News

Alle Änderungen bei airberlin topbonus

airberlin

Der airberlin topbonus Status hat sich in den letzten Jahren zu einem äußerst attraktiven Reisebegleiter entwickelt. Statuskunden von airberlin erhielten dabei auf Kurz- und Mittelstrecken gegenüber Statusinhabern bei anderen Airlines wie der Lufthansa deutlich mehr Vorteile. Das ändert sich nun. Wir haben alle Änderungen bei airberlin topbonus zusammengefasst.

Am Nachmittag haben wir Euch bereits die neue Tarifstruktur bei airberlin vorgestellt. Noch gravierender fallen die Änderungen allerdings im Vielfliegerprogramm topbonus aus. Wer sich ein Bild machen will, wie das Programm bislang aussah, kann einen Blick auf unsere topbonus Guides werfen:

Während sich bei der Einlösung von Meilen für den Moment nichts ändert, gibt es sowohl beim Meilensammeln als auch beim Status größere Veränderungen. Alle Veränderungen treten zum 12. Juli 2016 in Kraft.

Änderungen bei airberlin topbonus – Meilen sammeln

Entgegen einer ersten Version dieses Artikels ändern sich die Meilenwerte nur leicht. Wir haben in unserem Artikel zur neuen Tarifstruktur bei airberlin alle Änderungen ausführlich besprochen. Konkret sammelt man bei airberlin zukünftig auch weiterhin pauschale Werte, die sich an den früheren Werten der alten Tarife orientieren. Eine leichte Absenkung der Meilenwerte in den Tarifen Economy Classic und Economy Flex ist aber dennoch zu beobachten.

Die neuen Tarife auf Kurz- und Mittelstrecken von airberlin:

  • Economy Light: 125 Meilen auf Inlandsflügen / 250 Meilen auf grenzüberschreitenden Flügen
  • Economy Classic: 500 Meilen auf Inlandsflügen / 750 Meilen auf grenzüberschreitenden Flügen
  • Economy Flex: 1.000 Meilen auf Inlandsflügen / 1.000 Meilen auf grenzüberschreitenden Flügen

Auf der Langstrecke halten sich die Änderungen in Grenzen, hier gab es nur bei der Gutschrift in der Business Class Veränderungen. Die meisten Fluggäste sind hier entweder nicht von der neuen Regelung betroffen oder profitieren sogar (im Tarif Business Flex). Einzig bei günstigen Buchungen in der Business Class muss man sich auf eine leichte reduzierte Gutschrift einstellen.

Die neuen Tarife auf Langstrecken von airberlin:

  • Economy Saver: 50 Prozent der Entfernungsmeilen
  • Economy Classic: 100 Prozent der Entfernungsmeilen
  • Economy Flex: 150 Prozent der Entfernungsmeilen
  • Business Saver: 175 Prozent der Entfernungsmeilen
  • Business Classic: 200 Prozent der Entfernungsmeilen
  • Business Flex: 250 Prozent der Entfernungsmeilen

Beispiele für die veränderte Meilengutschrift und ihre Auswirkungen findet Ihr in unserem Artikel zur neuen Tarifstruktur bei airberlin!

Änderungen bei airberlin topbonus – Silber Status

Inhaber des airberlin Silber Status, den man mit 25.000 Statusmeilen oder 25 Segmenten mit airberlin erreicht, erhalten zukünftig einen von 20 auf 25 Prozent gestiegenen Bonus bei der Meilengutschrift. Änderungen gibt es auch bei der Gepäckmenge. Hier dürfen Inhaber des Silber Status zukünftig unabhängig vom gebuchten Tarif ein weiteres Gepäckstück sowie ein Sportgepäckstück mitnehmen.

Mit Silber Status hat man auch zukünftig Zugang zu den Exklusiven Wartebereichen

Mit Silber Status hat man auch zukünftig Zugang zu den Exklusiven Wartebereichen

In der Economy Class darf dieses Gepäckstück maximal 23 Kilogramm wiegen, in der Business Class 32 Kilogramm. Bislang durften Inhaber der Silber Karte unabhängig von der Reiseklasse ein zusätzliches Gepäckstück bis 32 Kilogramm mitnehmen. Eine entscheidende Verschlechterung für Inhaber des Silber Status ist der Wegfall des Benefits der Security Fast Lane, das allerdings erst zum 28. Oktober 2016 in Kraft tritt. Die anderen Vorteile des Status bleiben erhalten.

