Home

airberlin startet Expansion auf der Langstrecke

Die finanziell angeschlagene airberlin wagt die Flucht nach vorne. Die Airline hat drei neue Langstrecken angekündigt und will zudem ihre Präsenz auf bereits existierenden Strecken stark verstärken.

airberlin A330

Mit airberlin kommt man zukünftig deutlich einfacher in die USA. Die deutsche Airline hat angekündigt, dass sie zum Sommerflugplan 2017, also ab Mai des kommenden Jahres, drei neue Verbindungen ins Programm aufnehmen will. Dabei handelt es sich um zwei Verbindungen ab Berlin und eine neue Verbindung ab Düsseldorf. Die Expansion kommt nur ein Jahr nach der letzten Langstrecken-Expansion nach Westen, als San Francisco, Havanna, Dallas (zwischenzeitlich wieder eingestellt) und Boston als neue Ziele ab Düsseldorf hinzukamen.

airberlin fliegt von Berlin nach Los Angeles und San Francisco

Von Berlin  soll es zukünftig sowohl nach Los Angeles als auch nach San Francisco gehen. Beide Strecken bietet airberlin bereits ab Düsseldorf an. Nach San Francisco fliegt airberlin ab der deutschen Bundeshauptstadt zukünftig vier Mal pro Woche, nach Los Angeles geht es drei Mal die Woche.

Kalifornien

airberlin fliegt im Sommerflugplan 2017 täglich von Berlin nach Kalifornien

Damit aber noch nicht genug, denn die bislang nur im Winterflugplan angebotene Verbindung nach Miami will airberlin von nun an auch im Sommer beibehalten. Nach New York geht es zudem montags, freitags und sonntags gleich zwei Mal täglich. Damit fliegt die Airline auf der Langstrecke ab Berlin ab dem Sommerflugplan 2017 die folgenden Ziele in den USA an:

  • Chicago (täglich)
  • Miami (drei Mal pro Woche)
  • New York (zehn Mal pro Woche)
  • Los Angeles (drei Mal pro Woche)
  • San Francisco (vier Mal pro Woche)

Von Düsseldorf neu nach Orlando in Florida

Auch in Düsseldorf expandiert airberlin weiterhin. Zum Sommerflugplan 2016 soll vor Ort die zehnte Maschine vom Typ Airbus A330 stationiert werden. Mit dieser soll es dann fünf Mal pro Woche nach Orlando in Florida gehen. Dabei handelt es sich nach Fort Myers und Miami um die dritte Destination in diesem Bundesstaat.

San Francisco

airberlin erhöht auch die Frequenzen nach San Francisco

Zugleich erhöht airberlin die Frequenzen nach Boston und San Francisco und fliegt beide Ziele zukünftig täglich an. Der Flug nach New York wird zwei Mal pro Tag angeboten. Damit fliegt airberlin im Sommer 2017 die folgenden Ziele in den USA ab Düsseldorf an:

  • Boston (täglich)
  • Fort Myers (vier Mal pro Woche)
  • Miami  (täglich)
  • New York (zwei Mal täglich)
  • Orlando (fünf Mal pro Woche)
  • Los Angeles (täglich)
  • San Francisco (täglich)

Gewagter Schritt in schwierigem Markt

Die Expansion von airberlin auf der Langstrecke kommt zu einem interessanten Zeitpunkt. Die Preise auf den Strecken zwischen Europa und Nordamerika sind so niedrig wie nie, sowohl in Economy als auch in der Business Class. Dass sich weitere Langstrecken zu sowieso schon günstig angebotenen Zielen in Nordamerika lohnen, überrascht ein wenig. Blickt man allerdings auf die aufgerufenen Preise in gegengesetzter Richtung, erkennt man, wo airberlin hohes Gewinnpotential sieht. Grundsätzlich bleibt festzuhalten, dass airberlin den Umbau zu einer “Hub-Airline” weiterhin konsequent fortführt. Gleichzeitig könnte airberlin sich von seinem dezentralen Geschäft trennen.

Quelle: aero.de

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kategorien: Home, News

Tags: , ,

Kommentar verfassen