Die Einlösung von Choice Hotels Punkten ist eine der am häufigsten übersehenen Möglichkeiten, um enorm bei Hotelaufenthalten zu sparen. Durch eine Änderung wird die Nutzung der Punkte nun noch attraktiver: Statt nur 30 Tage kann man nun bis zu 100 Tage im Voraus buchen!

Über die Hotelkette Choice gibt es in Deutschland nur wenige Informationen. Das liegt sicherlich auch daran, dass das Loyalitätsprogamm Choice Privileges hierzulande wenig bekannt ist und es nicht viele Hotels der Kette gibt. Allerdings lohnt sich ein Blick über den Tellerrand, denn Choice ist in Nordeuropa extrem stark vertreten und hier Marktführer. Das Besondere? Euch erwarten wirklich geniale Einlösungen von Punkten, wie ich Euch bereits in einer Ausgabe von Punkteparadies vorgestellt habe. Dadurch, dass Ihr Choice Punkte immer wieder günstig kaufen könnt, lohnt sich das auch ohne je zuvor in einem Hotel der Kette übernachtet zu haben.

Choice erlaubt Buchungen neuerdings 100 Tage im Voraus

Die größte Schwäche an dem Programm war bislang, dass Ihr Buchungen mit Punkte maximal 30 Tage vor dem Aufenthalt vornehmen konntet, wodurch die Planungssicherheit doch stark schwindet. Das hat sich gerade geändert, denn mittlerweile können eingeloggte Mitglieder Hotels bis zu 100 Tage im Voraus buchen. Beispielhaft seht Ihr hier eine Übernachtung Anfang August in Stockholm:

Choice Stockholm Beispiel

Beachtet bitte, dass die Anzeige nur dann korrekt funktioniert, wenn Ihr in Eurem Account eingeloggt seid (ob Ihr Punkte habt, spielt keine Rolle). Seid Ihr nicht eingeloggt, zeigt die Suche bei “Rewards Points” schlichtweg “Sold Out” an. Ihr solltet deshalb unbedingt einen Account erstellen und könnt so noch vor dem Kauf von Punkten sehen, welche Hotels in einer bestimmten Nacht innerhalb der nächsten 100 Tage verfügbar sind.

Nicht alle Hotels sind 100 Tage im Voraus buchbar

Trotz der Ankündigung von Choice ist mir bei der Recherche aufgefallen, dass keineswegs alle Hotels in Nordeuropa sich auch wirklich bis zu 100 Tage im Voraus buchen lassen. Bei der oben genannten Recherche kommt beispielsweise bei einigen Hotels diese Anzeige:

Choice Stockholm Beispiel 2

Auch diese Meldung ist allerdings nicht korrekt, denn das Clarion Hotel Stockholm finde ich zum Beispiel an anderen Daten, zum Beispiel vom 16. auf den 17. Juli 2018, durchaus als mit Punkten verfügbar. Es scheint also möglich, dass die entsprechenden Hotels schlichtweg an den jeweiligen Daten generell nicht mit Punkten buchbar sind. Ihr solltet Euch also auf die verfügbaren Hotels konzentrieren.

Gegenwert von Choice Punkten kann enorm sein

Sofern Ihr das erste Mal von Choice Privileges hört und noch nicht ganz nachvollziehen könnt, warum diese Neuerung so positiv ist, will ich Euch am oben genannten Beispiel den enormen Gegenwert der Einlösung von Punkten zeigen. Bucht Ihr das Clarion Hotel Sign nämlich nicht mit Punkten, bezahlt Ihr 1.790 SEK, das entspricht knapp 175 Euro:

Clarion Hotel Sign

Kauft Ihr dagegen Punkte, kostet eine Übernachtung maximal 88 Euro. Dies ist der Preis von 10.000 Punkten beim Kauf ohne jegliche Boni. Immer wieder gibt es bei Choice aber einen Rabatt oder einen Bonus, sodass 10.000 Punkte im Idealfall nur 63 Euro kosten. In diesem Fall würdet Ihr also gerade einmal ein Drittel des normalen Preises bezahlen und erhaltet dennoch kostenfreies Frühtück.

Dies ist zudem nur ein Beispiel von vielen, teilweise ist sogar eine noch größere Ersparnis möglich. Bei einem von mir geplanten Trip nach Stockholm kostet dasselbe Hotel zum Beispiel 250 Euro pro Nacht… oder eben auch weiterhin 10.000 Punkte.

Fazit zu den Änderungen bei Choice Priviliges

Die Ausweitung der Buchungsfrist bei Choice Privileges ist eine größere Sache, als man im ersten Moment vermuten mag. Die Einlösung der Punkte in Nordeuropa ist schon heute ein wirklich großartiger Deal, nicht nur in Stockholm und Oslo. Die fehlende Planungssicherheit mit dem 30-Tage-Fenster war allerdings immer ein Hindernis. Genau dieses ist jetzt nicht mehr vorhanden, sodass der Kauf von Choice Punkten noch attraktiver wird!

Danke für den Tipp an OMAAT!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!