Home

Ryanair stellt einzige innerdeutsche Verbindung vorerst ein

Die Strecke mit der größten Konkurrenz in Deutschland ist voraussichtlich für einige Monate von einem Monopol bestimmt: Ryaniar zieht sich von der Strecke zurück, auch airberlin ist voraussichtlich nur noch wenige Wochen auf der Strecke aktiv.

Ryanair Boeing 737

Wer von Berlin nach Köln oder andersrum unterwegs ist, darf sich aktuell auf unglaubliche Preise freuen. Zwischenzeitlich haben wir Flüge für nur 5 Euro pro Strecke gesehen, mittlerweile liegt der Einstiegspreis bei 10 Euro pro Strecke. Der Zug ist an den meisten Daten deutlich teurer. Der Grund dafür: Ryanair bietet auf dieser Strecke innerdeutsche Verbindungen an – ein Novum. Doch damit ist es erst einmal wieder vorbei, zumindest vorübergehend.

Ryanair stellt innerdeutsche Verbindung zum 29. Oktober ein

Wie mehrere Medien, darunter die Berliner Morgenpost, berichten, stellt Ryanair die einzige innerdeutsche Verbindung vorerst wieder ein. Der Grund dafür liegt in einem Pilotenmangel und strategischen Problemen bei Ryanair, welche die Airline zu Hunderten Streichungen gezwungen haben. Überraschend kommt das auf der Verbindung von Köln nach Berlin (Schönefeld) dennoch, da Ryanair hier bislang fünf Mal pro Tag in beide Richtungen unterwegs war. Ab dem 30. Oktober fliegt dagegen keine einzige Ryanair-Maschine mehr auf dieser Rotation. Immerhin: Ab dem 25. März 2018 stehen die Flüge wieder im Flugplan. Mittelfristig sind also wieder fünf tägliche Flüge geplant.

Zukunft von airberlin auf der Strecke von Berlin nach Köln ist offen

Entgegen der Berichte mehrerer Medien ist die Strecke von Berlin nach Köln seitens airberlin bislang nicht komplett gestrichen. In einer Vertriebsmeldung sind zwar einige Rotationen aufgeführt, die bereits seit heute nicht mehr stattfinden, es gibt aber weiterhin tägliche Flüge von Berlin nach Köln. airberlin ist vorerst weiterhin vier oder fünf Mal täglich auf der Strecke von Berlin-Tegel nach Köln-Bonn unterwegs.

airberlin airbus a320 start

Bedenken solltet Ihr allerdings, dass es Gerüchte gibt, dass airberlin den Flugbetrieb bereits zum 31. Oktober einstellt. Auf der Strecke von Berlin nach Köln gibt es entsprechend ab dem 1. November auch keine Tickets mehr zu Normalpreisen, sondern ausschließlich flexible Buchungsklassen.

Eurowings wird für fünf Monate zum Monopolisten

Die Streichung der Flüge seitens Ryanair und das baldige Ende von airberlin werden Eurowings auf der wichtigen innerdeutschen Strecken zukünftig zum Monopolist machen. Auch bei den Preisen lässt sich das beobachten. Bislang ging es im Idealfall für 20 Euro hin und zurück:

SXF CGN

In den kommenden Monaten müsst Ihr Euch dagegen auf Preise von 80 Euro hin und zurück einstellen:

TXL CGN

Doch das ist nur eine Momentaufnahme mit frühzeitiger Buchung, besonders kurzfristige Tickets werden mit großer Wahrscheinlichkeit ohne Konkurrenz noch deutlich teurer. Immerhin: Ryanair kehrt Ende März 2018 wieder zurück, wenngleich es aktuell noch keine Tickets ab 9,99 Euro gibt. Vielleicht beenden die Iren den Preiskampf auf der innerdeutschen Prestigestrecke sogar.

Fazit zur innerdeutschen Ryanair-Streichung

Die Strecke von Berlin nach Köln ist für Ryanair sicherlich kein Gewinnbringer, was erklärt, warum diese Verbindung auf Grund der operativen Probleme von Ryanair vorerst verschwindet. Für Passagiere sind das schlechte Nachrichten, denn die Flüge auf dieser Strecke werden damit signifikant teurer. Es bleibt abzuwarten, ob Ryanair ab April den Preiskampf wieder anheizt oder die Zeit von innerdeutschen 9,99 Euro endgültig vorbei ist.

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Kategorien: Home, News

Tags: , , ,

Kommentar verfassen