Home

airberlin führt Business Class in Europa ein und streicht kostenfreie Verpflegung

Paukenschlag bei airberlin! Zukünftig gibt es auf Strecken innerhalb Europas eine Business Class, die kostenfreie Verpflegung in der Economy Class fällt im Gegenzug weg.

airberlin

Erst Gerüchte über einen Verkauf von dezentralen Strecken, dann die große Expansion nach Westen und nun die nächste gravierende Änderung. airberlin will noch in diesem Jahr eine Business Class einführen. Passagiere in der Economy Class müssen sich derweil ebenfalls auf eine große Änderung einstellen. airberlin bietet zukünftig keine kostenfreien Snacks und Getränke mehr an. Einzig das Schokoherz beim Aussteigen bleibt erhalten. Dieselben Änderungen gelten auch für die österreichische Tochter Niki.

airberlin führt Business Class auf der Kurz- und Mittelstrecke ein

Bei airberlin kann man zukünftig nicht nur auf der Langstrecke, sondern auch auf der Kurz- und Mittelstrecke Business Class fliegen. Noch in diesem Jahr will die airberlin das neue Produkt vorstellen. Bauliche Änderungen sind dabei nicht geplant. Vielmehr erhalten Passagiere der Business Class garantiert einen Platz in den ersten Reihe sowie einen freien Nebenplatz. Dazu kommt ein größerer Sitzabstand.

airberlin business

Weitere Vorteile für Business Class Passagiere sind ein bevorzugter Check-In Schalter, die Security Fast Lane sowie das Einsteigen vor allen anderen Passagieren. Selbstverständlich dürfen Business Class Passagiere zukünftig auch die Lounges nutzen. An Bord können Passagiere der airberlin Business Class sich zukünftig über ein Willkommensgetränk sowie eine freie Auswahl aus dem neuen à la carte Menü der airberlin freuen.

airberlin Gourmet Menü

Passagiere der Business Class können zukünftig frei aus der Speisekarte auswählen

Auch ein Kissen erwartet die Passagiere an Bord. Aufgeben können Passagiere der Business Class bei airberlin zwei Gepäckstücke bis 32 Kilogramm. Auch zwei Handgepäckstücke bis acht Kilogramm sind erlaubt. Alle Tickets in der neuen airberlin Business Class sind kostenfrei umbuchbar und können kostenfrei storniert werden. Zudem winkt eine Meilengutschrift in Höhe von 200 Prozent der Entfernungsmeilen.

airberlin streicht kostenfreie Snacks und Getränke und führt das Air Bistro ein

In der Economy Class muss man sich bei airberlin zukünftig darauf einstellen, für Essen und Getränke zu bezahlen. Das gilt für alle Passagiere, unabhängig von der Buchungsklasse und dem Status bei airberlin. Auch Wasser und Heißgetränke muss man zukünftig bezahlen. Für einen Kaffee fallen zukünftig 2,50 Euro an, Kaltgetränke wie Cola oder Wasser kann für 3 Euro kaufen. Dazu gibt es verschiedene sogenannte Kombiangebote.

Die kostenfreie Verpflegung fällt bei airberlin weg

Die kostenfreie Verpflegung fällt bei airberlin weg

Ein Muffin und ein Kaffee kosten beispielsweise 4,50 Euro. Die Currywurst und ein Kaltgetränk gibt es für neun Euro. Die Speisekarte soll zudem immer mal wieder verändert werden, um den Passagieren genug Abwechslung zu bieten. Auch lokale Produkte wie das BRLO Craft Beer soll es zukünftig an Bord geben. Ab 90 Minuten Flugzeit kann man zudem warme Menüs von Sansibar ordern. Teilweise muss man diese vorbestellen. Für mehr Informationen empfehlen wir unseren Artikel über die Gourmet Menüs bei airberlin!

Keine Veränderungen auf der Langstrecke von airberlin

Auf der Langstrecke bleibt derweil alles beim Alten. Es gibt weiterhin kostenfreie Mahlzeiten für alle Passagiere, auch die Getränke bleiben komplett kostenfrei. Auch in der Business Class gibt es hier keine Veränderungen.

Vielflieger von airberlin müssen mit Nachteilen zurechtkommen

Bitter sind die Nachrichten auch für Vielflieger von airberlin. Wer einen Gold oder Platinum Status bei der deutschen Airline hat, konnte bislang kostenfrei Plätze in der ersten Reihe reservieren. Platinum Gäste konnten bis zu den letzten gravierenden Änderungen sogar ein kostenfreies Gourmet Menü bestellen und zwei Handgepäckstücke mit an Bord nehmen. Die meisten dieser Vorteile gibt es bald nur noch für Passagiere der neuen Business Class von airberlin. Trotz Status heißt es laut bisherigen Informationen: Getränke und Snacks kosten zukünftig extra!

Quellen: airberlin Media / fvw.de

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Kommentar verfassen