Home

Wie ist der Stand der Dinge bei airberlin?

Die airberlin Insolvenz ist seit letztem Montag das bestimmende Thema. Wir wollen Euch in diesem Artikel auf den neuesten Stand der Dinge bei airberlin bringen und Euch zeigen, was Ihr bei anstehenden Flügen mit der Airline beachten müsst.

airberlin Etihad Lackierung

Die Situation von airberlin ist derzeit das Thema schlechthin. Wir haben hier auf reisetopia natürlich bereits über die Insolvenz von airberlin berichtet und uns auch intensiv mit dem Thema beschäftigt, was mit den Meilen bei airberlin topbonus passiert. Heute wollen wir Euch allerdings noch einmal auf den neuesten Stand bringen, damit Ihr wisst, was mit Euren Tickets und Meilen geschieht.

Wie geht es mit airberlin weiter?

Die vermutlich wichtigste Frage ist aktuell, wie die Zukunft von airberlin aussieht. Die deutsche Airline wird derzeit durch einen Kredit der Bundesregierung über Wasser gehalten. Der Flugbetrieb soll bis mindestens Ende November so aufrecht erhalten werden. Eine Lösung deutet sich aber schon deutlich früher an, in manchen Presseartikeln ist sogar von einer Übernahme innerhalb der nächsten ein bis zwei Wochen die Rede.

Der aktuell wahrscheinlichste Käufer eines Großteils von airberlin ist die Lufthansa. Die größte deutsche Airline will laut Pressemeldungen bis zu 90 Flugzeuge und damit einen Großteil der airberlin-Flotte übernehmen. Zu diesen 90 Flugzeugen werden allerdings auch die knapp 40 Maschinen gezählt, die aktuell bereits im Einsatz für Eurowings sind. Es wird zudem spekuliert, dass die Lufthansa allen voran ein Interesse an den Großraumflugzeugen vom Typ Airbus A330-200 hat. Diese könnten nach der Übernahme in die Flotte von Eurowings wandern.

Eurowings

Neben der Lufthansa gibt es aktuell drei weitere ernsthafte Interessenten. Spekuliert wird unter anderem, dass EasyJet einen Teil der Flotte übernehmen könnte. Gerade die Kurzstreckenflugzeuge und der Standort Berlin scheinen für die Briten interessant. In Anbetracht des Brexits ist EasyJet zudem auf der Suche nach einem Weg, um an eine Betriebslizenz eines EU-Mitgliedsstaates zu kommen. Neben EasyJet gilt der Ferienkonzern TUI als Interessent an der Übernahme von Flugzeugen und damit verbundenen Streckenrechten auf Urlaubsstrecken. Ein geplantes Joint Venture mit der airberlin-Tochter Niki war vor einigen Wochen geplatzt. Dennoch scheint TUI das Interesse an Niki, die als eines der Filetstücke von airberlin gilt, nicht verloren zu haben.

niki airbus a320 landeanflug

Sehr interessant ist zudem ein komplett neuer Spieler, der Unternehmer Rudolf Wöhrl. Dieser hatte bereits in der Vergangenheit Interesse an airberlin angemeldet, war allerdings auf taube Ohren gestoßen. Über eine Münchner Kanzlei hat der Unternehmer gemeinsam mit anderen Investoren ein Angebot auf eine Übernahme von airberlin abgegeben. Besonders interessant dabei: Wöhrl will die airberlin in ihrer derzeitigen Form erhalten und nicht zerschlagen. Alle anderen potentiellen Käufer scheinen ausschließlich an bestimmten Unternehmensteilen interessiert.

Was passiert mit Tickets und Gutscheinen bei airberlin?

Sehr komplex ist die Situation bezüglich gebuchter Tickets bei airberlin. Die Durchführung der Flüge bis einschließlich Ende November scheint gesichert. Ihr sollte Euch also keine Sorgen machen, wenn Ihr einen Flug in den kommenden Wochen habt. Sofern Ihr allerdings einen Flug habt, der erst im Dezember oder gar im neuen Jahr stattfindet, gilt es für den Moment abzuwarten. Es ist zwar wahrscheinlich, dass die Flüge entweder weiterhin durchgeführt werden oder Ihr auf eine andere Airline umgebucht werdet, ein gewisses Restrisiko besteht aber in jedem Fall.

airberlin airbus a320 landeanflug

Problematisch ist die Sache dagegen, wenn Ihr Eure Tickets erstattet wissen wollt. Auf Grund des deutschen Insolvenzrechts, sind vor dem 15. August gebuchte Tickets bei airberlin, unabhängig von den Tarifregeln, nicht mehr stornierbar. Rückerstattungen sind nicht möglich. Umbuchungen dagegen sind im Rahmen der Tarifbedingungen weiterhin möglich. airberlin schreibt dazu:

Alle vor dem 15. August 2017 ausgestellten Tickets sind nicht mehr erstattbar. Dies ist insolvenzrechtlich ausgeschlossen. Für Tickets, die ab dem 15. August 2017 ausgestellt wurden, gelten die jeweils gültigen Tarif- konditionen.

