Home

Bei Eurowings droht ab Montag ein Streik

Fluggäste sollten sich auf Probleme bei Eurowings Flügen gefasst machen. Die Gewerkschaft UFO hat bekanntgegeben, ab Montag, den 24. Oktober, möglicherweise zu streiken.

Eurowings

Wer in den nächsten Wochen mit Eurowings unterwegs ist, sollte sich auf Probleme einstellen. Der Tarifvorstand der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO, Nicoley Baublies, hat in einer Videobotschaft angekündigt, dass die aktuellen Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag gescheitert sind. Die Folgen davon sollen laut der Gewerkschaft auch die Passagiere zu spüren bekommen. Bereits ab dem 24. Oktober 2016 soll es möglicherweise zu einem Streik kommen. Die Gewerkschaft hält sich bezüglich des genauen Datums derzeit noch bedeckt, will allerdings zwischen dem 24. Oktober und dem 7. November mindestens einmal zum Streik aufrufen. Wie lange der Streik dann andauern wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Konflikt geht um Arbeitsbedingungen und Bezahlung

Im aktuellen Tarifstreit zwischen den Flugbegleitern und der Lufthansa, zu der Eurowings gehört, geht es um die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung der Mitarbeiter von Eurowings. Andere Forderungen in den Verhandlungen sind eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge und eine Erfolgsbeteiligung. UFO vertritt dabei allen voran das Kabinenpersonal, allerdings auch eingie Mitarbeiter aus anderen Bereichen.

Bei Eurowings verdienen Flugbegleiter deutlich weniger als bei anderen Konzernairlines

Bei Eurowings verdienen Flugbegleiter deutlich weniger als bei anderen Konzernairlines

Die Verhandlungen scheinen allerdings nicht nur an den Zahlen gescheitert zu sein. Die UFO wirft der Eurowings-Führung auch vor, Vereinbarungen gebrochen zu haben. Genannt wird beispielsweise die Stationierung von Flugzeugen außerhalb von Deutschland und damit abseits des Tarifvertrags von Eurowings. Die Lufthansa argumentiert derweil, dass die Kostenbasis von Eurowings auch weiterhin zu hoch wäre, um mit anderen Billigfluggesellschaften in Europa mithalten zu können.

Eurowings bleibt für die Lufthansa ein ernstzunehmendes Problem

Den Streik schien die Lufthansa allerdings nicht abwenden zu wollen, denn die Eurowings-Geschäftsführung hat einen vorgelegten Schlichtungsversuch ihrerseits zurückgezogen. Doch der Streik ist bei Eurowings nur ein Problem von vielen. Zwar laufen die Langstrecken-Operationen mittlerweile ziemlich nach Plan, doch es gibt auf der Kurzstrecke so einige Probleme. So beträgt die durchschnittliche Verspätung von Eurowings-Flügen laut aerotelegraph.com 46 Minuten. Mehr als die Hälfte der Eurowings Flüge ist zudem mindestens 15 Minuten verspätet. Der Streik macht es für Passagiere in den nächsten Wochen allerdings noch schwerer, Termine zu planen. Wir halten Euch über genaue Termine und Zeiten wie immer auf dem Laufenden, damit Ihr möglichst frühzeitig umbuchen oder Eure Pläne ändern könnt!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Kategorien: Home, News

Tags: ,

Kommentar verfassen