direktflüge und Abflüge ab Nachbarländern, die einfach mit dem Zug erreichbar sind, gelegt. Wenngleich wir Deals ab dem schwieriger zu erreichenden Ausland reduziert haben, konzentrieren wir uns hier weiterhin auf die besten Deals. Wir möchten unseren Nutzern nichts wegnehmen, sondern Möglichkeiten aufzeigen. Wir bieten deshalb auch die Möglichkeit einen CO2-Ausstoß für die gesamte Strecke (inklusive dem Flug von Großbritannien nach Deutschland) zu leisten, um die Einflüsse zu reduzieren. Zudem raten wir explizit dazu, einen solchen Trip immer mit einer Reise in die jeweilige Stadt zu verbinden, um nicht “unnötig” zusätzlich zu fliegen.

      Trotzdem wird es auf reisetopia auch weiterhin Deals geben, für die man zuerst in das Flugzeug steigen muss – schlichtweg, weil wir hier niemanden ausschließen möchten. Wir wollen vorangehen, aber nicht verbieten oder ausschließen. Wir sind uns sicher, dass unsere Nutzer genug Eigenverantwortung haben, um eigenständige und nachhaltige Entscheidungen zu treffen.

      • Das impliziert, dass ich mein Flugverhalten nicht ändere, lediglich eine zusätzliche Abgabe leiste, um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen.
        Ein Eco Langstreckenflug für 300 Euro ist nicht mit euren “Initiativen im Bereich Nachhaltigkeit vereinbar”, ein unnötiger Kurzstrecken-Flug jedoch schon.
        Ich habe mir die Mühe gemacht über eine Suchmaschine zu prüfen, wie sich der Flugpreis mit Abflug von FRA nach ICN verhält: Korean Air = 1.848€ Nonstop (vs. 1.526€ mit LH ab MAN über FRA lt. oben integrierter Suchfkt. von 09.01.-16.01.). Der Mehrpreis entspricht demnach 322€, dafür entfallen 2 Kurzstreckenflüge. Das sollte doch der Gedanke an den Umweltschutz wert sein!
        “…wir wollen vorangehen für mehr Verantwortung bei Reiseportalen in Deutschland.” Dann sollte diese Verantwortung auch vom reisetopia Team übernommen werden und nicht auf die Eigenverantwortung des Nutzers abgeschoben werden, sonst können euch viele Leser das proklamierte Umweltbewusstsein nicht abnehmen.
        Durch den Verzicht entsprechende “Deals” zu bewerben, nehmt ihr niemandem etwas weg, ihr verliert jedoch deutlich an Glaubwürdigkeit, wenn ihr einerseits Umweltschutz propagiert und andererseits günstige Preise mit (für Hin- und Rückflug) vier eigentlich unnötigen Kurzsteckenflügen bewerbt.
        Günstig + Luxus + Umwelt unter eine Hut zu bekommen ist nicht einfach, aber nachdem ihr gerade Nachhaltigkeit groß auf eure Fahnen geschrieben habt, ist es schwer nachvollziehbar, dass ihr diesen Punk wie z.B. in diesem Artikel außer acht lasst.
        In diesem Artikel gibt es leider keine konkrete Aufforderung oder einen Hinweis zu Möglichkeiten der CO2-Kompensation oder gar eine überschlagweise Kalkulation in welcher Höhe die CO2-Kompensation in etwa zu Buche schlägt. Wäre es nicht das Mindeste, dies in den Text zu integrieren und für entsprechendes Bewusstsein zu werben?

      • Hallo Claudia,

        die implizierte Spenden-Möglichkeit und Berechnung gibt es im Buchungstool, wenn du den Flug so buchen möchtest – im Artikel taucht dies tatsächlich nicht auf. Wir arbeiten hier allerdings bereits an einem entsprechenden Banner, um diese Möglichkeit deutlicher aufzuzeigen.

        Du hast sicher Recht, dass wir uns auf einem schmalen Grad bewegen, weswegen wir Deals wie diese auch bereits reduziert haben. Dennoch finde ich eine gewisse Eigenverantwortung durchaus richtig, denn alles andere kommt eben einem Verbot gleich. Wir haben uns entschieden Economy Class Deals aus dem Angebot zu nehmen, um Beachtung auf das Thema zu lenken. Wir arbeiten entsprechend auch weiter daran, unsere Artikel und Deals auf Nachhaltigkeit auszurichten, aber wir wollen gleichzeitig eben keinem Nutzer etwas wegnehmen und genau das ist eben ein schwieriger Grad. Gerade Deals mit der Star Alliance ab dem Ausland sind für viele eine sehr interessante Option, da sich so oft günstiger Meilen sammeln lassen, weswegen diese Deals bei unseren Nutzern gut ankommen – wir würden also durchaus etwas wegnehmen, wenn wir das Angebot komplett streichen.

        Ich bin über dein Feedback dankbar und kann auch ganz klar sagen, dass dieses bei uns zum Nachdenken anregt und wir sicherlich auch in den kommenden Monaten weitere konzeptuelle Veränderungen vornehmen werden, um unserer Verantwortung immer mehr gerecht zu werden. Ich würde dich aber auch bitten, Verständnis dafür mitzubringen, dass es sich eben auch um einen langen Weg handelt und wir Dinge nur dann ändern können und wollen, wenn es einen breiten Konsens bei den Nutzern gibt. Wenn sich immer weniger Leser für Deals wie diese interessieren, werden wir natürlich entsprechend reagieren und schon heute berichten wir über einige Deals nicht mehr, weil wir die Routings schlichtweg nicht nachhaltig finden.

        Ich hoffe, dass das einigermaßen nachvollziehbar ist. Ich freue mich, wenn du uns auch in Zukunft Feedback dieser Art gibst – ich finde es immer gut, wenn wir darauf hingewiesen werden, wo wir nicht authentisch rüberkommen oder wo wir vielleicht wirklich etwas ändern sollten.

Alle Kommentare anzeigen (1)