Alle Vorteile des Silber Status bei airberlin topbonus:

  • Meilenbonus: 25 Prozent Prämien- und Statusmeilen auf alle Flüge mit airberlin und Niki
  • Meine Strecke: Doppelte Prämienmeilen auf allen Flügen einer festgelegten Strecke
  • Kostenlose Sitzplatzreservierung in allen Tarifen
  • Vergünstigte Reservierung von XL-Seats
  • Priorität auf der Warteliste
  • Kostenloser Vorabend Check-In
  • Nutzung des Exklusiven Parkbereichs an einigen deutschen Flughäfen
  • Nutzung des Priority Check-In
  • Erhöhte Freigepäckmenge (ein zusätzliches Gepäckstück bis zu 23 Kilogramm in der Economy Class und 32 Kilogramm in der Business Class)
  • Zugang zum Exklusiven Wartebereich an ausgewählten Flughäfen
  • Zusätzliche Vorteile bei oneworld-Partnern (oneworld Ruby Status) und Etihad Airways-Partnern
  • Zusätzliche Vorteile bei den Mietwagenpartnern Sixt und Hertz

Änderungen bei airberlin topbonus – Gold Status

Auch wer den Gold Status bei airberlin hat, muss sich auf einige Verschlechterungen einstellen. Positiv fällt dabei einzig und allein auf, dass der Bonus bei der Meilengutschrift von 40 auf 50 Prozent ansteigt. Ansonsten müssen sich Inhaber des Gold Status ebenfalls auf dieselben Änderungen bei den Gepäckmenge einstellen wie Inhaber des Silber Status.

CPH Apartment Kopenhagen

Auch der Lounge-Zugang für Gold Mitglieder bleibt erhalten

Zusätzlich fällt ein weiterer Vorteil weg. Auch wer den Gold Status inne hat, darf zukünftig nur noch eins und nicht mehr zwei Handgepäckstücke mit an Bord nehmen. Alle anderen Vorteile bleiben bestehen.

Alle Vorteile des Gold Status bei airberlin topbonus:

  • Alle Vorteile des topbonus Silber Status
  • Meilenbonus: 50 Prozent Prämien- und Statusmeilen auf alle Flüge mit airberlin und Niki
  • Kostenlose Reservierung von XL-Seats
  • Buchungsgarantie bis 48 Stunden vor Abflug
  • Exklusive Gold-Hotline für prioritäre Behandlung
  • Zugang zu Flughafen-Lounges
  • Pre-Boarding: Zutritt zum Flugzeug vor allen anderen Passagieren
  • Nutzung der Security Fast Lane
  • Priority Seating: Sitzplätze im vorderen Bereich des Flugzeugs
  • Freier Nebenplatz: Kein Sitznachbar, wenn das Flugzeug nicht voll gebucht ist
  • Zusätzliche Vorteile bei oneworld-Partnern (oneworld Sapphire Status) und Etihad Airways-Partnern

Änderungen bei airberlin topbonus – Platinum Status

Insgesamt die meisten Vorteile verlieren Inhaber des Platinum Status. Statt wie bisher zwei zusätzliche Gepäckstücke müssen sich Gäste mit dem Platinum Status darauf einstellen, dass sie in zukünftig auch nur noch ein zusätzliches Gepäckstück mitnehmen dürfen. Auch hier wird die Freigepäckmenge bei einer Buchung in der Economy Class auf 23 Kilogramm statt wie bisher 32 Kilogramm pro Gepäckstück begrenzt.

Gourmet Menü Niki

Das kostenfreie Gourmet Menü für Platinum Kunden fällt weg

Auch mit Platinum Status darf man zukünftig kein zusätzliches Handgepäckstück mehr mit an Bord. Außerdem fällt das kostenfreie Gourmet-Menü auf grenzüberschreitenden Strecken weg. Einziger neuer Vorteil des airberlin Platinum Status ist ein höherer Bonus, der sich auch erstmals von dem für Gold-Mitglieder abhebt. Mit Platinum Status erhält man zukünftig 75 Prozent der Basismeilen als Bonus.

Alle Vorteile des Platinum Status bei airberlin topbonus:

  • Alle Vorteile des topbonus Silber- und Gold-Status
  • Meilenbonus: 75 Prozent Prämien- und Statusmeilen auf alle Flüge mit airberlin und Niki
  • Buchungsgarantie bis 24 Stunden vor Abflug
  • Exklusive Platinum-Hotline für prioritäre Behandlung
  • Zugang zu Flughafen-Lounges inklusive First Class Lounges
  • Zwei Voucher für Upgrades in die Business Class auf der Langstrecke
  • Zusätzliche Vorteile bei oneworld-Partnern (oneworld Emerald Status) und Etihad Airways-Partnern

Änderungen bei airberlin topbonus – Fazit

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass sich Mitglieder des Vielfliegerprogramms topbonus zukünftig auf weniger Vorteile einstellen müssen. Zudem wird das Meilensammlen auf Kurz- und Mittelstrecken erschwert. Besonders im Pendlertarif Economy Classic gibt es eine Absenkung. Statusinhaber müssen sich zudem darauf einstellen, dass sie zukünftig die Security Fast Lane (Silber Status) nicht mehr nutzen können, kein zusätzliches Handgepäckstück mehr an Bord nehmen dürfen (Gold und Platinum Status) und kein Gourmet Menü mehr erhalten (Platinum Status). Zusätzlich sinkt die Freigepäckmenge für Statusinhaber in allen Tarifen. Einzige positive Änderung ist der höhere Bonus für Statusinhaber.

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Kommentar verfassen