Dieselbe Problematik ergibt sich bei Gutscheinen, die vor dem 15. August ausgestellt wurden. Auch diese können nicht mehr eingelöst werden. Bei airberlin heißt es dazu:

Gutscheine können nicht mehr eingelöst werden. Eine Nutzung der noch nicht eingelösten Gutscheine ist insolvenzrechtlich ausgeschlossen. Für betroffene Gutscheininhaber besteht die Möglichkeit, die Forderung aus diesem Gutschein nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens zur Insolvenztabelle anzumelden. Über das förmliche Verfahren werden wir später noch gesondert informieren. Bereits gebuchte Tickets unter Einlösung eines Voucher behalten ihre Gültigkeit.

Leider gilt dieselbe Regelung auch für jegliche Kompensatiosnzahlungen, die Euch theoretisch für vor dem 15. August durchgeführt Flüge zustehen. Hierzu die FAQ bei airberlin:

Nein. Für Abflüge vor Insolvenzantragstellung kann leider keine Kompensation gezahlt werden. Dies ist insolvenzrechtlich ausgeschlossen. Für betroffene Passagiere besteht die Möglichkeit die Kompensationsforderung nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens zur Insolvenztabelle anzumelden. Für alle Abflüge nach Insolvenzantragstellung wenden Sie sich bitte an unser Guest Relation Team über unser Webformular.

Beachtet dabei generell, dass diese Regelungen immer nur für gebuchte Tickets, ausgestellte Gutscheine und absolvierte Flüge vor dem 15. August gilt. Flüge, die Ihr seit dem 15. August gebucht habt, können storniert werden. Genauso können Gutscheine, die nach diesem Datum ausgestellt wurden, weiterhin eingelöst werden. Kam es nach diesem Datum zu Verspätungen oder Ausfällen, steht Euch auch zudem auch eine Kompensation nach der EU-Verodnung für Fluggastrechte zu.

Kann ich bedenkenlos Tickets bei airberlin buchen?

Kaum vollständig beantworten lässt sich die Frage, ob man noch Tickets mit airberlin buchen kann. Sofern es sich um kurzfristige Tickets handelt, müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Der Flugbetrieb wird nach Plan weitergeführt. Gemeinhin sollten alle Tickets bis Ende November sicher sein, so behauptet es zumindest das Wirtschaftsministerium.

Düsseldorf Airport airberlin

Was mit nach diesem Datum gebuchten Flügen passieren wird, ist leider vollkommen unklar. Die Wahrscheinlichkeit ist zwar hoch, dass die Flüge entweder durchgeführt oder Ihr kostenfrei umgebucht werdet. Ein gewisses Restrisiko bleibt allerdings dennoch, weswegen wir Euch von einer Buchung nach November 2017 im Moment abraten.

Was passiert mit Meilen bei airberlin topbonus?

Über den aktuellen Stand der Situation bei airberlin topbonus, haben wir Euch in einem gesonderten Artikel berichtet. Meilen könnt Ihr momentan auch weiterhin nicht einlösen. Statusvorteile dagegen werden weltweit, auch bei den Allianzpartnern, gewährt. Wann die “Blockade” bei topbonus vorbei ist, lässt sich derzeit noch nicht absehen. Auch hier gibt es zahlreiche verschiedene Szenarien.

Fazit zur aktuellen Situation von airberlin

Sofern Ihr in den kommenden Wochen mit airberlin fliegt, müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Die Flüge werden durchgeführt und Ihr habt bei Problemen sogar einen Anspruch auf Kompensation. Unklar ist, was mit ab Dezember gebuchten Flügen passiert. Problematisch ist außerdem, dass vor dem 15. August gebuchte Tickets nicht mehr storniert werden können, alte Gutscheine nicht mehr eingelöst werden können und eine Rückerstattung des Ticketpreises für vor dem 15. August ausgestellte Flugscheine ebenfalls ausgeschlossen ist. Wir von reisetopia werden Euch über die Entwicklungen in den kommenden Tagen und Woche natürlich weiterhin auf dem Laufenden halten!

Ihr habt noch Fragen? Meldet Euch gerne jederzeit in den Kommentaren oder via buchungshilfe@reisetopia.de bei uns!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Kommentar verfassen