Guides

Air Dolomiti Menü-Auswahl mit reisetopia

air-dolomiti-winter-menu

Ein Blick hinter die Kulissen gefällig? Gemeinsam mit dem Produktmanager von Air Dolomiti hat reisetopia die neuen Menüs für die Air Dolomiti Business Class zusammengestellt!

An dieser Stelle wollen wir Euch noch nicht zu viel verraten, aber einen kleinen Einblick hinter die Kulissen geben. Wir bei reisetopia haben es uns zum Ziel gesetzt, Euch mehr zu bieten als nur die besten Deals.

Deshalb gibt es bei uns zahlreiche Reviews, Guides, News und vieles mehr aus der Reisebranche. Darüber hinaus wollen wir Euch auch zeigen, wie das Leben “hinter dem Vorhang” abläuft.

Wie läuft die Wahl des Essens für die Business Class ab?

Wie die meisten anderen Airlines arbeitet auch Air Dolomiti mit einem festen Caterer zusammen. In diesem Fall ist das Munich Air Caterer, eine etwas kleinere Firma mit Sitz in Augsburg. Jedes halbe Jahr wird das Menü verändert, um Passagieren eine möglichst große Abwechslung zu bieten. Aus Italien kommen dabei die Vorgaben für die Mahlzeiten und eine Vorauswahl der Zutaten, die sich später in den Mahlzeiten wiederfinden sollen.

So sollte es nicht überraschen, dass die Mahlzeiten bei Air Dolomiti einen Fokus auf italienische Spezialitäten aufweisen. Beim weiteren Prozess durfte dann auch reisetopia dabei sein und gemeinsam mit dem Produktmanager die endgültigen Gerichte auswählen!

Wie viele Gerichte sieht man später auch wirklich im Flugzeug?

Grundsätzlich werden für jede Saison (Sommer & Winter) jeweils vier Gerichte pro Mahlzeit ausgewählt. Das bedeutet konkret, dass es vier verschiedene Frühstück, Mittagessen, süße Snacks am Nachmittag sowie Abendessen gibt. Die Selektion der Mittag- und Abendessen ist dabei identisch. Konkret gibt es entsprechend zwölf Mahlzeiten. Dazu kommen Nachspeisen beim Mittag- und Abendessen sowie ein zusätzlicher Snack bei besonders langen Flügen.

Air Dolomiti serviert in der Weihnachtszeit zudem ein Spezialmenü, das von einem Koch mit zwei Michelin Sterne kreiert wurde. Gemeinsam mit dem Produktmanager von Air Dolomiti hatte ich dabei die Gelegenheit, zu entscheiden, welche vier Gerichte man am Ende pro Mahlzeit auch im Flugzeug sehen wird.

Wie schmeckt das Flugzeugessen am Boden?

Flugzeugessen genießt nicht gerade den besten Ruf. Am Boden hat mich das Essen aber durchaus positiv überrascht, denn auch wenn die Budgets für Catering immer weiter sinken, ist die Qualität zumindest in der Business Class noch immer recht hoch. Beim Testen der verschiedenen Menüs wurde mir auch mitgeteilt, dass bei Air Dolomiti nur kalte Mahlzeiten serviert werden.

Auch das kann ich persönlich nur positiv beurteilen, denn aufgewärmtes Essen schmeckt in der Luft vielfach schlichtweg nicht. Besonders bei den verschiedenen kalten Platten fand ich die Qualität durch die Bank sehr anständig. Generell hatte ich den Eindruck: Weniger ist mehr. Bei Air Dolomiti versucht sich niemand an besonders ausgefallenen Kreationen. Gerade in der Luft kann das ein entscheidender Vorteil sein.

Schmeckt das Essen in der Luft gleich?

Natürlich will ich an dieser Stelle nichts loben, das in der Luft am Ende doch nicht schmeckt. Deshalb geht es für mich Anfang des nächsten Jahres nach Italien, um das neue Menü der Business Class auf zwei Flügen auch auf 10.000 Metern Höhe zu testen.Natürlich werde ich Euch auch darüber wieder berichten und Euch in den nächsten Monaten zudem mit weiteren Berichten von hinter den Kulissen versorgen!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kommentar verfassen